Frage von Nimamd, 58

Bezahlt Jugendamt oder Job Center meine Miete, wenn ich jetzt von meiner Mutter ausziehen möchte?

Hi Leute,
Ich bin 18 Jahre alt und habe entschieden mich von meiner Mutter zu trennen und für mich alleine wohnen.
Ich brauche halt mehr Konzentration für die Schule und brauche meine Ruhe allein zuhause.
Ich wollte wissen ob Amt meine Miete zahlen würde,wenn ich jetzt für mich eine Wohnung suche und wenn ja bis wie viel € zahlen die ?
Ich bin Schüler und gehe in die 11 klasse.
Freue mich für eure Antworten:)

Antwort
von petrapetra64, 4

nein, das Amt zahlt da nichts, wenn es dein Wunsch ist, auszuziehen, musst du deine Wohnung auch finanzieren können. Sonst müssen entweder deine Eltern freiwillig Unterhalt zahlen oder man muss zu Hause wohnen bleiben. 

Wer selbständig sein will, muss es sich auch leisten können, so ist das im Leben. 

Bafoeg gibt es auch nur, wenn eine Schule von zu Hause nicht erreichbar ist und wenn die Eltern kein Unterhalt zahlen. 

Antwort
von herakles3000, 10

Nein das Jobcenter oder das Jugendamt ist kein Sparschwein wo sich jeder bedienen kann. Das Jobcenter würde dich erst mit 25 Ausziehen lassen.Solange du keinen besseren Grund hast gibt es weder vom  Jugendamt oder Vom Jobcenter das ok.Das Jobcenter ist zuständig wen man arbeitslos wird und dann 6 Monate um sind Oder es zb ein Notfall ist.Das was du brauchst kannst du notfalls auch wo anders machen,!Also müstes du erstmal nebenbei arbeiten gehen.Um Geld ansparen zu können.

Antwort
von dancefloor55, 21

Nein bezahlt sie nicht - bis zum Ende deiner ersten Ausbildung ist deine Mutter für dich verantwortlich. Sie muss dir ein Dach über dem Kopf bieten - wo das aber ist kann sie bestimmen.

Bis du 18 , verdienst dein eigenes Geld - dann sieht die Sache schon wieder anders aus. dann kannst du dir jederzeit eine Wohnung mieten.

Wieso sollte dir auch ein Amt eine Wohnung einfach so bezahlen nur weil du zu hause ausziehen willst? dann müssten sie so ziemlich jeden seine erste eigene Wohnung bezahlen....

Antwort
von waveboardexpert, 24

Meines Wissens nach, bekommst du keinen Cent.

Du bist 18 Jahre alt, wenn du ausziehen willst, dann bist du für dich verantwortlich. Und glaub mir, in dem Alter noch bei der Mutter zu wohnen ist Gold wert!

Es kommt ja nicht nur die Miete, sondern auch noch laufende Kosten. Dazu dann Lebensmittel und Kleidung. 

Du müsstest schon nebenbei arbeiten, um das zu stemmen. Lieber irgendwie mit der Mutter arrangieren. Da hast du eindeutig mehr von. Man zieht noch früh genug aus.

Antwort
von berlina76, 28

Wenn du mit einverständniss deiner Mutter ausziehst ist deine Mutter Unterhaltspflichtig. 

Du könntest also mit dem Kindergeld, dem Vaterunterhalt und Mutterunterhalt rechnen.

Wenn du einen Guten Grund zum umziehen hast(Wohnort der Mutter zuweit von der Schule; Gewalt im Elternhaus, etc) würde dir zusätzlich noch Bafög zustehen solange du zur Schule gehst, in Ausbildung bist oder Studierst. 

Das Jobcenter ist erst ab 25 für dich zuständig oder nach einer abgeschlossenen Ausbildung wenn du nicht mehr bei deinen Eltern wohnst.

Kommentar von Joergi666 ,

BaföG gibt es nicht pauschal bei jedem Schulbesuch und das Jobcenter ist natürlich ab 25 zuständig.

Kommentar von berlina76 ,

Deswegen hab ich ja geschrieben er braucht einen guten Grund um Bafög zu erhalten. z.b. Wohnt auf dem Dorf, Schule 20 km weit weg Zieht in ein Wohnheim neben der Schule- Bafögberechtigt wenn die Eltern zu wenig verdienen.

Das Jobcenter kann auch unter 25 zuständig sein, dazu muß er aber bei seinen Eltern ausgezogen sein, bevor er in die Notlage geraten ist. Z.B. während der Ausbildung bei den Eltern ausgezogen, dann kann ihn das Amt, wenn er nach der Ausbildung keinen Job bekommt nicht dazu Zwingen wieder da einzuziehen und in dem Fall sind die Eltern auch nicht mehr Unterhaltspflichtig. Sondern hier ist das Jobcenter in der Pflicht.

Kommentar von Heidrun1962a ,

Bafög gibt es erst, wenn die nächst mögliche Schule weiter als 120 Minuten mit öffentlichen nicht zu erreichen ist.

Antwort
von Eklob, 21

Kann ich mir nicht vorstellen, daß jedem der von zu Hause raus will, Miete, Nebenkosten usw. bezahlt wird. Die Wohnung wird auf jeden Fall sehr klein sein und bestimmt nicht in bevorzugter Wohnlage.

Antwort
von Charlieee001, 20

Wenn du Harz IV beantragen würdest dann ja. Oder du gehst arbeiten und bezahlst die Miete selber.

Antwort
von xxxoxxx1234, 18

Ich glaube du kannst BAFÖG beantragen ;)

Kommentar von waveboardexpert ,

Meines Wissens nach ist Bafög nur für Studenten.

Falls das falsch ist, bitte ich um Korrektur.

Kommentar von berlina76 ,

Nein es gibt auch AuszubildenenBafög und auch Schülerbafög. Anders als Beim Studentenbafög braucht man es auch nicht zurückzahlen

Antwort
von derhandkuss, 12

Nein, warum sollten die zahlen? So lange Du noch keine Ausbildung hast und noch in der Schule bist, sind die Eltern für Dich zuständig - und nicht die Allgemeinheit!

Antwort
von Heidrun1962a, 4

Öffentliche Gelder gibt es dafür nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community