Beziehung aus oder ist sie noch zu retten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Als erstes würde ich mal sagen, das seine Verliebtheitsphase beendet ist. Diese kann zwar bis zu zwei oder zweieinhalb Jahren dauern. In der Kürze gibt es jedoch keine Einschränkungen.

Für mich liest sich das so, das dein Freund ein sehr unsicherer und uneigenständiger Mensch ist. Er hängt sich immer an jemanden dran, der ihm sagt was er tun oder nicht tun soll. Eine eigene Meinung scheint er nicht zu haben und wenn er diese hat, dann kann er sie gegenüber anderen nicht vertreten. Deshalb benutzt er wahrscheinlich auch Lügen.

Doch nicht nur dein Freund ist in meinen Auge ein Problem, sondern auch du. Warum muss er dich denn jede Sekunde anrufen? Warum muss er sofort zurückschreiben? Warum muss er sich mitten in der Nacht bei dir melden? Warum muss er morgens um 5 Uhr aufstehen um dich zur Arbeit zu bringen? Du bist doch erwachsen und kannst alleine zur Arbeit gehen.

Vielleicht hat er dies am Anfang freiwillig getan, um dir seine Liebe zu zeigen. Doch inzwischen scheint es so, als ob du dies alles von ihm fordern würdest. Dabei muss dies einzig und allein freiwillig geschehen. Du kannst dies nicht von ihm einfordern, denn er ist ein eigenständiger Mensch.

Der Sinn und Zweck einer Beziehung besteht nicht darin, es dem anderen Recht zu machen. Jeder ist in seinen Entscheidungen und Handeln frei und keinen Zwängen unterworfen. Was der eine für den anderen tun muss freiwillig und aus Liebe geschehen und nicht aus einer Verpflichtung heraus oder weil der andere das von ihm fordert.

Ein Gespräch wird in meinen Augen absolut nichts bringen. Denn du willst ihm letztendlich doch nur mitteilen, wie er zu sein hat, damit du zufrieden bist. Du musst erst Mal deine Einstellung zu Beziehung ändern.

Du hast deinem Freund auch keine Befehle zu erteilen oder ihm irgendetwas zu verbieten. Er kann sich treffen mit wem und wann immer er will. Er ist dein Freund, aber nicht dein Eigentum. Er ist ein freier Mensch und wenn er sich mit seinen Freunden treffen will, dann darf er das auch.

Du musst lernen, das du nicht der Nabel seiner Welt bist und nicht immer im Mittelpunkt stehst und auch nicht stehen kannst. Du hast auch kein Recht sein Handy zu kontrollieren. Das ist sein Eigentum und seine Privatsphäre und die hast du zu respektieren. Du überschreitest mit deinem Verhalten ihm gegenüber Grenzen.

Sicherlich ist es nicht gut und schön wenn er dich anlügt, aber wenn ich deine Schilderungen hier so lese, dann kann ich ehrlich gesagt verstehen, warum er das tut. Das soll keine Rechtfertigung für ihn sein, es ist aber eine Erklärung für sein Verhalten.

Auffällig ist auch das du nur schreibst was er für dich getan oder nicht getan hat. Doch was hast du in den ganzen 9 Monaten für ihn getan? Man kann in einer Beziehung nicht nur Nehmen, man muss auch Geben und das am Besten im Verhältnis 1 zu 1. Sicher kann dieses Verhältnis auch mal ungleich sein, wenn ein Partner krank ist oder eine Krise hat. Doch im großen und ganzen sollte das Verhältnis immer gleich sein.

Mein Eindruck:

Ihr beide seid von eurer Persönlichkeit labile Menschen. Er ist total unsicher und hat kein Selbstbewusstsein und du bist im Grunde auch sehr unsicher, versteckst dies jedoch hinter einer Dominanz die in Kontrolle und Bevormundung ausartet. Sobald du nicht im Mittelpunkt stehst, gibt es ein Problem.

Ich weiß nicht ob es wirklich so ist oder nicht. Das ist nur mein Eindruck. Ich will euch beiden da auch nicht zu nahe treten. Aber vielleicht solltet ihr euch beide mal, jeder für sich, in eine Therapie begeben um zu klären, warum ihr euch in einer Beziehung so verhaltet. Denn eines steht fest. Auf die Art und Weise wie ihr es jetzt tut, werdet ihr nie eine glückliche und erfüllte Beziehung führen können. Denn ihr werdet euch sehr wahrscheinlich nicht nur in der jetzigen Beziehung so verhalten. Diese Muster nehmt ihr automatisch mit in die nächste Beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich habe ihm den Kontakt zu seinen Freunden verboten." Das ist ja gruselig.
Kein Wunder dass er stiften geht.

Du hast, glaube ich, ganz alleine damit zu tun, wie er Dich momentan behandelt.

Kein Kerl macht sich bei seinen Freunden gerne zur Lachnummer, weil die Freundin versucht das Regiment in der Beziehung zu führen.

Einem Menschen, den man liebt, dem verbietet man seine Freunde nicht.

Versuchs bei der nächsten Beziehung mal weniger mit Kontrolle, sondern mehr mit gemeinsamen Einvernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch braucht seinen Freiraum auch in einer Beziehung. Dem Partner etwas erlauben oder verbieten halte ich für absolut kontraproduktiv und kindisch. Eine Beziehung lebt von Respekt und Akzeptanz und das man seinem Partner gewisse Freiräume lässt. Er scheint total unter Deiner Fuchtel zu stehen. Er hat das Recht mit seinen Freunden unterwegs zu sein...natürlich sollte er Dich dabei nicht vernachlässigen. Man muss Kompromisse und Einigungen finden. Auch finde ich es übertrieben, dass der Partner ständig erreichbar sein muss und man ständig darauf wartet, dass man sofort eine Rückmeldung erhält. Das nervt auf Dauer und bei einer längeren Beziehung, muss man nicht auch nachts noch ständig beteuern, dass man den anderen liebt und dies damit beweist, dass man sich unverzüglich meldet. Das ist eine ziemlich große Erwartungshaltung Deinerseits. Das Handy des anderen sollte ebenfalls Tabu sein. Wenn Vertrauen zwischen Euch herrscht, muss man nicht an das Handy des anderen gehen. Das gehört unter Privatsphäre. Regelt das Weggehen mit Freunden. Z. B. geht er Freitags mal mit seinen Freunden weg und ist bei Dir an dem Samstag. So oder so ähnlich, aber setze ihn nicht ständig unter Druck, das tötet auf Dauer jede Beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich haben diese Freunde nicht unbedingt den besten Einfluß. Wenn das Dein Freund selbst nicht merkt und er seine "Freunde" vorzieht, solltest Du Schluß machen.

Ich weiß ja nicht,wie alt Ihr seid, aber man kann einem Menschen schlecht vorschreiben, mit wem er befreundet sein darf und mit wem nicht.

Aber gib mal nicht so viel darauf, was Dir Dritte erzählen. Da wird oft übertrieben oder einfach dazu gedichtet, das muss nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube eher, dass es an dir liegt, wie er dich behandelt.

Du bist der absolute Kontrollfreak, "verbietest" und "erlaubst" deinem Freund Kontakt zu anderen und erwartest, jede Sekunde der absolute Mittelpunkt seines Universums zu sein. Was soll der arme Junge denn anderes machen, als dich zu belügen. Du vertraust ihm überhaupt nicht, erpresst ihn emotional, es ist ein Wunder, dass er unter deiner Fuchtel noch nicht erstickt ist.

Wenn du deine Kontrollsucht nicht in den Griff bekommst, wirst du ihn verlieren  ...... nicht, weil er dich nicht mehr liebt, sondern weil du ihm einen Ring durch die Nase gezogen hast und ihn daran herumführst: das wird sich auf Dauer niemand bieten lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Du scheinst sehr besitzergreifend zu sein. Das macht einen ziemlich unsexy auf Dauer. Und wenn seine Freunde dann gewisse Zweifel schüren, da sie die Angelegenheit direkt ansprechen, ist es meist 5 vor 12. Du solltest die Zügel etwas lockern. Es ist sinnfrei, wenn du dich so weit aus dem Fenster lehnst und ihm sogar Kontakte untersagst, anstatt dir die Frage zu stellen, wie es sein kann, dass andere überhaupt einen Grund finden, anzusetzen. 

Versteh mich bitte nicht falsch - aber ein Partner muss nicht 24 Std und 7 Tage die Woche auf Abruf bereit stehen. Jeder braucht gewisse Freiräume in einer Beziehung. Wenn dir nachts schlecht ist, ist das sehr unangenehm, aber kein Grund zB, den Partner anzurufen. Das ist doch etwas, was man selbst in den Griff bekommt. Und wenn es einem so schlecht geht, dass man Hilfe braucht, dann ruft man einen Rettungswagen. 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt mit ihm reden. Sag ihm das so wie du das hier geschrieben hast. Du hast nichts dagegen wenn er sich mit ihnen trifft aber dann sollen sie nicht schlecht über dich reden und er soll dich nicht anlügen. Dann mach mal ein Blech Pizza und lad die zwei ein. Dann wird auch keiner mehr schlecht über dich reden. Du hast etwas geklammert. Und mach du doch dann was mit deinen Freundinnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist das was die Männer am anfang immer falsch machen. die ersten Monate, täglich immer mal was machen (sms, anrufen usw.) danach flaut es ein wenig ab und die Frauen denken immer sofort das schlimmste( jetzt liebt er mich nicht mehr, er interessiert sich nicht mehr usw.)

was soll er machen, nun kontrollierst du ihn, weil du eifersüchtig bist, lass ihm doch die Freiheit und vertaue, sonst hat es keinen sinn mit euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob nun gute Freunde vor dem Partner gehen oder umgekehrt kann jeder individuell entscheiden aber gegenseitige Beleidigungen darf man einfach nicht dulden. Und wenn er dann auch noch ständig lügt, ohne sichtliche Besserung in den letzten Monaten, hat es einfach keinen Wert mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Beziehung bedeutet nicht, dass man sein eigenes Leben aufgibt. 

Sicherlich ist Vertrauen sehr wichtig, aber dass er dich anlügt bleibt in meinen Augen nicht aus. Du hast nicht das Recht ihm den Kontakt mir seinen Freunden zu verbieten, nur weil du ein Problem mit ihnen hast. 

Warum soll er dir dauernd schreiben und dauernd telefonieren? Mir scheint, du bist etwas besitzergreifend, das tut euer Beziehung einfach nicht gut. Dass er sich unter diesen Vorraussetzungen zurückzieht und erst recht lügt, macht auf mich den Eindruck, dass er schlicht keine Lust hat, ständig mit dir zu diskutieren. 

Lass ihm seine Freiheiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beziehung aus und nicht mehr zu retten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sollst ihn nicht sagen was dich stört, sondern was ihn an dir stört? Er hat alles für dich getan, und was hat er zurückbekommen? Es ist ihn wohl zuviel geworden dich so zu bemuttern. Für dich war es so perfekt, aber nicht für ihn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?