Frage von LocobopZ313, 47

Bewilligte Maßnahme abbrechen?

Hallo.

Aus eigener Initiative habe ich vor 2 jahren bei der Arbeitsagentur einen Antrag für Teilhabe am Arbeitsleben für psychisch kranke Menschen gestellt, was mir bewilligt worden ist. Jetzt Arbeite ich in einer Werkstatt für psychisch kranke Menschen, doch mittlerweile habe ich die Nase voll von dieser Werkstatt. Ich will diese bewilligte Maßnahme beenden und endlich raus aus der Werkstatt obwohl ich immer noch psychisch krank bin. Wie muss ich am besten vorgehen und mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen?.. Übrigens da ich einen schwerbehindertenausweis mit 70%Gdb habe und somit erwerbsgemindert bin bekomme ich Grundsicherung vom Sozialamt. Werde ich diese weiterhin bekommen wen ich die Maßnahme selbst beende? Ich hoffe sehr auf hilfreiche antworten.

Danke euch schon mal ganz herzlich!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von fraukaktus, 20

Von Klienten weiß ich, dass diese weiterhin Geld bekommen haben als die ihre Arbeit in der Werkstatt beendet haben . Nach sechs Wochen Krankheit meldet die Werkstatt einen sowieso ab ... Aber ob das in deinem Fall so ist hmm.

Antwort
von fraukaktus, 20

Hallo

Ich würde mich an den sozialen Dienst der Werkstatt wenden und dort ein Gespräch suchen . Die können dir helfen wieder auf den ersten Arbeitsmarkt zu kommen mit Praktikas, Gespräche mit dem Arbeitsamt  usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community