Frage von LisaWhnr, 28

Beziehung- Planlos, wieso erhält er sich so abweisend?

Hallo allerseits, seit etwa 1-2 Wochen streiten ich (19) und mein Freund (21) uns ziemlich viel wegen des Zockens, da ich in Schicht arbeite und momentan überwiegend Frühschicht habe und wenig frei, bin ich nachmittags immer ziemlich platt und muss abends dementsprechend früh schlafen. Nun ist es so, dass ich bei meiner Familie nachmittags helfe wo ich kann und abends zu ihm fahre, da schlafe. Er sitzt dann nur an der Konsole und beachtet mich nicht. Ich habe auch schon versucht mit ihm zu reden, gesagt dass ich extra wegen ihm komm, aber darauf ist er nicht angesprungen. In meiner Wut/Enttäuschung habe ich dann gesagt ich könne auch genauso gut bei mir schlafen, jedoch wollte er das auch nicht. Abends liegt er dann nur da und fühlt sich eingeengt wenn ich kuscheln will oder mit ihm schlafen. Nun bin ich etwas ratlos, da ich ihm ja auch genug Freiraum lasse den er braucht, er geht seinem Hobby nach, trifft Kumpels und ich lasse ihm ja auch Zeit für sich selbst. Ich zweifle nicht daran dass er mich liebt, wir sind nun schon 4 Jahre ein Paar. Jedoch verstehe ich nicht wieso er ein Problem damit hat abends um 10 sich mit mir hinzulegen, was ich für ihn genauso getan habe als er nachts aufstehen musste und zur Arbeit. Auf der einen Seite will er mich bei sich haben, aber hält mich dann auf Distanz und macht mir Vorwürfe wegen des frühen Schlafens. Soll ich ihn nun erstmal (gegen seinen Willen 😅) "alleine" lassen oder abwarten bis er von selbst wieder weiß was er will? Danke im Vorraus :)

Antwort
von Altersweise, 6

Das klingt schon ein wenig nach Sackgasse, in die ihr mit eurer Beziehung geraten seid. Wenn deinem Freund die Konsole wichtiger ist als du, obwohl er - nach deiner Aussage - hinreichend Zeit für sich selbst hat, dann ist wohl sein Interesse an dir eingeschlafen.

Natürlich mögen das viele Männer nicht, wenn Punkt 10 Uhr Kuscheln befohlen wird, aber ich verstehe auch dein Bedürfnis nach Nähe und ein bisschen Zuwendung sehr, die er dir nicht zukommen lässt. So, wie du es beschreibst, sind schon Zweifel angebracht, dass er dich noch liebt; vielleicht hoffst du das lediglich, dass er dich noch liebt, auch wenn sich längst Zweifel bei dir eingeschlichen haben.

Ich würde wirklich deine "Drohung"  einmal wahr machen und eine Zeit lang daheim schlafen - auch wenn du dafür deinen Eltern erklären musst, dass es im Augenblick eine dicke Krise gibt. 

Wenn er dann merkt, dass du ihm fehlst, kann die Geschichte auch wieder eine Wendung nehmen. Ansonsten ist es halt der erste Schritt zu einer Trennung.

Kommentar von LisaWhnr ,

Danke erstmal für diese Antwort :)

Zu dem um 10 Uhr schlafen gehen, muss ich sagen, dass ich ihm da nichts vorschreibe, allerdings tut er das dann von alleine mit, ich habe da nie etwas gesagt, lediglich dass er dann bitte nicht ganz so laut sein soll. Er macht das von alleine und beschwert sich dann. Wenn ich dann zu ihm sage dass er nicht bei mir liegen muss, findet er das allerdings auch blöd. Meine Bitte an Ihn war einfach nur nicht den ganzen Abend ignoriert zu werden, wegen einem spiel. Habe ich dann mal was angedeutet, dann wurde er sauer, und meinte ich würde ihn in seiner Freiteit beschneiden.

Und was die Liebe angeht, da zweifle ich nicht dran, natürlich gibt es Hochs und Tiefs, aber er verhält sich ja, bis auf was das zocken betrifft sehr verständnisvoll, und liebevoll und jammert wenn ich dann sage ich schlafe zuhause.

Ich denke du hast recht, ich lass ihn jetzt erstmal jammern, schlafe erstmal zuhause und warte seine Rekation ab:)

Nach den Kommentaren, sollte ich es wirklich in Betracht ziehen, dass er evtl in den letzten Wochen in eine Art Abhängigkeit geraten ist.

Danke 

Kommentar von Altersweise ,

Wenn er jammert, weil du nicht bei ihm schläfst, muss das noch lange nicht bedeuten, dass er dich liebt; er will dich nur bei sich haben. Vielleicht so wie seine Playstation oder wie was anderes Gewohntes, von dem er nicht lassen will.

Lass ihn wirklich einfach mal ein wenig hungern!

Antwort
von conelke, 7

Wenn das Spielen überhand nimmt, würde mir das auch auf den Zeiger gehen. Da musst Du für Dich selbst herausfinden, in wie weit da schon eine Abhängigkeit besteht.

Was das frühe Schlafengehen angeht, finde ich es kleinlich, darauf zu bestehen, dass er ebenfalls früh schlafen geht. Jeder hat halt einen anderen Rythmus. Nur weil Du es gemacht hast, kannst Du nicht Gleiches verlangen - vielleicht erwarten, aber Erwartungen können halt enttäuscht werden. Wenn er dann schlecht gelaunt ist, wenn er Dir diesen Gefallen tut, würde ich eher darauf verzichten. Wenn Du jedoch zu ihm kommst und er zockt nur, dann kann ich Dich verstehen, dann würde ich meine Sachen nehmen und ihm sagen: "Zock ruhig weiter, ich fahre nach Hause, da freut man sich mehr, dass ich da bin."

Findet etwas, an dem Ihr gemeinsam Freude habt, in der Zeit, die Ihr für Euch habt. Kocht gemeinsam, schaut Euch einen schönen Film an oder spielt etwas gemeinsam am Tisch.

Antwort
von yougotananswer, 13

Ja, lass ihn mal alleine. Ich wette, er kommt früh genug wieder angekrochen ...

Antwort
von fiwaldi, 11

Irgendwann wird manche Beziehung zum Problem. Bei euch häufen sich die Probleme gewaltig OK, man will es nicht wahrhaben, sucht und hofft immer auf eine Lösung, die aber nicht kommt.

Variante 1: Alles so akzeptieren, wie es jetzt ist (es kann nur schlimmer werden) und trotzdem an der Beziehung festhalten. Eine nette Lösung für Masochistinnen und Gehiramputierte.

Variante 2: Hoffen, das es wieder so wird, wie es war oder vielleicht noch besser, so dass man es mit Freuden genießen kann gemeinsam ins Alter zu gehen. Echt eine Option für Illiosonisten und Kurzsichtige.

Variante 3:Endlich wach werden und begreifen, das es das war. Ist ja nicht ungewöhnlich, dass man sich irrt oder verändert und nicht mehr zusammen passt. Tatsächlich spricht vieles dafür, dass der Bart ab ist und nichts mehr dauerhaft zu retten ist. Mein Rat an die Vernunft: Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende.

Antwort
von Mataduitan, 9

Distanzieren, ein paar Mal auf seine Anfragen nicht reagieren und dann zu ihm gehen und mit ihm Klartext reden. Erst dann wird er zuhören und evtl. auch verstehen. Klingt hart aber nur so funktioniert es.

Antwort
von tiniwuzz, 10

Finde auch, du solltest Abstand gewinnen ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten