Frage von SassyCupcake, 42

Bewerbung(verkäuferin) als Aushilfe geht das so in Ordnung?

Hallo Zusammen, ist diese Bewerbung in Ordnung? und sind da Rechtschreibfehler drin ich hoffe jemand hat zeit mir eben zu helfen... :-)

Bewerbung um einen Arbeitsplatz als Aushilfe

Sehr geehrter XXXX,

durch Ihre Stellenanzeige im Internet habe ich erfahren, dass Sie noch Aushilfskräfte suchen. Die Tätigkeiten in Ihrer Filiale in xxxx würden mir Freude bereiten.

Ich bringe Erfahrungen aus dem Lager mit,da ich dort als Aushilfe beschäftigt war. Es würde mir gefallen neue Erfahrungen im Verkaufsbereich sammeln zu können, weil ich in diesem Bereich auch eine Ausbildung machen möchte. Da ich sehr flexible und zuverlässig bin, denke ich wäre ich die Richtige für diesen Job.

Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxx

Antwort
von Leopatra, 26


Sehr geehrter XXXX,


durch Ihre Stellenanzeige im Internet habe ich erfahren, dass Sie
noch Aushilfskräfte suchen. Die Tätigkeiten in Ihrer Filiale in xxxx
würden mir Freude bereiten.


Ich bringe Erfahrungen aus dem Lager mit, da ich dort als Aushilfe
beschäftigt war. Es würde mir gefallen, neue Erfahrungen im
Verkaufsbereich sammeln zu können, weil ich in diesem Bereich auch eine
Ausbildung machen möchte. Da ich sehr flexibel und zuverlässig bin,
denke ich, ich wäre die Richtige für diesen Job.


Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Ich habe ein paar winzige Korrekturen vorgenommen. Ansonsten ist das alles so in Ordnung.

Viel Erfolg!



Kommentar von Leopatra ,

Wenn ich der Filialleiter wäre, würde ich dich mit so einer tollen Bewerbung nehmen :-)

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 4

Hallo SassyCupcake,

bei Aushilfsjobs empfehle ich generell, vorab den Betrieb persönlich zu besuchen und sich nach Beschäftigungsmöglichkeiten zu erkundigen. Wichtig ist dabei aber, dass Du mit der Geschäftsführung/Filialleitung (oder, falls vorhanden, Personalabteilung) sprichst und Dich nicht von einem Angestellten mit dem Hinweis auf eine schriftliche Bewerbung abwimmeln lässt.

Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und für alle Deine Fragen, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Beschäftigungsmöglichkeit für Dich gibt oder es Dir dort nicht gefällt, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Solltest Du eine schriftliche Bewerbung brauchen, kannst Du dann gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und um Verbesserungsvorschläge bitten. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Antwort
von Kekslordisimus, 28

Ich glaube diese Berwerbung an sich ist ihn Ordnung. Nur ob Rechtscheibfehler vorhanden sind kann ich leider nicht ermitteln.

Aber so würde ich meiner Bewerbung auch schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community