Frage von alexbababu, 367

Bezahlung Intensivpflege 1:1?

Es geht nicht um mich, aber mich interessiert es. Konstellation: 1:1 Pflege. Dauereinsatz über 3 Tage. Bezahlt werden 540€. Mir erscheint das etwas wenig, dafür dass man rund um die Uhr für die Person da ist und auch Nachts Bereitschaft hat. In diesem Fall sogar Nachts 3mal raus muss um zu helfen. Aber die Aussage "Nachts wird nicht bezahlt" steht.

Ist das überhaupt legal, dass man 3 Tage Einsatz am Stück hat?

Antwort
von baumuc, 280

Deine Angaben sind zu dürftig um das richtig beantworten zu können. Es gibt viele Pflegekräfte, die zwei Monate und mehr am Stück eingesetzt sind. Das ist legal. Sie sind nicht immer aktiv, aber immer abrufbar. Die würden bei 30 Tagen (wollen wir nicht kleinlich sein...) 5400 € verdienen. Brutto oder netto? Legal oder "schwarz"? SV versichert oder nicht?

Es kommt also darauf an, um welches Arbeitsverhältnis es sich handelt, was wirklich vertraglich vereinbart ist u.s.w. 

Ich bin u.a. Ex. Krankenschwester. Ehrlich gesagt, ich finde es keine so schlechte Bezahlung, wenn ich mich drei Tage lang um EINEN Patienten kümmere ... mit entsprechend großen Pausen und sogenannter "Schlafwache", eben Abrufbereitschaft.

Würdest Du denn eine Pflegekraft besser bezahlen, wenn sie drei Tage z.B. bei Deiner Mutter bleiben? Respekt, find ich gut, wenn unser Beruf endlich mal auch pekuniär gewürdigt wird. Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community