Bezahlt die versicherung meinen Schaden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

warst du DJ bei einer Veranstaltung? War es eine Privatparty? Warst du Gast auf einer Party? Wurde Eintritt verlangt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann sein das Ihre private Haftpflichtversicherung den Schaden übernimmt.  Es hilft nur ein Blick in Ihren Vertrag.

Weshalb "kann sein" ...?
Normalerweise würde die PHV den Schaden mit vermutlich folgender Begründung ablehnen:

KEIN Kostenersatzanspruch, da es sich um einen öffentlichen  Anspruch handelt....

ABER

Viele neue Deckungskonzepte berücksichtigen den " Fehlalarm" und sprechen Kostendeckung zu.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Vermittler. Er/Sie sollte Ihren Vertrag am besten kennen.   
 

Viel Glück...

PS: je nachdem in welchem Zusammenhang Sie zu dem Veranstalter stehen, könnte auch die Veranstalterhaftpflichtversicherung zum Tragen kommen...

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn überhaupt, dann Deine Privathaftpflicht. Allerdings wird die den Sachverhalt wohl genau prüfen wollen.

Ich denke sie wird nicht zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Ich hab auf einer Party in einem Hotel mit meiner Nebelmaschine den Feueralarm ausgelöst.

In welcher Eigenschaft warst du denn auf dieser Party ?

War es eine öffentliche Party ?

Oder nur für geladene Gäste ? Wenn dies zutrifft, wer hat diese Gäste eingeladen ?

Wurden die Räume in dem Hotel in dem die Party stattfand angemietet ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loroth
23.05.2016, 13:16

Danke!

Wenigstens Einer fragt hier mal nach den näheren Umständen, anstatt genauso pauschal wie falsch irgendwas von "ja" oder wahlweise "nein" zu plappern.

Ergänzend könnte man noch folgende Fragen nachschieben:

- Falls der TO nicht privat, sondern gewerblich/beruflich "genebelt" hat: Besteht eine Betriebshaftpflichtversicherung? (Das Melden des Schadens an eine eventuelle Privat-Haftfplicht würde ansonsten ja keinen Sinn machen...)

- Wie ist die Aussage "Obwohl ich sparsam war..." zu verstehen? Wurde objektiv zu viel Nebel verursacht? Oder haben die Rauchmelder zu früh ausgelöst?

- Was bedeutet die Frage "Oder soll ich gar nicht erst hingehen?"? Hingehen? Wohin?

2
Kommentar von Bratkartoffel92
23.05.2016, 16:59

Es war keine öffentliche sondern eine private hochzeit in einem vom Hotel angemieteten Raum. 

Ich war eigentlich Gast, habe aber meine Musikanlage mit genommen um für Musik zu sorgen. Und Nebel.. 

Das mit dem Sparsam ist natürlich subjektiv und genau so schwammig wie die aussage vom Hotelpersonal, dass ich nicht "so viel" nebeln darf... Ab wann ist denn zu viel? 

0

Nein das wird die Versicherung nicht übernehmen immerhin war das fahrlässig. Wenn du Alkohol getrunken hast oder Drogen genommen sogar grob fahrlässig ; da dann auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
23.05.2016, 11:36

immerhin war das fahrlässig

Dafür gibt es doch eine Haftpflichtversicherung

1
Kommentar von Apolon
23.05.2016, 13:07

@BdNuke,

deine Hinweise sind falsch.

Wenn die Privathaftpflicht hier leisten würde, würde sie auch bei Fahrlässigkeit, sowie auch bei grober Fahrlässigkeit leisten.

Nur Vorsatz ist ausgeschlossen!

1

Ich würde auf jeden Fall bei der Versicherung nachfragen.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass die das nicht übernimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung