Frage von Rabe93, 47

Bezahltes Probelesen für englische Bachelorarbeit, wie viel sollte ich anbieten?

Hallo liebe Leute. Ich bin gerade am Anfang meiner Bachelorarbeit. Nun hat mir mein Professor gesagt, ich soll die Abhandlung (bereich Ingenieursgeologie) in Englisch verfassen. Ich habe allerdings gerademal ein durchschnittliches Schulenglisch drauf, von daher sind gewisse Satzstellungen und Grammatik eine großes Problem für mich. Von daher hatte ich mir gedacht, ich biete ein bezahltes Probelesen und Korrigieren für Anglistikstudenten. Wie viel sollte ich anbieten, oder was sind realistische Zahlen?

Vom Umfang der Arbeit kann ich im Moment noch nichts genaues sagen. ZZ arbeite ich an den Proben, die genaue Ausarbeitung und weitere Fragestellungen werden dann im weiteren Verlauf angepasst. Hat jemand bereits Erfahrung damit gemacht?

Lg Rabe93

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EdnaImmers, 24

Hallo Rabe, 

Habe die Erfahrung gemacht, dass der " Leser" besser  nur den Hauch einer Ahnung  von dem hat was er liest - wenn er  zu tief im Thema ist ..... dann versteht er auch " unklareFormulierungen" und das ist schlecht. 

Er soll ja nicht die Arbeit schreiben, sondern nur auf die Verständlichkeit des englischen Textes achten.

Mach' einen Aushang bei den Anglisten .... wenn das Thema spannend ist - vielleicht liest einer erst mal für ' ne "Pizza" oder so. Wenn es dann richtig viel würde .... dann könntet ihr es dann aushandeln.

( ich habe immer gern "proof"- gelesen ... war aber im Freundeskreis .... dh nie für Geld .... würde aber schon honoriert ... die haben mir dann bei meinen Arbeiten  gelesen)


Kommentar von Rabe93 ,

Mittlerweile besteht meine Arbeit zu einem großen Teil aus Tabellen und Graphen. Der schriftliche Teil beschränkt sich auf 5-6 Seiten (plus Literturverzeichnis und das ganze Zeug). Von daher denke ich, dass ich schon jemanden Finden werde :)

Kommentar von EdnaImmers ,

sehe ich auch so ...... :-).    &.  "Danke" für den Stern ..... 

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Englisch & Schule, 21

Für - geschätzt - 20-25 Stunden Arbeit  würde ein ausgebildeter Anglist oder Übersetzer vermutich (auch dies ist nur eine Schätzung) sicher nicht weniger als 500-600 Euro fordern.

Antwort
von Tannibi, 34

Nach meiner Erfahrung ist es besser, jemanden aus deinem Fachbereich zu suchen, der gut Englisch spricht. Du brauchst ja auch die korrekten Fachtermini. Grammatik und dergleichen hat auch ein Muttersprachler bzw. jemand drauf, der Englisch gut beherrscht.

Kommentar von Rabe93 ,

Vielen Dank für den Vorschlag! Daran habe ich noch gar nicht wirklich gedacht. Dann muss ich jetzt nur noch einen passenden Kandidaten finden :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community