Frage von RatloserKnecht, 49

Bezahlung bei der Ausbildung?

Hallo, ich beende dieses Jahr mein Abi und habe für nächstes Jahr einen Ausbildungsplatz. Nun läuft das erste Lehrjahr so ab, dass ich hauptsächlich in der Schule bin und wöchentlich nur einen Tag im Betrieb. Außerdem werde ich stündlich bezahlt mit dem Mindestlohn also 8,50Euro. Ich war zunächst etwas verwirrt, denn ich soll zwar bei Unterrichtsausfall und in den Ferien immer in den Betrieb wo ich ja dann gut verdienen kann aber in einem Normalen Monat ohne Ferien bin ich ja nicht wirklich oft im Betrieb und das verkleinert meinen Gehalt dann nach meiner Rechnung auf eine unglaubwürdig kleine Summe...hab noch nicht beim Betrieb nachgefragt weil es mir unangenehm war aber vlt. weiß ja hier jemand bescheid wie das geregelt ist, denn ich kann mir nicht vorstellen das ich dann doch so schlecht bezahlt werde. Achja das ganze ist in BW falls das wichtig ist

Gruß RatloserKnecht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TrueSchaubi, 15

HI, deine Schulzeit ist Ausbildungszeit. Wirst du ganz normal bezahlt, wie es in deinem Vertrag steht. An Tagen an denen du keine Schule hast, musst du in den Betrieb, aber das wird man dir alles noch erklären. Ansonsten nachfragen.

Antwort
von Morikei, 29

Ich kenne das bei ausbildungen eigentlich so, dass man monatlich einen festen betrag bekommt und man nicht nach den abgeleisteten stunden bezahlt wird. Höre ich jedenfalls zum ersten mal. Frage lieber beim betrieb nach, das muss dir nicht unangenehm sein. Manche leute müssen bereits von ihrem ausbildungsgehalt miete etc bezahlen, daher sind solche fragen nichts schlimmes.

Antwort
von Januar07, 22

Im Ausbildungsvertrag steht die monatliche Ausbildungsvergütung. Diese hat der Ausbildungsbetrieb an Dich zu zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community