Frage von Quante, 23

Bezahlt der Verlierer immer beide Anwaltskosten?

Hallo,

habe gerade einen Streit zwischen mir und einer anderen Person.

Er hat nun einen Anwalt und ich auch. Wie schaut die Bezahlung des Anwalt aus? Muss ich selber zahlen, also meinen? Oder wenn ich gewinne, muss alles der Verlierer zahlen?=

Antwort
von Jeffoni, 23

Der verlierer zahlt bur seinen eigenen anwalt. Wenn du in einem prozess bist im gericht und verlierst,dann musst du alles bezahlen. So hab ich ea zumindest gehört.

Antwort
von rasperling1, 16

Jeder muss erst einmal seinen eigenen Anwalt bezahlen. Wenn man den Prozess gewinnt, kann man vom Prozessgegner verlangen, dass dieser einem die Anwaltskosten erstattet. Hat er kein Geld oder ist er unbekannt verzogen, hat man halt Pech.

Antwort
von FreerideXtreme, 14

Soviel ich weiß muss man seinen Anwalt selbst bezahlen, auch wenn man den Fall gewinnt.

Antwort
von Artus01, 11

In Zivielprozessen zahl grundsätzlich der Verlierer alles. Ist beim Verlierer nichts zu holen zahlt der Gewinner, alles.

In stefprozessen zahlt derjenige der verurteilt wurde seinen Anwalt selbst, auch dann wenn es ein Pflichtverteidiger war.

Antwort
von Gottgesandte, 10

ja, der verlierer zahlt beide anwälte

bei einem vergleich zahlt normalerweise jeder seinen anwalt

man kann sich aber auch anders vergleichen

richter stehen übrigens volle pulle auf vergleiche, ist für sie das größte

weil sie kein urteil fällen müssen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten