Frage von Jaydenx14, 62

Bezahlt mein ARBEITSVERMITTLER Jobcenter meinen Führerschein?

Hallo zusammen , und zwar geht es um folgendes : Ich habe gestern den Arbeitsvertrag unterschrieben die arbeit ist in Mönchengladbach und ich wohne in krefeld mein problem ist jetzt nur ich muss morgens schon um 5:30 anfangen und der erste zug fährt bei uns um 5:13 wäre somit also immer zu spät auf arbeit. und mein arbeitsgeber hat einen fahrer für morgen eingestellt der uns um 4:20 am bahnhof abholen würde da ich aber nicht in der stadt wohne sondern ausserhalb etwa 5-7 km weiss ich auch nicht wie ich morgens um 4:20 am hbf sein soll da die erste bahn um 4:50 fährt , jetzt ist meine frage wie soll ich das machen ?? ob es da eine möglichkeit gibt das mein arbeitsvermittler vom jobcenter mir was ausstellt das sie mir den führerschein bezahlen sonst kann ich die arbeit nicht antretten .

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 12

du hast nen Fahrrad; die paar Kilometer sind dir ohne weiteres zuzumuten. Früher sind die locker die 3-fache Strecke zur Arbeit GELAUFEN 

stell dich nicht so an

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 24

Wie kann man denn einen AV - unterschreiben wenn man doch weiß das man mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht pünktlich auf Arbeit sein kann,dann regelt man das vorher mit dem Jobcenter und sagt,ich hätte ein Arbeitsangebot,komme aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zum Arbeitsort !

Dann sieht das doch mit einer Bewilligung / Zuschuss ganz anders aus,du kannst es zwar jetzt auch noch versuchen,aber selbst wenn,wie machst du es denn in der Zwischenzeit,da muss es doch auch irgendwie gehen,denn den Führerschein hast du ja nicht von heute auf morgen.

Kommentar von Jaydenx14 ,

Man hat mir am Anfang des Vorstellungsgespräch gesagt ich müsste um 6:30 anfangen das wäre auch möglich gewesen und dann kam er mit dem Vertrag an sagte mir erneut ich muss um 6:30 anfangen und dann unterschrieb ich das und im Nachhinein sagte er mir es wäre nur der erste Tag an dem ich so früh anfangen müsse ...

Kommentar von isomatte ,

Dann erkläre das so deinem SB - und wenn es nicht möglich ist,dann kannst du die Stelle eben nicht antreten,wenn du nicht auf Arbeit kommst !

Antwort
von KleinerEngel18, 26

Also das Jobcenter bezahlt dir normalerweise keinen Führerschein, außer du benötigst diesen für die Arbeit ( nicht für den Weg zur Arbeit! ) und kannst keinen anderen Job ausüben.

In deinem Fall wird eben das Jobcenter sagen, dass du dich nur an den Stellen bewerben sollst, wo du auch die Möglichkeit hast hinzukommen.. Vor allem vorher keinen Vertrag unterschreiben. Oder du könntest umziehen.

Die andere Frage ist eben, ein Führerschein benötigt ja auch seine Zeit. Wie wolltest du das bis dahin machen?

Antwort
von petrapetra64, 11

wieso unterschreibst du bitte einen Vertrag, wenn du die Bedingungen gar nicht einhalten kannst, das ist ja schon Betrug. Man klärt erst die Umstände und dann unterschreibt man.

Der Führerschein wird in Ausnahmefällen schon übernommen, das wäre aber wohl im Vorfeld abzuklären und zu beantragen. 

Aber selbst wenn die Kosten übernommen werden würden, dann kannst du ja jetzt nicht die Arbeit antreten, es dauert Monate, bis man den Führerschein hat und dann braucht man auch noch ein Auto, das klappt ja alles nicht von heute auf morgen. 

Und du fängst morgen schon an zu arbeiten. 

Antwort
von martinzuhause, 37

das wird das jobcenter sicher nicht machen. du kannst versuchen eindarlehen von dort zu bekommen. das musst du natürlich auch zurückzahlen

Kommentar von Jaydenx14 ,

Okay das heisst in raten zurück zahlen .. 

Kommentar von martinzuhause ,

genau.

Kommentar von Jaydenx14 ,

Danke .

Antwort
von Mignon4, 33

Die 5 bis 7 km kannst du doch mit einem Fahrrad fahren oder sogar zu Fuß gehen. Das ist zwar nicht gerade ideal, aber besser als gar keinen Job zu haben. Du kannst ja nebenbei einen anderen Job suchen, der bessere Arbeitszeiten hat.

Ein Führerschein alleine nützt dir nichts. Du müßtest auch einen PKW haben.

Kommentar von Jaydenx14 ,

ja das wäre nicht das problem mein vater sagte es sind keine 7 habe mich etwas verschätzt eher 10 km und einen pkw hätte ich den von meinem vater . und ich kann meinen vater nicht bitten mich zu fahren er ist immerhin schon 70

Kommentar von Mignon4 ,

Dann kaufe dir ein Fahrrad. Das ist die günstigste Lösung. Verdiene erst einmal Geld, dann brauchst du kein Darlehen aufzunehmen.

Antwort
von Carlystern, 22

Das wusstest du doch vorher.  Wieso hast du dich beworben wenn es keine Möglichkeit gibt dort hinzukommen? Ich bezweifel, dass das Jobcenter  dir den Führerschein finanziert. Ich bin auch Hartz4 und habe mein Führerschein von meinem Ersparten bezahlt. Es ist eine Kann Leistung. Wenn ich keine Möglichkeit finde pünktlich dorthin zu kommen, habe ich mich auch nicht beworben. Ich gleiche es z.B. vorher ab ob esmöglich ist oder nicht, bevor ich mich bewerbe. Du musst jetzt selber sehen wie du hin kommst oder du tust absagen.


Antwort
von Chrissibaer, 21

Wie wärs mit einem Fahrrad? Günstig in der Anschaffung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten