Frage von Marco1976xx, 116

Beziehung mit Frau mit Kind. Fühle mich irgendwie unnütz und nicht geliebt?

Hallo Community,

ich habe z.Zt ein Gefühlsproblem. Ich bin seit ca. 1 1/2 Monaten mit einer Frau zusammen ( 38 Jahre mit Sohn von 9 Jahren ) und sollte eigentlich eher glücklich sein da sie mir sehr gut gefällt, ich mit ihr gut auskomme und schon große Gefühle für sie empfinde.

Jedoch habe ich von ihrer Seite aus den Eindruck als würde sie mich gar nicht wirklich mögen, oder lieben oder vielleicht überhaupt irgendwelche Gefühle haben.

Alles bei ihr dreht sich NUR um ihr Kind. Wie toll, wie super, usw. Auch kommen immer Tiefschläge ( unterbewusst ? ) was das Kind und seine Gene betrifft.

Ich versuche es mal anhand von Beispielen zu beschreiben. Damit ihr mich und evtl. mein Problem besser verstehen könnt.

Wenn wir uns treffen und was unternehmen erzählt sie immer was ihr Kind so alles tolles gemacht hat. Wie gut es in einer gewissen Sache war oder wenn es z.B. von Friseur kommt, wie supertoll es aussieht. Für mich hat sie irgendwie nie solche warmen Worte parat. Da kommt maximal ein "freu mich dich wiederzusehen" oder "ich mag deine süße Art". Kein ich vermisse dich, mag dich sehr oder oder oder. So wies halt normalerweise in einer Beziehung sein sollte.

Auch wenn es ums aussehen des Kindes geht. Spricht sie von tollen Genen ( nicht nur von ihr ) die das Kind mitbekommen hat. Der Kindsvater war ja auch ein super Mann gewesen ( wie sagte sie zu mir. Wortwörtlich : Er sah schon ein wenig aus wie Ronaldo ). SUPER. GANZ TOLL. Will ich das unbedingt wissen ? Soll sie doch wieder zu ihm zurück gehen. Sowas baut natürlich nicht gerade auf und dadurch fühle ich mich schon nicht wirklich als Partner der Frau, sondern nur als Zeitvertreib :(. Ich möchte auch das Gefühl bekommen wichtig zu sein oder geliebt zu werden. Aber anscheinend geht das nur bei ihrem Kind.

Ich hoffe ihr könnte mein Anliegen nachvollziehen. Manchmal denke ich echt die Frau suchte eigentlich kein FREUND oder PARTNER zum lieben, sondern NUR um nicht alleine zu sein oder jemanden zu haben um wegzugehen.

Mache ich mir zuviel Gedanken ? Oder reagiere ich falsch ? Wer kennt ähnliches ? Es ist ja auch nicht so das ich keine Kinder mag, im Gegenteil, wäre schon froh ein Kind zu haben, jedoch klappte es mit einem eigenen bis dato nicht. Und ich würde mich auch freuen wenn es mit ihrem Kind klappt und sich eine gute Freundschaft entwickeln könnte und am Ende man als (Patchwork)Familie leben könnte ( auch wenn das fast unmöglich wird, da der Kindsvater sein Kind fast jedes Wochenende sieht und unter der Woche so oft er will )

Jedoch sollte die Frau mich dazu aber auch lieben, mögen oder Gefühle haben. Falls das überhaupt noch möglich ist, wenn man ein Kind hat !?

Gruß

Marco

Antwort
von thlu1, 30

Das eine Mutter ein ganz besonderes Verhältnis zu ihrem Kind haben möchte, ist nur allzu normal. Das wirst du auch nicht ändern können und du solltest auch nicht versuchen eifersüchtig auf das Kind zu sein, denn das Kind kann dafür auch nichts. Das Eltern manchmal ein etwas realitätsfremdes Bild von ihren Kindern haben und wirklich alles in den höchsten Tönen loben, ist durchaus diskussionswürdig.

Dennoch solltest du nicht versuchen, dich zwischen die Mutter und ihr Kind zu stellen. Woran ihr arbeiten solltet ist euer Verhältnis zu einander. Aber nicht so, wie du es hier beschreibst, sondern schildere ihr, wie du dich bei ihr fühlst, ohne dich dabei mit dem Kind zu vergleichen. Du stehst mit dem Kind nicht im Wettbewerb, auch wenn du es manchmal so empfindest. Und glaub mir, ein Kind spürt deine Eifersucht noch viel mehr. Es muss doch erst mal verstehen lernen, dass der geliebte Vater nicht mehr Teil der Familie ist und dann kommst auch noch du dazu (bitte verstehe das nicht falsch, aber für das Kind bist du doch erst mal der, der dem Vater die Mutter weggenommen hat. Kinder sind nicht so rational, wie wir. Also, kläre es mit deiner Frau/Freundin, denn du liebst sie. Vielleicht ist sie mit ihrer Rolle ja auch etwas überfordert.

Antwort
von Anna1107, 25

Ich denke nicht dass du überreagierst.

Jedoch wie im kommentar darunter muss auch ich ehrlich sagen dass das kind für sie immer an 1. Stelle stehen wird. Sie wird immer ihr kind vorziehen.
Dass sie dir aber viel erzählt was sie mit ihm erlebt hat finde ich zeigt dass sie dich daran teil haben lässt.

Es ist schade dass du nicht erwähnst wie das verhältnis zu dir und ihrem sohn ist. Gibt es unternehmungen zu 3.? Akzeptiert er dich? Wie ist dein umgang mit ihm?

Dass sie von ihrem ex erzählt ist nicht schön da verstehe ich dich total. Darüber würde aber ich mit ihr offen reden. Auch über deine gefühle.

Dass der ex sein kind sehen will ist aber auch klar und dass er ihn oft abholt usw.... sei aber auch froh so bleibt auch zeit für zweisamkeit.
Ein kind ist immer eine verbindung zwischen zwei menschen und schliesst den kontakt nicht aus. Das muss dir klar sein dass es immer wieder schnittstellen geben könnte wo du auch ihrem ex über den weg läufst.

Dass sie nicht so offen über gefühle oder komplimente etc redet oder reden kann ist für mich zum einen evtl vorsicht zum anderen ist sie sonst dir gegenüber ein riesen gefühlsmensch?

Ich denke sie geht auch mit respekt an eine neue beziehung ran. Hatte sie seit es aus war mit ihrem ex eine beziehung? Warum ist es aus gegangen? Vllt hat sie sorge sich sofort wieder in etwas rein zu steigern und preis zu geben da sie sehr verletzt wurde und durch liebesgeständnisse kann man sich schon verletzlicher fühlen.

Wenn sie über ihr kind mit komplimente redet ist es finde ich etwas anderes. Es ist ihr kind von dem sie in der regel nicht enttäuscht wird oder verletzt werden kann wenn sie ihm liebesgeständnisse (natürlich anders gemeint) macht. Und zu dem es ist ihr kind, auf das man in der regel auch sehr stolz ist und sich freut wenn sich das kind freut.

Versuche die beziehung und eure gefühle zu klären durch ein offenes gespräch. Versuche dann evtl die beziehung in ihrem tempo angehen zu lassen... vllt braucht sie das einfach und zu dem signalisierst du ihr auf diesem weg sicherheit und dass du sie nicht unter druck setzt und sie wirklich willst. Vllt schafft sie es so sich zu öffnen....

Ich hoffe ich konnte dir ein paar gedankenanstöße geben was dir vllt auch einen anderen blickwinkel geben könnte....

Ich wünsche euch für eure beziehung und zukunft alles liebe :-)

Kommentar von Marco1976xx ,

Danke. Sind ein paar gute Anstöße dabei :). Aber kann eine Frau einen Mann überhaupt noch richtig lieben wenn ein Kind da ist ? Er wird im Prinzip immer nur noch irgendwie "der Mann der halt da ist" sein und nie mehr den Stellenwert besitzen wie bei einer Frau ohne Kind, oder ?

Kommentar von Anna1107 ,

nein das siehst du falsch! das kind hat seinen vater und wie du beschreibst ist er ja auch für den sohn da. also sie sucht gewiss niemanden der ihr das leben einer alleinerziehenden erleichtert. die liebe zum eigenen kind ist was unfassbares das wirst du sicherlich selbst noch merken. das ist mit der liebe zu einem partner nicht zu vergleichen! der partner wird ganz anders geschätzt als das kind! in einer intakten familie rutscht die liebe ja auch nicht einfach unter den tisch zwischen den partnern nur weil ein kind da ist..... rede offen mit ihr. ich glaube sie ist einfach nur vorsichtig. eine mutter will ja auch für ihr kind stark sein und das dauert evtl ein wenig länger bis sie sich öffnet.... ich kann mich natürlich auch täuschen. aber eine mutter wählt sich partner auch gezielter aus wer könnte auch zu meinem kind passen?!

Antwort
von Sternschnuppe40, 49

Sie ist halt sehr stolz auf ihren Sohn;)) 

Mütter reden gerne und auch mal viel über ihr Kind/er.

Was ich aber nicht in Ordnung finde das sie so über ihren Ex vor dir noch schwärmt.Soll ja kein Hass sein den beiden gegenüber zum Wohl vom Kind,aber respektlos ist es schon.

Rede mit ihr wie du dich fühlst,frag sie ob du für sie nur ein Zeitvertreib bist ,ihr seid halt noch nicht so lange zusammen das ist noch sehr früh .Frauen können natürlich den Partner lieben trotz Kind das kommt dir nur so vor.

Antwort
von Seanna, 40

Wenn mir jemand sagt, dass der Ex wie Ronaldo aussieht, würde ich mich wohl eher als Fortschritt sehen.

Des Weiteren solltest du mir IHR darüber reden, um erst mal zu sehen ob ihr das Problem bewusst ist und ob sie bewusst nichts ändern will oder nicht weiß wie, Hilfe braucht oder es nicht mal bemerkt.

Kommentar von Marco1976xx ,

Als Fortschritt ? Nur weil sie mit ihm nicht mehr zusammen ist ? Kann ja sein das er die Beziehung beendet hat. In dem Fall eher schlecht. War es umgekehrt kann es unter Umständen ein gutes Gefühl sein ;)

Antwort
von MagicalMonday, 49

Kommt drauf an, welchen Ronaldo sie meint. Brasilien oder Portugal? Das macht schon einen Unterschied. :)

Ansonsten kann man dir natürlich nur raten, mit deiner Freundin über deine Gefühle zu reden. In einer funktionierenden Beziehung sollte das eh kein Problem sein.

Wenn du dich in der Beziehung nämlich nicht geliebt fühlst, hat es in meinen Augen keinen Zweck. Dann wirst du nie mit ihr glücklich sein, und verlängerst nur dein Leiden. Also sprich das doch mal in Ruhe an und schaue, ob sich noch etwas ändern lässt. 

Antwort
von N3kr0One, 43

Für mich persönlich würde das gar nicht gehen.
Klar musst du wissen, dass an 1. Stelle immer das Kind steht, aber dir Dinge zu sagen, dass der Kindsvater wie Ronaldo aussah wäre für mich ein No-Go.
Also entweder hat die gute Frau ihre Manieren irgendwo unterm Sofa gelassen oder sie ist schlichtweg dumm.
Vergleiche mit dem Ex gehen doch immer in die Hose und wenn sie am Ex hängt, dann bist du nur der Lückenbüßer bzw. Trostpflaster.
Ich hätte "nein Danke" gesagt und hätte mich verkrümelt...aber das ist dein Leben, bisher noch deine Partnerin und deine Entscheidungen mit den Konsequenzen die du allein tragen musst.

Antwort
von amdros, 37

wie sagte sie zu mir. Wortwörtlich : Er sah schon ein wenig aus wie Ronaldo ). SUPER. GANZ TOLL. Will ich das unbedingt wissen

...ein eindeutiges Zeichen, daß sie mit ihrem Ex noch nicht ganz abgeschlossen hat!

Du solltest versuchen ihr klar zu machen, daß sie bitte ihre Vergangenheit auf sich beruhen lassen möchte wenn..ja wenn sie dich nicht verlieren möchte!! Es gehört wohl ein eindeutiges und unmißverständliches Wort an sie, um daß sie es auch versteht!

Nun ja..deine Umschreibung über ihre Aussagen hinsichtlich des Sohnes stehen wohl in dem nichts nach. Daß sie auf ihren Sohn stolz ist, das sei ihr durchaus gegönnt, daß sie bei dir aber Eifersucht schürt, ist ihr wohl nicht bewußt.

Zum anderen kann es aber auch durchaus möglich sein, daß ihr  Selbstvertrauen zu gering ist und sie davon ablenken will..denke aber auch, dies geschieht bei ihr im Unterbewußtsein!?

Versuch doch mal mit ihr darüber zu reden..wenn die Zeit dafür gegeben ist..also nicht mit der Tür ins Haus fallen!

Ich drück dir/euch die Daumen den Weg zu finden, der für euch beide genehm ist und bedenke, nach 1 1/2 Monaten kann noch nicht alles in den Bahnen verlaufen, die man sich für eine Partnerschaft wünscht! Dazu brauccht es seine Zeit.

Kommentar von Marco1976xx ,

Nun ja..deine Umschreibung über ihre Aussagen hinsichtlich des Sohnes stehen wohl in dem nichts nach. Daß sie auf ihren Sohn stolz ist, das sei ihr durchaus gegönnt, daß sie bei dir aber Eifersucht schürt, ist ihr wohl nicht bewußt.

Machen das alle Frauen so ? Ich mein es ist ihr Kind und sie darf ruhig Stolz sein, kein Problem, aber wenn man das GEfühl hat als könnte sie NUR ihr Kind lieben oder gern haben, das macht einen echt fertig :(

Kommentar von amdros ,

Ich glaub dir schon und auch absolut, daß es dich in die hintere Reihe schiebt. Du hast in der Hinsicht wohl auch keine Erfahrung und deshalb trifft es dich umsomehr.

Ich hatte ja auch geschrieben, daß es möglich sein kann, daß sie dir gegenüber sehr unsicher ist und damit auch von sich ablenken möchte. Zwar nur eine Vermutung..aber durchaus anzunehmen.

Rede mit ihr darüber..nicht in einem vorwurfsvollen Ton sondern eher, daß du dich in einer Situation befindest die dich annehmen läßt, daß sie dir gegenüber Aufmerksamkeit fehlen läßt!

Es gibt m. E. nichts, worüber man nicht reden kann! Das solltest du für dein Seelenheil tun! Friß es nicht in dich rein, denn das bringt gar nichts.

Kommentar von Marco1976xx ,

Richtig. Hab keinerlei Erfahrung mit Frau mit Kind.

Kommentar von amdros ,

Wird schon werden..nach 1 1/2 Monaten kann man auch nicht mehr erwarten. Versuch ein Kumpel für den Lütten zu sein und versuch dich nicht in die Vaterrolle hinein zu manövrieren..das könnte nach hinten los gehen!

Antwort
von Petersmann1979, 48

Ist (leider) ganz normal. Fast alle Frauen die ich kenne können über nichts anderes mehr reden als über Kinder sobald die auf der Welt sind.

Bei meiner eigenen Frau ist es zum Glück nicht ganz so schlimm, aber wenn Schwestern oder Freundinnen da sind, ist es ganz extrem, es gibt KEIN anderes Gesprächsthema mehr. Naja ich hau dann meist ab trink Bier und schau Fussball, auch nicht so schlecht wenn man mal Ruhe hat.

Das was du beschreibst durchlebt wahrscheinlich jeder Mann der eine Frau mit Kind hat, völlig egal ob es die eigenen Kinder sind, oder die vom vorherigen Partner. Wenn sich eine Frau zwischen Mann und Kind entscheiden muss wird sie sich zumindest meiner Erfahrung nach immer für das Kind entscheiden.

Hoffe es fühlt sich durch meine Antwort niemand angegriffen, das sind keine Fakten und andere empfinden es vl. ganz anders, aber ich kenne genug die ähnlich denken. ;) Meine Aussagen haben aber natürlich trotzdem keinen Anspruch auf Wahrheit... alles nur meine Erfahrungen und persönliches empfinden :) 

LG

Kommentar von Marco1976xx ,

Ich denke bei einem eigenen Kind fühlt es sich anders an. Da weiss man ja das man der Vater war und da darf sie ruhig schwärmen ;). Aber wenn man nun als neuer Partner dazu kommt und man das Gefühl hat als sei man "halt nur da", tut es schon weh...

Kommentar von Petersmann1979 ,

Natürlich, die vergleiche mit den guten Genen fallen bei mir natürlich weg, da hast du recht. Es ist auf diesem Gebiet wirklich schwer Tipps zu geben, aber ich versteh schon dass dich das nervt (mich nervts ja teilweise schon beim eigenen Kind). wenn ich jemand kennenlernen würde und die redet dann die ganze Zeit von einem fremden Kind würde ich wahrscheinlich bald abhauen - das ist aber bitte keine Aufforderung ;). Vl solltest du das Kind mal kennenlernen.

Antwort
von Januar07, 56

Irgendwie vermisse ich bei so viel Text eine Aussage darüber, wie Du Dich mit dem Jungen verstehst bzw. umgekehrt.

Kommentar von Marco1976xx ,

Das Kind habe ich noch gar nicht kennen gelernt

Kommentar von Januar07 ,

Dann sprich sie darauf an, daß Du gern an ihrem gesamten Leben teilnehmen willst. Und dazu gehört auf jeden Fall, dem Sohn vorgestellt zu werden.

Kommentar von Marco1976xx ,

Das sollte die Frau entscheiden. Wann es soweit ist

Kommentar von Januar07 ,

Das ist zwar richtig, aber ansprechen solltest Du das Thema dennoch.

Kommentar von amdros ,

@Marco1976....Aha..du kennst das Kind noch gar nicht! Umso verständlicher für mich ihr Verhalten. Sie möchte dir das Kind so nahe bringen wie nur möglich, um dich auf das Kind vorzubereiten!

Das wiederum empfinde ich als ganz normal und eher positiv für dich, dich schon vor dem kennen lernen, ihren Sohn in den schillersten Farben dir vorzustellen. Das solltest du auf jeden Fall positiv beleuchten!


Kommentar von Marco1976xx ,

So hab ich das noch gar nicht gesehen. Aber jetzt wo du es sagst macht es irgendwie auch Sinn. Bilder kenn ich von ihm mittlerweile schon

Kommentar von amdros ,

Dann geh mit ihr nicht mehr so rüde ins Gericht sondern absolut verständnisvoll ;-))

Drück dir die Daumen!!

Antwort
von sojosa, 44

Du siehst das nicht falsch und sie macht das nicht absichtlich. Warum redest du nicht mit ihr drüber und sagst ihr all das was du hier geschrieben hast? Vielleicht merkt sie ja gar nicht was sie dir antut.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten