Frage von raghadrkn, 100

Bezahlt die Krankenversicherung auch eine Abtreibung?

Hallo ihr lieben ,
Ich habe im Internet gelesen , dass eine Abtreibung zwischen 300 und 400 Euro kostet .
Wird das allgemein von gar keiner Krankenkasse bezahlt oder von bestimmten . (Aok?)
Und wenn man minderjährig ist , müssen die Eltern das erfahren oder kann bespielsweise auch die volljährige Schwester für die Verantwortung haften ?
So gesehen haben ja Ärzte Schweigepflicht und dürfen rechtlich gesehen doch keine Informationen weiter geben , auch wenn es die Eltern sind oder ?

Antwort
von armeskaenguru, 24

Hallo

Die Krankenkasse bezahlt, sofern das Einkommen einen bestimmten Betrag nicht übersteigt. Hierfür muss vor der Abtreibung ein Gesuch bei der Krankenkasse gestellt werden.

Wie alt bist Du denn?

Bis zum 14. Lebensjahr ist für eine Abtreibung die Einwilligung der Eltern zwingend.

Im Alter von 14.-16. Jahren entscheidet der Arzt über die Reife und Einsichtsfähigkeit. Ist diese gegeben, was meistens der Fall ist, kann man ohne Wissen der Eltern abtreiben.

Ab 16. Jahren kann man selber entscheiden.

Ist die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt festgestellt? Wenn ja, ist ein Beratungstermin z. B. bei Pro Familia zu vereinbaren. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

Der Arzt unterliegt der Schweigepflicht. Bei der Beratung/Krankenkasse kannst Du auch alles besprechen, dass keine Informationen an Deine Eltern weitergehen.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort
von Kirschkerze, 51

Das wird von gar keiner Krankenkasse bezahlt (außer in Sonderfällen wie "Schwangerschaft durch Vergewaltigung", also wo man selbst nichts dafür kann oder bei Sozialhilfe beziehenden Familien gibt es teilweise auch Ausnahmen, also wenn man nachweisen kann dass man dies nicht zahlen kann) . Das sind selbstverschuldete Kosten.

Bevor man abtreiben kann muss man zu einer Beratungsstelle, wo man aufgeklärt wird UND wo entschieden wird ob der Minderjährige die notwendige geistige Reife mit sich bringt, um zu verstehen was eine Abtreibung für ihn heißt.

Je nachdem heißt es also entweder "Ja, der Minderjährige weiß was das bedeutet" und darf ohne Eltern abtreiben oder "Die Eltern müssen mit hinzugezogen werden" (<- dürfen die Entscheidung aber nicht fällen, sondern werden informiert). Dann gibt es eine Bestätigung der Stelle und damit kann man zu einem Arzt um den Abtreibungstermin zu vereinbaren.

Ab 14 gilt die ärztliche Schweigepflicht. Aber: Eine Abtreibung ist kein Zuckerschlecken: Selbst wenn du ohne Eltern abtreiben darfst: Man geht nicht hin und nach ner Stunde wieder heim und alles ist palletti. Man wird mitbekommen was du getan hast, auch weil es teilweise zu Nachblutungen usw kommt

Kommentar von annemarie37 ,

In Deutschland zahlt das Bundesland (via Krankenkasse) den Eingriff für jede Frau, die nicht persönlich über ein Einkommen von mehr als 1'000 € monatlich verdient.

Antwort
von Rambazamba4711, 30

Geh zu einer Beratungsstelle, die werden Dich umfassend informieren und Dir auch weitere offene Fragen beantworten können.

Weitere Infos zum Thema findest Du auch z.B. hier: https://www.vorabtreibung.net/

Wenn Du Dich mal, ohne Dich zu etwas verpflichten, kostenlos ausquatschen willst, dann kann Dir diese Seite vielleicht etwas Starthilfe zur Lösung Deiner Probleme geben:

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinder_und_jugendt...

oder auch das Kinder- und Jugendtelefon

http://berliner-kjt.de/

Kann man aus ganz Deutschland anrufen. Die haben nur ihren Sitz in Berlin.

Wünsch Dir alles Gute und viel Glück

Kommentar von annemarie37 ,

Vorsicht: "vorabtreibung" ist keine neutrale und insbesondere keine staatlich anerkannte Beratungsstelle. Dahinter verstecken sich der christliche anti-Abtreibungsverein pro Femina, verlinkt mit "Ja zum Leben", 100plus etc.

Kommentar von Rambazamba4711 ,

Danke für die Ergänzung, das war für mich nicht ersichtlich.

Kommentar von ditchwich ,

gut getarnt ist halb gewonnen... dieselbe Taktik in diversen Ländern.

Antwort
von Vner123, 55

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das in Deutschland verboten ist.

Kommentar von raghadrkn ,

Auf was bezieht sich das verboten ?

Kommentar von Vner123 ,

Auf eine Abtreibung.

Kommentar von Rambazamba4711 ,

@iVner123 - Ich bin mir zu 100% sicher dass Du keine Ahnung davon hast

Kommentar von nixeingefallt ,

Quark, bis zum dritten Monat darf man legal abtreiben...Glaube in NL  sogar länger als bis zum dritten Monat

Kommentar von Vner123 ,

Achso ok, ich wusste nicht genau von wann bis wann es erlaubt war.

Kommentar von Rambazamba4711 ,

@vner123 - Du hast geschrieben "es ist veboten", nicht es ist ab einem bestimmten Monat, den Du nicht genau kennst,  verboten.

Wenn man eine Antwort nicht weiss, braucht man auch nicht antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community