Frage von lCherry, 19

Beyerdynamic 770 pro 80 Ohm, genügt Realtek onboard Soundkarte oder sollte man sich eine gute Soundkarte kaufen?

Hallo Community...

Ich habe vor mir das Beyerdynamic 770 pro 80 Ohm zu kaufen. Nun ich hab aber nur irgendne billige onboard soundkarte und wollte fragen ob dies genügt oder ob eine gute Soundkarte nötig ist.. Bsw. ich hätte noch eine Creative Sound Blaster Play! 2 SB1620 Externe USB-Soundkarte zuhause rumliegen.. Reicht die eventuell ..?

Danke im Voraus

Antwort
von OverjoyedSystem, 13

Das musst Du für Dich selbst entscheiden!
Die Soundkarte kann einen großen Unterschied machen. Sofern Dir Deine jetzige Soundkarte aber ausreicht ist doch alles in Ordnung. Die Creative Sound Blaster Play! 2 SB1620 ist nun wirklich nichts besonderes, Standard-Dreck im Billig-Segment. 

Für angenehme gute Qualität im Audio-Bereich kann ich die Creative Sound Blaster Z empfehlen. Je nachdem auf welchem Level Du Dich im Audiobereich bewegen möchtest kann ich Dir auch die Creative Sound Blaster Zx empfehlen. Der Aufpreis der ZxR rentiert sich für den gebotenen Mehrwert nicht.

Kommentar von lCherry ,

Danke für deine Antwort, jedoch bin ich beim Einbau mehr oder weniger überfragt..

Kommentar von OverjoyedSystem ,

Einbau hin oder her, erst mal musst Du entscheiden ob die Qualität der OnBoard Soundcard ausreicht. Danach über den Kauf und den Einbau einer der Karten nachdenken. Schon vorab: Desktop PC oder Notebook?

Kommentar von lCherry ,

Ich weiss ja nicht wie sich ne gute Soundcard anhört.. Hab nen Desktop Pc der vor 2 Jahren fuer 1k gekauft wurde. Deswegen gehe ich davon aus das es onboard shit is.

Kommentar von OverjoyedSystem ,

Wofür brauchst Du die Kopfhörer (und demnach auch die neue Soundkarte)? Für Musik kannst Du mit beiden vorgeschlagenen Soundkarten wenig falsch machen. Falls es um das Spielen von Spielen geht reicht die normale OnBoard Karte völlig aus.

Einbau ist einfach. Rechner vom Netz nehmen, Gehäuse aufmachen, Mainboard suchen/finden, freien PCIe Slot suchen, Karte anschließen. Gehäuse wieder schließen, Rechner starten Treiber der neuen Soundkarte installieren und OnBoard Karte deaktivieren.

Kommentar von lCherry ,

Hauptsächlich zum Musik hören und Zocken.
Ja Karte anschliessen, hört sich so einfach an, hab mir letzens ne festplatte eingebaut was kein  Problem war da ich direkt alles gefunden habe nur bei der Soundcard weiss ich das halt net. Ich hab mal ein Bild beigefügt, ob du was erkennen kannst ist die andere Frage haha

https://mega.nz/#!xAoQxDzC!eDsb-LLcRS2wYzcV6POrjClYRiq-Y0nLMrwBiYSqUQQ

Kommentar von OverjoyedSystem ,

Welches Mainboard hast Du verbaut? Dann kannst Du auch nachgucken wie viele PCI Slots Dein Mainboard verbaut hat und ob noch welche frei sind. 

Kommentar von lCherry ,

Kleines Update... 2 PCI Slots soweit ichs erkennen kann, jedoch versteckt sich einer hinter der Graka und der zweite Slot ist glaube ich zu hoch um ne Soundcard direkt unter der Graka einzubauen.. 
Mainboard hab ich ein Gigabyte GA-H81M-D2V.
Hier nochmal ein Foto von dem 2 PCI Slot: 

https://mega.nz/#F!kQoi3Coa!OPlbDtrnA4X6W7jy_H50rA

Kommentar von OverjoyedSystem ,

Jup, könnte eng werden, hast recht... Evtl. mal ausmessen. Die Abmessungen der Soundkarte kannst Du im Internet nachlesen. Nur komm' bloß nicht auf die Idee einen adaptiven Extender für den PCIe Slot mit dazuzukaufen, für eine Soundkarte und auch sonst ist so was nicht zu empfehlen.

Aber ganz ehrlich, für normales Musik hören und spielen brauchst Du Deine OnBoard Soundkarte nicht unbedingt ersetzen. Mit den 770 kannst Du generell schon mal nichts falsch machen.

Kommentar von lCherry ,

Ich denke ich warte erstmal und gucke ob mir das 770 so gefällt (wovon ich ausgehe). Kann mir ja immernoch was nachkaufen..
Danke für deine schnellen Antworten, ich denke ich weiss ersma was ich mache.. :D
Nur ich hab halt oft gelesen das der Kopfhörer mit ner guten Soundcard zu empfehlen ist

Kommentar von OverjoyedSystem ,

Beyerdynamic ist spitze, ich habe die T 51 i und Custom One Pro, kann ich beide empfehlen, vor allem wegen der geringen Impedanz. Sowohl für Billig-Soundkarten als auch für Professionelle Zwecke mit einer guten Soundkarte sind Beyerdynamic Kopfhörer geeignet, mit professionellen Soundkarten sind sie natürlich um ein vielfaches besser.

Kommentar von lCherry ,

Gut, dann mache ich da ja schonmal keinen Fehler.. Kollegen allerdings ratem zu Beats was ich persönlich total ablehn.. 

Kommentar von OverjoyedSystem ,

Beats... Die Kopfhörer sind nicht schlecht, für den angebotenen Preis allerdings völlig überteuert, mehr als 40€ sind die Teile nicht wert. Außerdem ist es Glückssache in welcher Qualität man seine Beats bekommt, viele sind von Anfang an beschädigt oder komplett defekt, manche sind unversehrt aber immer noch unterirdisch schlecht für den Preis. 
Wer meint Beats sind gut, hat definitiv keine Ahnung.

Kommentar von lCherry ,

Dann dachte ich wohl doch richtig.. :D

Kommentar von OverjoyedSystem ,

;-)

Kommentar von lCherry ,

Falls ich mich hinterher doch noch umentscheide und die Soundcard nicht passen sollte, hast du Erfahrung mit Kopfhörerverstärkern ? Bsw. FiiO E10K Olympus 2 Digital Analog Wandler und Kopfhörerverstärker

Kommentar von OverjoyedSystem ,

Ich halte nicht viel von externem Quatsch außer bei Netzwerkkarten. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Wenn Du dir einen Wandler holen möchtest bist Du mit FiiO schon gut beraten, zumindest was Preis-/Leistung angeht.

Kommentar von lCherry ,

Ahso ok, danke

Antwort
von lCherry, 10

Danke für deine Antwort, jedoch bin ich beim Einbau der Soundkarte mehr oder weniger überfragt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten