Frage von Plaut, 40

Bewertung Ausbildungszeugnis, steht etwas drin was sich Negativ in meiner Beruflichen Laufbahn auswirken kann?

Hallo,

neulich habe ich mein Ausbildungszeugnis bekommen und wollte Fragen wie eure Meinung dazu ist?

Herr ..., geboren am ... hat vom ... bis zum ... in unserem Unternehmen eine Ausbildung als Anlagenmechaniker - Rohrsystemtechnik erfolgreich absolviert.

Die ... GmbH ist eine Inhaber geführtes Unternehmen, welches bundesweit in den Bereichen der technischen "Gebäudeausrüstung" ebenso wie im "Industriellen Rohrleitungsbau", dem "Anlagenbau" und dem " Fernwärmeleitungsbau" tätig ist. Zurzeit beschäftigten wir rund 420 Mitarbeiter an zehn Standorten.

Herr ... wurden währned seiner Ausbildungszeit alle erfolderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten des Anlagenmechanikers - Rohrsystemtechnik vermittelt.

Er bewies immer große Einsatzfreude und eine große Loyalität dem Unternehmen gegenüber und war jederzeit bereit, auch zusätzlich Verantwortung zu übernehmen. Herr ... war immer lernbereit. Auch in Situationen mit hoher Arbeitsbelastung erwies er sich als belastbar.

Herr ... legt erfolgreich die Schweißprüfung nach DIN ... nach Abnahme durch den sachverständiger der GSI mbH SLV ... ab.

Wegen seiner umsichtigen und Verantwortungsbewusstsein Arbeitsweise wurde er von uns immer geschätzt. Herr ... war in ganz besonders hohem Maße hilfsbereit.

Er wurde wegen seines freundlichen und ausgeglichenen Wesens allerseits sehr geschätzt. Er war immer hilfsbereit, zuvorkommend. Sein Verhalten zu vorgesetzten, Auszubildenden, Kollegen sowie Kunden war ausnahmslos einwandfrei. Gegenüber den anderen Auszubildenden verhielt er sich jederzeit kameradschaftlich und hilfsbereit.

Herr ... verlässt unser Unternehmen mit dem Ende der Ausbildung am 14.01.2016. Wir bedanken uns für die stets guten Leistungen und die jederzeit angenehme Zusammenarbeit. Für die Zukunft wünsche wir ihm beruflich und privat weiterhin viel Erfolg und alle Gute.

Ich habe jetzt mehr als denn Persönlichen abschnitt aufgeschrieben, weil ich mich nicht damit auskenne und befürchte das sogar in Abschnitten bei dem ich keine bedenken habe etwas stehen kann, das der zukünftigen Chef als negativ einstufen kann. Ganz davon abgesehen das jeder es anders Interpretiert.

Danke für alle hilfreichen Antworten.

Antwort
von meini77, 17

das Ausbildungszeugnis ist sehr gut.

Ich hoffe jedoch, daß die Rechtschreibfehler (wie z.B. "Wegen seiner umsichtigen und Verantwortungsbewusstsein Arbeitsweise", "Sein Verhalten zu vorgesetzten") von Dir eingebaut sind und so nicht im Original stehen.

Kommentar von Plaut ,

Ist von mir :) Danke für deine Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community