Frage von gutdannnicht, 59

Bezahlt das Jobcenter eine Wohnung?

Guten Abend zusammen! Ich bin Alleinerziehend und meine Tochter ist knapp 3 Monate alt. Ich lebe derzeit noch bei meiner Mutter aber die Situation zuhause wird immer schlimmer.. meine Frage ist jetzt einfach ob das Jobcenter mir evtl eine Wohnung bezahlt oder was hab ich den ansonsten für Möglichkeiten? Danke im Voraus

Antwort
von Veruschka61, 33

Falls du generell einen Anspruch auf Geld vom Jobcenter hast, hast du dann auch Anspruch auf eine Wohnung, die vom Jobcenter bezahlt wird. Allerdings musst  du dann bei der Quadaratmeterzahl bleiben, die für zwei Personen erlaubt ist und den Preis, der erlaubt ist. Da weiß ich nicht genau, was erlaubt ist.

Kommentar von gutdannnicht ,

Vielen Dank !

Antwort
von MaraMiez, 19

Wie alt bist du? Wenn über 18, dann kannst du auf jeden Fall ausziehen, musst Hartz4 beantragen und einen Antrag auf Kostenübernahme der KDU stellen. Aber mach das, bevor du ausziehst. Also Hartz4 beantragen, Antrag darauf stellen, dass du ausziehen kannst mit der Begründung dass du mit deinem Kind einen eigenen Haushalt gründen möchtest (als Begründung ist das ausreichend), wenn das genehmigt wird, Wohnungsangebote vorlegen für die vorläufige Kostenübernahme (eventuell auch noch einen Antrag für ein Darlehen für die Mietkaution) und Übernahme der Umzugskosten (auch da, verschiedene Angebote von Umzugsfirmen vorlegen, andernfalls gehts nur nachträglich, mit Belegen und da ist dann nicht sicher, ob und was übernommen wird). Wie groß und teuer die Wohnung sein darf, findest du direkt beim Jobcenter raus.

Geht natürlich alles nur, wenn du überhaupt Anspruch auf Leistungen vom Jobcenter hast.

Kommentar von gutdannnicht ,

Also ich bekomme das Arbeitslosengeld 1.. und ja ich bin über 18

Kommentar von MaraMiez ,

ALG1 ist aufstockbar, wenn es unterm Hartz4-Satz+KDU liegt.

Kommentar von gutdannnicht ,

Okay danke

Antwort
von EstherNele, 6

Für eine gute Antwort müsste man noch wissen, ob du Elterngeld bekommst oder wie lange du noch ALG 1 hast. Ob du Unterhalt für dein Kind bekommst, und wieviel, oder ob du Unterhaltsvorschuss beziehst.

Das zählt nämlich mit zum Einkommen deiner zukünftigen BG, wenn du noch ALG II beantragen willst. 

Wenn dein Einkommen zu hoch ist, wird man dir empfehlen, Wohngeld zu beantragen, wenn du eine Wohnung hast, aber ohne den Bezug von ALG II aufstockend zum ALG 1 wirst du vom JC keine Unterstützung bekommen.

Die ist wirklich an den Leistungsbezug bzw. vorliegende Bedürftigkeit gebunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten