Frage von Kattara360,

Bezahlt die gesetzliche Krankenkasse den Auganartzt oder Optiker?

Hallo,

Die 'Geschichte': Ich war vor einiger Zeit beim optiker, an einem verkaufsoffenem Sonntag, und konnte dort einen kostenlosen Sehtest machen. Es war sozusagen eine Sonderaktion. heraus kam das ich auf dem linken Auge weniger sehen kann. Daraufhin wollte meine Mutter mir einen Termin beim Augenartzt machen, aber die meinten die gesetzliche krankenkasse bezahle das nicht. Dann hat meine Ma bei der Krankenkasse (securvita) angerufen und die meinten das selbe. Dann sind wir wieder zum Optiker. Dort kostet ein erneuter 'genauerer' Sehtest 20 Euro allerdings würde, wenn man dort eine Brille kaufen würde, das als Dienstleistung angesehen. Der Optiker meinte allerdings auch das die Krankenkasse das beim Augenartzt bezahlen würde.

meine Frage: Bezahlt die gesetzliche krankenkasse den Augenartzt? Oder den Optiker? Oder keins von beidem?

mit lieben grüßen akosua

Hilfreichste Antwort von Sweety612,

Du gehst zum Augenarzt, zahlst die 10,00 € Praxisgebühr und lässt die untersuchen. Die Kosten für die Untersuchung übernimmt dir gesetzliche Krankenkasse. Die Brille musst du dann selber zahlen.

Antwort von brummhummel,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die gesetzliche Krankenkassen müssen auch einen Augenartzt bezahlen . Mit Überweisung vom Hausartzt werden nicht nochmal 10 euro Praxisgebühr erhoben . Die Brille allerdings ist keine Kassenleistung . Nicht mal mehr für die gläser gibt es einen kleinen zuschuss . Armes Rössler Deutschland .

Antwort von angy2001,

... upps.

Antwort von DerHans,

Die Augenuntersuchung zahlt die Krankenkasse, wenn du wegen Beschwerden zum Arzt gehst. Wenn du einfach so mal hin gehst, weil dir jemand eine Brille aufschwatzen wollte, zahlt sie nicht (mehr)

Antwort von marleah,

da würde ich ja arm werden wenn die krankenkassen den arzt nicht bezahlen.atürlich zahlen die eine augenarzt, aber die bezahlen nicht für alle leistungen die der arzt anbietet, zb. röntgen der augen. sehtest zahlen sie insbesondere wenn bei dir etwas festgestellt werden würde. du gehst zum hausarzt holst eine überweisung zum augenarzt, mach aber vorher einen termin beim augenarzt, da die lange laufzeiten haben und deine überweisung immer nur in den kwartal gültig ist in welches es ausgestellt wurde.

Antwort von Weltenwandlerin,

Eine Augenuntersuchung mit normalem Sehtest zahlt die gesetzliche Krankenversicherung, bzw. muss sie bezahlen. Ein Sehtest beim Optiker wird jedoch nicht bezahlt.

Antwort von THJ1991,

Wenn du noch minderjährig bist,ist das kostenlos.Wenn du volljährig bist,brauchst du eine Überweisung vom Hausarzt.

Antwort von heialex,

Die gesetzliche KV bezahlt den Augenarzt. Du musst nur die Praxisgebühr bezahlen. Den Optiker und die Brille musst du selbst bezahlen.

Antwort von ziuwari,

meine, die tk, zahlt den augenarzt.

beim optiker muß ich selbst zahlen

Antwort von blondie1705,

Wenn Du zum Augenarzt gehst, weil Du nicht mehr richtig sehen kannst, wird das selbstverständlich von der Kasse übernommen. Die 10,-- musst Du zahlen (außer Du bist befreit).

Kommentar von Orchidee1,

Oder minderjährig.

Kommentar von blondie1705,

das ist ja dann befreit

Antwort von atemberaubend,

normalerweise bezahlt die krankenkasse den arztbesuch. den optiker nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community