Frage von Jennyy1, 46

Beziehung , Freundschaft oder Freundschaft+?

Hallo liebe Community,

ich habe seit gut einem Jahr einen Freund der von einem Bekannten zu einem besten Freund wurde. Wir sind beide gleich alt und haben regelmäßig Kontakt miteinander. Ich war bereits einmal richtig verliebt, zu diesem Jungen hatte ich aber nie so viel Kontakt und außerdem ist zu erwähnen, dass ich nie wirklich viel Kontakt mit dem männlichen Geschlecht hatte, bis ich eben meinen besten Freund kennenlernte. Der Haken an dem ist: weder ich noch er wissen was wir wollen. Da wir dicke miteinander sind, haben wir uns schon mehr als Freundschaftliche Zeichen gegeben, aber nicht im Sinne von "Verliebt" sein, sondern anderwertig, wenn ihr wisst was ich meine. Grundsätzlich lasse ich mich nicht schnell mit einem Jungen ein, aber bei meinem besten Freund hab ich eine Ausnahme gemacht. Ich fang auch immer an eiversüchtig zu werden wenn er mit Freundinnen redet und sich mit ihnen gut versteht, obwohl wir nicht zusammen sind. Es fühlt sich außerdem anders an als bei meinem ersten "verliebtsein", weil ich nicht genau weiß, was ich für ihn empfinde. Einmal labern wir so herum wie Geschwister ein anderes Mal, habe ich so innerlich den Drang nach einen Freund und frage mich ob ich mit ihm reden sollte. Ich weiß einfach nicht wie es weitergehen soll. Und binden ist so eine Sache, die man nicht schnell rückgängig machen kann. Trotz all dem hab ich als pubertierendes Mädchen auch manchmal den Wunsch nach einem Freund oder einfach Zweisamkeit. Und mein Kumpel auch. Trotzdem wissen wir nicht, was wir tun sollen.

Wart ihr ebenfalls in so eine Situation ? Könnt ihr nachvollziehen was ich empfinde? Habt ihr Rat?

LG

Antwort
von luanax, 17

Ich verstehe was du meinst, hatte das auch mal. Vielleicht kannst du ihn ja mal auf so ein Freundschaft + Ding ansprechen? Wenn du keine Gefühle für ihn hast aber dich nach Nähe etc sehnst wäre das doch eigentlich ein gutes Mittelding :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community