Frage von Anonymdiesdas, 121

Bezahlt die Krankenkasse die Fettabsaugung?

Um mich vorzustellen: Ich bin 18, 1,66 groß und wiege 64kg. Ich habe schon seit langer Zeit das Problem, dass ich keine kurzen Hosen oder Röcke oder Kleider anziehen kann da ich mir "einen Wolf laufe" ... Selbst bei langen Hosen hab ich manchmal das Problem, bloß, dass es dann eher am "unteren Po" ist. Ich hab alles mögliche probiert, mich so viel erkundigt aber nichts hilft. Es beeinträchtigt mein Leben, da ich zusätzlich noch eine Sonnen und Wärme Allergie habe und ich nicht bei Hitze mit langer Hose rauskann. Ich lese am meisten, dass nur Fettabsaugen hilft und ich will das eigentlich nicht machen weil ich eigentlich recht zufrieden mit mir bin ... Aber ich möchte auch endlich im Kleid im Sommer tanzen und So... Meine Frage... Übernimmt die Krankenkasse in so einem Fall die Fettabsaugung ? Oder eventuell einen Teil davon?

Antwort
von Ela33333, 51

Tipp meinerseits: Babyöl oder sogenannte "Action Cream" auftragen und kurze Radlerhosen unter die Röcke tragen. Das machts erträglich. Eine Fettabsaugung ist keineswegs ein risikofreier Eingriff, der wird i.d.R. nur bei medizinischer Notwendigkeit übernommen. Gut trainierte Oberschenkel machen die Sache oft sogar noch schlimmer, da das Muskelvolumen wächst, die Fettpölsterchen an den Innenseiten aber ggf nicht "schmelzen". Erkundige dich doch mal, ob bei dir nicht sogar ein leichtes "Lip Ödem" vorliegt, da lagert sich Lympfflüssigkeit im Fettgewebe an und Sport bzw. Abnehmen hilft wenig, Lympfdrainagen hingegen durchaus. LG

Antwort
von eulig, 19

rein kosmetische Eingriffe zahlt die Kasse nicht.

du solltest allerdings mal einen Phlebologen aufsuchen. lass dich auf Lipödem und/oder Lymphödem untersuchen.

Antwort
von johannesezra, 33

Die bezahlt Fettabsaugung nicht. Außerdem sehe ich in den Zahlen, die du gepostet hast auch kein Übergewicht oder so. Und ich verstehe auch ehrlich gesagt dein Problem nicht. Kannst du es nochmal genauer erklären? Hast du einen dicken Po oder was?

Antwort
von Zocker19966, 67

Erstmal bräuchtest du ein ärztliches Attest und ich hoffe du bekommst es nicht. Mach Sport, das ist die Lösung

Kommentar von Anonymdiesdas ,

Ich mache Sport, 3 mal die Woche. Bin relativ trainiert. Daran liegt es nicht 

Kommentar von Zocker19966 ,

Dann mach die richtigen Übungen. Man wird einer 18 jährigen, nicht fettleibigen Person keine Fettabsaugung bezahlen.

Antwort
von FlyingCarpet, 44

Nur wenn Du extrem gesundheitliche Probleme mit den Beinen hast. Besprich das erstmal mit dem Hausarzt.

Antwort
von jakkily, 77

Nein, da es sich in dem Fall um einen medizinisch nicht notwendigen Eingriff handelt, sondern um einen plastisch-chirurgischen wirst du die OP selbst zahlen müssen, sofern du einen Chirurgen finden solltest, der so etwas macht.

Du solltest eher weniger über eine solche OP nachdenken,sondern vielmehr an deiner Selbstwahrnehmung arbeiten, denn die scheint etwas gestört zu sein...!!!

lg, jakkily

Antwort
von basiswissen, 19

Nein, da keine medizinische Notwendigkeit vorliegt.

Antwort
von Kirschkerze, 58

Lächerlich, die zahlt keinen Cent.

Antwort
von LisanneVicious, 65

Nein nicht in so einem Fall...

Dann würde ja jeder zweite zur Krankenkasse rennen, weil er mit seiner Figur nicht zufrieden ist...

Kommentar von Anonymdiesdas ,

Wie Gesagt... Ich bin zufrieden mit meinem Körper :/

Kommentar von SpeedUp95 ,

Wenn du zufrieden bist wozu dann Fettabsaugung, werd erwachsen.

Antwort
von ThommyHilfiger, 39

Ich denke  ein Sport, der partiell an den Oberschenkeln Fett abbaut, wäre hilfreicher (wenn auch nicht so bequem). Da könntest du dich von einem Arzt beraten lassen...

Ach so: Zu deiner Frage: Nein!

Kommentar von Anonymdiesdas ,

Man kann nicht an bestimmten Körperteilen abnehmen. Wenn man abnimmt dann kann man sich nicht aussuchen wo. 

Anders beim Muskelaufbau da kann man es sich aussuchen. Aber dann würde es ja noch Schlechter werden

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Meinst du nicht, daß sich Wabbelbeine z.B. durch Radfahren oder Schwimmen ändern? Fettverbrennung und Muskelaufbau würden deine Probleme bestimmt nicht verschlimmern, also reine Schutzbehauptung.

Kommentar von Ela33333 ,

Es handelt sich hier nicht um "Wabbelbeine"

Antwort
von HalloRossi, 24

Äh nein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community