Frage von Crysali, 24

Bewerbungsunterlagen vervollständigen trotz Absage (Studienbewerbung)?

So weit ich weiß, ist zum 15.07 die Frist, sich auf zulassungsbeschränkte Studiengänge zu bewerben. Ich habe mich auf einen Studiengang beworben, der nicht zulassungsbeschränkt ist. Als Frist zum Vervollständigen der Unterlagen ( zum Beispiel Passfoto, Krankenkassenbescheinigung) wurde mir nun aber der 15.09 genannt, mit dem Hinweis, dass dies der letzmögliche Zeitpunkt sei, die Immatrikulation. Jeodch habe ich auch gelesen, dass die Unterlagen zu diesem Zeitpunkt vollständig sein müssen, um überhaupt am Bewerbungsverfahren teilnehmen zu können. Ich bekomme doch schon um den 18.07 beziehungsweise Mitte August gesagt, ob ich genommen wurde, oder ? Ich verstehe nicht, was das dann für ein Bewerbungsverfahren sein soll. Muss ich Unterlagen vervollständigen, auch wenn ich eine Absage bekommen habe, also nicht immatrikuliert werde ?

Antwort
von Schnuppi3000, 17

Auf einen Platz in einem zulassungsfreien Studiengang bewirbst du dich nicht, da schreibst du dich gleich ein.

Es gibt kein Zulassungsverfahren, alle werden genommen.

Kommentar von Crysali ,

Also, wenn sich 3000 Leute darauf bewerben, dann würden alle 3000 Leute genommen werden ? Oder anders gesagt, ich habe den Studienplatz bereits ?

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Wenn der Studiengang zulassungsfrei ist, ja.

Kommentar von Crysali ,

Danke, ach, dass ist ja blöd. Ich könnte den aber noch ablehnen, wenn ich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang genmommen werde, oder ?

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Es gibt eine Frist bis zu der man sich ohne Konsequenzen noch exmatrikulieren kann. Kannst du auf der Seite der Uni / Hochschule nachlesen.

Kommentar von Crysali ,

Alles klar, danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community