Frage von erding13, 72

Bezahlmethode Vorkasse?

Hallo com! Ich wollte mir gleich etwas auf Vorkasse kaufen, allerdings kenne ich mich mit der Bezahlmethode nicht aus. Jetzt habe ich 2 Fragen dazu:

1. Muss man das Geld danach Überweisen?

2. Wenn man es überweisen muss, wie lange hat man Zeit?

Antwort
von Samika68, 26

Du gehst mit der Bezahlung in Vorleistung - d.h., die Ware wird vom Verkäufer (hoffentlich) verschickt, sobald das Geld auf seinem Konto eingegangen ist.

Antwort
von maikaefer77, 39

Am besten direkt überweisen, denn die Bestellung wird erst versandt, wenn das Geld beim Empfänger angekommen ist. Meist nach ca 2 Tagen.

Kommentar von erding13 ,

Die Bestellung ist allerdings Digital, ich weiß nicht ob das ein Unterschied macht.

Kommentar von maikaefer77 ,

Hm ich denke, dass das keinen Unterschied macht. Überweise das Geld und warte ab. Kann gut sein, dass du es auch erst nach zwei Tagen freischalten kannst oder wie auch immer das dann gemacht wird :-)

Kommentar von Schatzsucher ,

Das Prozedere müsste doch auf der Website erklärt sein. Also ich hab den Link zum download meines Virenprogramms nach Zahlungseingang beim Verkäufer per Mail bekommen.

Antwort
von Beniinchen, 28

Nach Abschluss der Bestellung wird dir meist eine Bankverbindung angezeigt. Dahin musst du dann das Geld überweisen. Die Zeitfenster sind verschieden.

Antwort
von loxa00, 40

Du musst es im Vorhinein Überweisen in einem bestimmten Zeitfenster welches dir gegeben ist.

Kommentar von erding13 ,

Weshalb nennt sich das denn Vorkasse?

Kommentar von wilees ,

Weil Deine Ware erst nach Geldeingang vom Verkäufer versendet wird.

Kommentar von Shiranam ,

weil Du es VORher bezahlen (überweisen) mußt, bevor Du die Ware erhältst.

Kommentar von erding13 ,

Achso, Dankeschön.

Antwort
von Almalexian, 22

Vorkasse ist Blödsinn. Solltest du nur tun wenn du keine andere Möglichkeit hast, da der Verkäufer dann das Geld schon hat und du es auch nicht mehr zurückbekommst sollte etwas sein. Und bei solchen die Vorkasse anbieten ist oft "was".


Kommentar von wurzlsepp668 ,

richtig .....

die sind auf jeder Menge offener Rechnungen sitzen geblieben ...

da Kunden auf Rechnung bestellt und nicht bezahlt haben .....

meine Büroartikelversender bieten alle Vorkasse mit an .....

ich weiß einen Handwerker, der Ware nur dann bekommt, wenn er vorher überwiesen hat ......

also ja, der Verkäufer, der Vorkasse anbietet, denkt sich etwas dabei

Kommentar von Almalexian ,

Ja, er denkt an seinen eigenen Vorteil. Bei Verkäufern mit Vorkasse kaufe ich nur wenns gar nicht anders geht. Und meistens gehts ja anders.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

klar, er denkt an seinen eigenen Vorteil ........

du würdest selbstverständlich auch bei mehreren Tausend Euro offenen Rechnungen weiterhin ausschl. gegen Rechnung liefern, oder?

wohlgemerkt: der Verkäufer hat seine Ware pünktlich zu bezahlen, er hat seine Löhne / MIete / Telefon pünkltich zu bezahlen ......

Kommentar von Schatzsucher ,

Es ist mühsam und kostspielig vielen säumigen Kunden nachzumahnen oder gar zu klagen. Im schlimmsten Fall ist man Gläubiger Nummer 154 und geht leer aus... Große Unternehmen prüfen deshalb gern die Bonität und lehnen ggf. den Kauf auf Rechnung ab. Für kleine Unternehmer ist das im Verhältnis um Nutzen zuviel Aufwand.

Kommentar von Almalexian ,

Die Unternehmersicht darauf kenne ich auch, ich studiere ja in dem Bereich. Interessiert mich als Kunde aber nicht und sollte den FS oben als Kunde auch nicht interessieren.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

tja, irgendwann werden Firmen, die über das Internet verkaufen, nur noch gegen Vorkasse liefern ....

klar, weil du studierst, kennst du die Unternehmersicht .....

alles klar ...

Kommentar von Almalexian ,

Punkte sind keine Rudeltiere. Und sollte es so weit kommen kann ich immer noch mit Vorkasse zahlen, wieso jetzt damit anfangen? Ich zahle meine Rechnungen im Übrigen pünktlich, hab nur keine Lust mich von einem Unternehmen abhängig zu machen und im schlimmsten Fall wegen Insolvenz gar nichts zu bekommen. Wer sich auf dieses Risiko im Geschäftsleben freiwillig und unnötigerweise einlässt ist selbst Schuld. Ich zahle bevorzugt per Lastschrift, ist für den Kunden am besten und um mehr gehts an dieser Stelle nicht.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

du unterstellt den Unternehmen, die Vorkasse anbieten, unlautere Absichten .....

aber ich bin raus, du bist ja schließlich der Student, ich bin nur ein einfacher User

Kommentar von Almalexian ,

Ich unterstelle es ihnen nicht pauschal, ich sage nur es gibt auch solche und es ist Unsinn dieses Risiko unnötig einzugehen.

Antwort
von Margita1881, 9

Ich bin im November 14 vom 01.06.2016

momentan also 13 Jahre alt. Ich kenne keinen Shop der Minderjährige als Kunden erlaubt/wünscht.

Erwachsene wissen was Vorkasse bedeutet und wie ein Kaufvertrag abläuft.

Kommentar von armabergesund ,

auch Erwachsene verhalten sich wie 13 jährige Pubertierende...

das Alter schützt vor Thorheit nicht.. Aber gut das Du fragst, kannst Dir einiges Leid ersparen, wenn Du die richtigen Schlüsse ziehst...

Antwort
von armabergesund, 33

vorkasse bedeutet, dass du dem Verkäufer ausgeliefert bist, da dein Geld vorab bei Ihm auf dem Konto landet und er erst dann entscheidet, ob und was und wann er dir eine Gegenleistung erbringt.

Mach es nicht, wenn Du Dir nicht sicher bist, hinterher Nicht der Dumme zu sein..

Kommentar von Schatzsucher ,

Der Verkäufer entscheidet das nicht spontan. Das wird im Kaufvertrag/ den AGB festgelegt. Fehlt ein derartiger Hinweis ist allerdings Skepsis angebracht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten