Frage von Gweny5764, 25

Bewerbungsschreiben nach Ausbildung?

Hallo erst mal!

Das klingt jetzt ziemlich blöd, aber ich zerbreche mir schon eine ganze Zeit lang den Kopf darüber... Und zwar:

Momentan bin ich noch in der Ausbildung zur PKA, welche ich verkürzen werde, d.h. ich bin im Januar fertig (Genauer Tag ist leider unbekannt). Ab September werde ich dann wieder in die Schule gehen. Das halbe Jahr würde ich sehr gerne etwas Erfahrung und auch Geld sammeln, da die nächste Schule eine Privatschule ist. Ich weiß, dass ich zuerst nach fragen muss, ob ich dort für ein halbes Jahr arbeiten kann, aber das möchte ich erst, wenn ich eine Bewerbung geschrieben habe (das ich sie gleich am nächsten Tag abgeben kann und nicht eine Woche brauch um das alles zu schreiben).

Nur weiß ich nicht, wie ich das am besten schreibe. Falls jemand da Ideen hat, vielen dank im Voraus!

Antwort
von Kalibo30, 18

Wo möchtest du arbeiten? An der Privatschule direkt oder fragst du allgemein?

Kommentar von Gweny5764 ,

Allgemein. Also momentan bin ich in einer Apotheke eingestellt, welche mich nicht übernehmen (für das halbe Jahr) deswegen wollte ich mich bei einer anderen Apotheke bewerben (Nur für das halbe Jahr)

Kommentar von Kalibo30 ,

Ich habe da keine Bedenken, dass dein Plan schief gehen sollte. Denn gerade heutzutage gibt es für Arbeitgeber kaum etwas Attraktiveres als Arbeitnehmer, die Eigeninitiative zeigen, z.B. in der Hinsicht, dass sie sich selbstständig um Weiterbildung kümmern. Jetzt kommt es nur darauf an, ob die Privatschule von der Thematik direkt etwas mit PKA zu tun hat. Wenn es eher eine allgemeine Schule ist, zum Beispiel mit dem Ziel "mittlere Reife" oder "Hochschulreife" dann würde ich die Bewerbung so verpacken, dass es thematisch passt und du weiterhin in deinem Bereich weitere "Karriere"schritte zu gehen planst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community