Frage von Anonymvl15, 96

Beziehung mit besten Freund in Ordnung?

Ich bin jetzt kürzlich mit meinem besten Freund zusammen. Wir beide sind 16 und ich habe Angst, dass wenn wir uns trennen dass wir nicht mehr befreundet sind. Ich habe echt Angst ihn zu verlieren falls das mit der Beziehung schief läuft. Ist meine Angst berechtigt? Ist das richtig dass wir eine Beziehung eingegangen sind ? Ich liebe ihn und weiß er liebt mich aber hätte ich es doch bei einer Freundschaft belassen sollen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Duke1967, 38

Genieße erst einmal Eure Liebe und mache Dir nicht so viel Gedanken, was wäre wenn... Vielleicht ist es ja DIE große Liebe und hält ewig?!?!? Vielleicht aber auch nicht. Dann kommt es darauf, warum und wie Ihr Euch trennt. Davon abhängig ist eine Freundschaft durchaus weiter möglich, aber in den meisten Fällen nicht sehr wahrscheinlich. Manchmal geht man dann seiner Wege und Jahre später, wenn es nicht mehr weh tut, kann man wieder freundschaftlich Kontakt halten. Aber vielleicht will man das dann auch gar nicht mehr. Das ist bei jedem anders.

Tatsache ist, wenn Du Dich jetzt schon mit später belastest, was vielleicht sein KÖNNTE, belastet das Eure Beziehung bereits jetzt. Also mach Dich frei von diesen Gedanken und lebe im JETZT. Das ist alles was zählt. Ihr beide in diesem Moment. Was morgen sein wird, kann niemand sagen. Viel Glück für Euch, alles Gute. LG

Kommentar von tippi02 ,

tolle Antwort...daumen hoch

Kommentar von Duke1967 ,

Dankeschön... LG

Antwort
von LiselotteHerz, 44

Was machst Du Dir denn jetzt um ungelegte Eier Sorgen?

Ihr beide seid verliebt und das ist doch schön so. Wie sich das mal entwickelt, wenn ihr nicht mehr zusammen seid,kann Euch kein Mensch sagen.

Manche reden dann kaum noch miteinander, andere wiederum haben ein ganz normales freundschaftliches Verhältnis, auch wenn es mit einer Beziehung nicht geklappt hat.

Eine gute Zeit Euch beiden. lg Lilo

Antwort
von Theorn, 25

Die Angst ist in jedem fall berechtigt schließlich weiß man nie was die Zukunft bringen mag und nach einer Trennung ist eine Freundschaft auf dauer nicht mehr möglich weil die person die sich getrennt hat den anderen der noch gefühle hat und es akzeptieren musste unabsichtlich immer wieder verletzen wird.

Daher ist es IMMER ratsam bevor man so einen schritt wirklich tut sich gut zu überlegen was einem wichtiger ist die Gefühle die man in diesen moment verspürt oder die Jahre lange Freundschaft die man zu diesen Menschen hatte da das risiko diesen Menschen  für immer zu verlieren immer da sein wird wenn man sich für den weg der Gefühle entscheiden sollte.

Jeder muss aber letzt endlich seine eigene entscheidung treffen,ich Persönlich würde immer die Freundschaft wählen da man wahre Freunde nur selten findet un sie in der regel ein leben lang halten im gegensatz zu Beziehungen die heutzutage nur noch in wenigen einzel fällen wirklich noch ein leben lang halten und mit der zeit einfach zerbrechen aus den unterschiedlichsten Gründen und das währe es mir persönlich nicht wert dieses risiko einzugehen.

Da du aber bereits diesen schritt getan hast musst du deine ängste und zweifel überwinden und mit all deinem glück,gefühlen und positiven Einstellung dafür sorgen das es niemals zu einem Ende zwischen euch kommt und ihr jeden tag zusammen genießt so gut es geht und alles was zu streitereien oder ähnlichen führen könnte zu vermeiden und offen miteinander über alles zu reden sobald es mal probleme oder unstimmigkeiten geben sollte.

Ich kann euch nur viel glück wünschen für die zukunft und das du deine zweifel und ängste schnell von dir wirfst den auch diese können einer beziehung schweren schaden zufügen also hab den Mut und seih glücklich mit dem was du hast wenn es auf beidseitiger aufrichtigen liebe basieren sollte so kann nicht viel schief gehen.

Mfg Theorn.

Kommentar von Anonymvl15 ,

Danke. Ich hab mir eh genug Gedanken vor unserer Beziehung gemacht nur dann hat er mich gefragt ob wir zusammen sein wollen und dann hatte ich eh keine andere Wahl mehr weil ich ihn wirklich liebe und hätte ich nein gesagt dann wäre unsere Freundschaft auch zuende gewesen 

Antwort
von TimmiEberhadt, 35

Die Sache ist ja die. Selbst, wenn dich jetzt jemand davon überzeugt, dass es die beste Idee ist, doch lieber nur befreundet zu sein, wirst du das Verhältnis nicht einfach spurlos zurückdrehen können. 

Davon ab: ihr liebt euch und wollt zusammen sein. Das ist schon das Risiko wert. Ich kenne nicht wenige, die genau wie ihr in der Zeit zusammengekommen sind und jetzt glücklich verheiratet sind. 

Viel Glück euch ;)

Antwort
von Melinda1996, 18

Der Partner sollte der beste Freund sein aber in der beste Freund der Partner sein sollte das bezweifle ich. Den man brauch immer eine andere Person zu der man mal sagen kann ... Der ist richtig blöd ;)

Antwort
von Rubin92, 27

Mit dem besten Freund eine Beziehung ist das beste was man machen kann. Eine gute Grundbasis von Vertrauen ist ja schon vorhanden und man versteht sich gut.

Kommentar von Anonymvl15 ,

Ja schon aber wenn man sich trennt ist die Freundschaft auch vorbei und das ist mein Problem 

Kommentar von Rubin92 ,

Dann trennt man sich halt nicht, wenn beide der Kontakt wichtig ist

Antwort
von oceanholic, 34

Genau das hatte ich auch.

Und als wir uns getrennt hatten war auch die Freundschaft futsch. Fazit : Monatelange Trauer und geheule als er eine neue hatte. Totaler Kontaktabbruch. Ende vom Lied

Deshalb rate ich jedem davon ab.

LG


Antwort
von consusLp, 6

Wenn die Beziehung schief läuft ist es vorbei mit dem Kontakt! :|

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community