Frage von abendleserin, 25

Bezeichnung Kollege richtig?

Hi Leute,

mir fällt auf, dass immer mehr (eher junge) Menschen mit "mein Kollege" einen Freund oder Bekannten meinen.

Meiner Auffassung nach ist aber die Bezeichnung Kollege hauptsächlich auf beruflicher Ebene richtig, zb Arbeitskollege, und nicht ein Freund oder Bekannte.

Oder liege ich damit falsch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wuestenamazone, 15

Nein du liegst nicht falsch. Ich habe manchmal das Gefühl ich bin im Ausland, wenn ich die Jugend von heute reden höre.

Von Deutsch kann da keine Rede mehr sein. Man sollte ein Wörterbuch rausbringen. Fährt mit einer in die Hacken und sage er soll aupassen kommt ein > Ey Digga was ist dein Problem bra <

Wer soll das bitte verstehen?

Antwort
von misscassi, 7

Ich lebe in der Deutschschweiz und da ist Freund/in zu sagen nicht falsch. Hier wird der Begriff Kollege ebenso oft verwendet, weil man mit Freund/in mittlerweile den Partner meint.

Antwort
von YouareaPirat, 4

das Wort Kollege sagt mein Papa manchmal zu mir oder meinem Bruder wenn wir im Gespräch wieder mal nicht aufpassen XD also ungefähr... (Herr Kollege haben sie mir zugehört ?) XD

Antwort
von warehouse14, 8

An Freundschaften und Bekanntschaften muss man auch arbeiten, damit sie nicht zerbrechen.

Also stimmt das mit dem "Kollege" ja doch irgendwie. ;)

Allerdings:

Angesichts der heutzutage fast schon zwangsneurotischen Mode, alles und jeden auseinanderdifferenzieren zu müssen (siehe "Genderwahn"und dergleichen) ist das womöglich einfach nur ein Akt der Selbstverteidigung überforderter Menschen bestehend aus vielfältigen Eigenschaften, für die man sich nicht jeden modernen Begriff merken kann/will.

Es ist doch wurscht, ob der andere ein (mehr oder weniger fester) Freund, ein Bekannter oder was auch immer ist. Er gehört zum Kollektiv der Menschheit und basta. ;)

warehouse14

Antwort
von FelixFoxx, 9
Antwort
von rockylady, 11

Das fällt dir jetzt auf? Das ist schon ziemlich lange geläufig.

Kommentar von abendleserin ,

hab ich irgendwo geschrieben, wann es mir aufgefallen ist?

Antwort
von Kandahar, 8

Damit liegst du vollkommen richtig.

Ich kann mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, wenn Leute von Kollegen reden, aber ihre Schulkameraden meinen.

Wobei es eigentlich traurig ist, wenn man so sieht wie die deutsche Sprache verkommt.

Kommentar von akaruikage ,

Sprachen verändern sich halt. Da kann man nichts gegen machen und sich darüber beschwehren, wie schlimm doch die Deutsche Sprache verkommen ist, bringt noch weniger. Nur mal so als freundschaftlicher Tipp ;)

Kommentar von abendleserin ,

Finde ich auch :(

Antwort
von KlausistKing, 5

Ja, ich finde das auch komisch. Ein Freund ist ein Freund und ein Kollege ist eine Kollege. Finde es sinnlos das so zu vermischen.

Antwort
von akaruikage, 10

Ich würde "Kollege" eher als universelle Anrede einstufen. Sage auch zu meinen Klassenkammeraden Kollege oder alten Freunden. Ist also nicht falsh dran.

Antwort
von sahov, 10

Sehe ich auch so - dürfte aber sehr verbreitet sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community