Frage von artofdark, 14

Beziehen von Auslands-BaföG trotz überschrittener Altersgrenze möglich?

Guten Tag,

derzeit bin ich eine 30-jährige Studentin und wollte vor 2 Jahren schon ein Auslandssemester (Kooperationsvertrag durch Erasmusprogramm der Universität) antreten. Plötzlich erkrankte ich. Ich ging dann nicht mehr zur Uni und ließ mich letzten Endes exmatrikulieren, da ich über mich eine mittelschwere Depression + Psychatrieaufenthalt habe ergehen lassen. 1,5 Jahre war ich krank und habe nichts gemacht. Nun bin ich medikamentös sehr gut eingestellt und habe in der Zwischenzeit auch schon das Studium wieder aufgenommen. Nächstes Jahr, mit 31 Jahren, werde ich ein Auslandssemester antreten und frage euch hiermit, ob es möglich ist, Auslands-BaföG zu beziehen (für 3 Monate)?

Die Altersgrenze sei beim Bafög 30 Jahre. Jedoch gäbe es wohl auch immer wieder begründete Ausnahmen, die eine Bewilligung möglich machen (z.B. persönliche, familiäre Gründe, usw.).

Durch meine Krankheit habe ich echt viel Zeit verloren. Nun lebe ich mit meiner Pflegebedürftigen Großmutter zusammen und studiere auch nebenbei. Das Auslandssemester werde ich alleine definitiv nicht finanzieren können.

Gilt denn meine Krankheit als Vorwand und Grund für eine mögliche Bewilligung trotz der Altersgrenze? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für einen möglichen Anspruch auf das Beförderungsgeld?

Ich bitte alle, die Ahnung von Auslands-BaföG-Gesetzmäßigkeiten haben, um Informationen für Tipps und Ratschläge, Anmerkungen und Ideen, Möglichkeiten und Grenzen.

Danke im Voraus..

Liebe Grüße aus'm Pott.

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 13

Hi,

Wenn du wegen einer Krankheit Zeit verloren hast und deswegen über die Altersgrenze kommst sieht es gut aus.
Problem: es ist auch interessant wieso du vor deiner Krankheit nicht studiert hast. 31-1,5 jahre sind 29,5 und damit 10 jahre älter als der 08/15 Studienanfänger. Und auch hier musst du gute Gründe angeben warum es dir vorher nicht möglich war. Wenn du das alles gut und objektiv verständlich erklären kannst steht einer Förderung nichts im weg.

Kommentar von artofdark ,

Hey, erst einmal danke für deine Antwort! 

Ja, doch, ich habe auch vorher studiert bzw. ich war auch 08/15 Studienanfänger. Nur, habe ich mein Studium nicht geschafft (war auch eine ganz andere Studienrichtung als mein jetziges Studium) und habe gewechselt.

Wie schaut's nun aus?

Kommentar von Fortuna1234 ,

mmh schwierig. Da hat jeder bearbeiter auch etwas ermessensspielraum. probieren solltest du es. es kommt auch etwas drauf an, warum du erst nach jahren Studium 1 als gescheitert erklärst. bist du zb 2mal durch Diplomarbeit (also ganz am Ende) gefallen, dann krank geworden und machst jetzt nr. 2 wäre das eine Erklärung die man nachvollziehen kann. 1mal scheitern wird dir ja zugestanden.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 14

Gilt denn meine Krankheit als Vorwand und Grund für eine mögliche Bewilligung trotz der Altersgrenze? 

Da wärst ja früher gefahren, wenn du gekonnt hättest. Also solltest du auf jeden Fall versuchen, noch eine Bewilligung zu bekommen.

Viel Erfolg! :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community