Frage von Caristo, 52

Bezahlt das Arbeistamt noch den Führerschein?

Abend,

Ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung, nun wurde mir mitgeteilt das ich vor Beginn aufjedenfall noch einen Führerschein machen sollte.

Da wollte ich mal fragen ob das Arbeitsamt bzw die Berufshilfe sowas noch übernimmt, wenn ich z.b einen Nachweis von meinen zukünftigen Arbeitgeber einreiche das ich die Ausbildung bekomme wenn ich einen Führerschein habe.

Lg

Antwort
von Rockuser, 45

Hallo.

Du brauchst den Nachweis, das Du den Job nur mit Führerschein bekommst. Dann reichst Du den Antrag ein.

Ob das Amt den Führerschein bezahlt, liegt dann in Gottes Hand. Das ist eine Einzelfall-Entscheidung.

Kommentar von Caristo ,

Das habe ich mir schon gedacht.

Danke dir.

Lg und schönen Abend noch.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Ausbildung, 27

Du musst dem Jobcenter schon nachweisen das du auf den Führerschein angewiesen bist und einen Nachweis vom AG - erbringen,dass dieser dich einstellen würde wenn du einen hast !

Es würde z.B. dann gehen,wenn du nachweisen kannst das du ohne den Führerschein mit öffentlichen Verkehrsmitteln deinen Ausbildungsplatz nicht in angemessener Zeit erreichen kannst.

Dann würde zusätzlich sogar noch eine Beihilfe für ein KFZ - möglich sein.

Aber solche Entscheidungen sind immer Einzelfall abhängig und müssen nach Antragstellung geprüft werden.

Kommentar von Caristo ,

Der Arbeitsplatz selber ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, nur wird dort sehr spontan agiert, d.h auch an Sonntagen oder Feiertagen. Und da versagen öffentlichen Verkehrsmittel ja mal gerne.

Wäre das auch schon ein Grund ?

Kommentar von isomatte ,

Denke ich nicht !

Hier geht es um deine Hauptarbeitszeiten und wenn du da ohne großen Aufwand bzw.in zumutbarer Zeit deinen Arbeitsort erreichen kannst,dann ist die Sache denke ich für das Jobcenter erledigt.

Wenn du jetzt Schichten arbeiten müsstest und dann nicht auf Arbeit kommen würdest,dann wäre das schon wieder eine andere Sache.

Du kannst zwar einen Antrag stellen,aber viel Hoffnungen mache ich dir bei diesen Voraussetzungen nicht,auf jeden Fall etwas schriftliches vom AG - beifügen,dass er dich nur unter dieser Bedingung einstellen kann,dann hast du evtl.doch eine Chance.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community