Frage von Hunkpapa, 27

Bewundern und verehren uns heimlich die Nordkoreaner, wegen dem dt. Philosophen und Oberkommunisten Karl Marx - ohne Marx kein Nordkorea?

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 14

Nö.

Warum sollten die "uns", also z.B. ja auch dich deshalb "verehren"?

Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass es da einen Tempel giibt, in dem dem "große Hunkpapa" gehuldigt wird...:-)

Kommentar von Hunkpapa ,

Kommt aber vielleicht noch. Und eine Karl-Marx-Straße gibt es mit Sicherheit in Pnom Phen. Selbst bei uns in D. gibt es  noch einige Karl-Max- (Gedenk-) Straßen

Kommentar von atzef ,

Informier mich, sobald die Einweihung des Hunkpapa-Palasts in Kijông-Dong ansteht!

Antwort
von Modem1, 11

Nein denn der sogenannte Kommunismus in Nordkorea mit der Erbkanditatur des Parteivorsitzenden ist mit dem kommunistischen Manifest unvereinbar .Karl  Marx wäre entsetzt über das Regime. In Nordkorea wissen das die Leute auch.

Kommentar von Hunkpapa ,

Entsetzter als über den weltweiten Kapitalismus kann ich mir Karl Max nicht vorstellen. Schließlich sei der ja für alles Unheilvolle in der Welt verantwortlich, so Marx.

Kommentar von Modem1 ,

Das kann ich unterstützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community