Frage von AnLaKitty, 48

Beziehung, Liebe, Respekt, Meinungsverschiedenheiten, Streit, Unterdrückung?

Wir haben eine schöne Beziehung, sind beide eifersüchtig, lieben uns, halten zusammen und haben selten Streit, aber er will so richtig den Mann in der Beziehung markieren, sodass ich mich manchmal unterdrückt fühle. zB er hat schlechte Laune - ich halte es aus. Ich hab schlechte Laune - er macht ein Drama. Also was er macht ist alles so ok aber wenn ich wegen der gleichen Sache was sage oder dementsprechend gelaunt bin werde ich angemeckert. Hat jemand mit sowas Erfahrungen? Ich brauche Tipps von Außenstehenden! Vielen Dank

Antwort
von Prinzessle, 11

Also zuerst einmal gratuliere ich Euch zu eurer funktionierenden Partnerschaft, in der Du ausgeglichener und gelassener erscheinst...

Sieh es einfach so, Du bist dahin gehend überlegen, weil Du die schlechten Launen Deines Partners nicht auf Dich persönlich beziehst, sondern ihm diesen Raum lässt....er kann dies noch nicht, so gesehen bist Du ihm überlegen...

Und wie dies ist, wenn man um die Umstände weiss, kann man mit gelassenem Hochmut reagieren und es somit an sich abperlen lassen, wissend, dass man es gut hat.....

Dass das gegockel von Männern nun mal zu ihrem Naturell gehören, das wir Frauen doch auch lieben...ist einfach so, Männer können dafür anderes, was wir wieder nicht so ganz verstehen....es ist ein geben und nehmen....

Wohl an, lass ihm diesen Raum, den Du für Dich schon längstens, weise und klug wie Du bist hinter Dir gelassen hast....

Schmunzeln hilft immer und Zeit geben auch

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Streit, 5

Mit eigenen Erfahrungen kann ich dir nicht dienen, es ist in dem von dir geschilderten Fall aber ganz offensichtlich, das zwischen dir und deinem Freund eine deutlich erkennbare Diskrepanz hinsichtlich sozusagen dem, wer was darf besteht und diese Diskrepanz ist auch ganz eindeutig zu deinen Ungunsten ausgerichtet. Dieser Umstand ist jedenfalls ein durchaus triftiger Grund für euch beide, um ihn bei Gelegenheit in einem Gespräch aus der Welt zu schaffen und sollte das nicht klappen, dann besteht über kurz oder lang auch eine ernsthafte Gefahr für die Beziehung.




Antwort
von BarbaraAndree, 19

Rede mit ihm und sage ihm, was du empfindest! Du solltest ihm auch deutlich machen, dass du sein "Chef-Gehabe" auf Dauer nicht ertragen wirst! Eine deutliche Ansage hilft oft, das habe ich auch gemacht. Man muss nur darauf achten, dass er sich auch daran hält (falls er einsichtig ist), sonst verfällt er wieder in sein altes Muster.

Antwort
von Deinefabi, 12

Ich hatte das Problem auch...
Aber ich kann dir nur sagen das ich nur angemekert wurde und irgendwann die Beziehung gebrochen wurde...
Ich lange deswegen getrauert also solltest du dir zu Herzen nehmen mit deinem Freund ein langes Gespräch zu führen und darüber reden was den einen über den anderen aufregt

Antwort
von Mignon4, 16

Lasse dich einfach nicht anmeckern oder akzeptiere seine schlechte Laune nicht. Verlasse das Zimmer und sage ihm, er dürfe wieder mit dir reden, wenn er sich beruhigt hat bzw. wenn seine Laune sich normalisiert hat.

Warum ist er so zu dir? Weil du es dir gefallen läßt. Das weiß er. Gerade das mußt du folglich unterbinden.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community