Frage von emir2005 14.11.2013

Bewerbungsschreiben Hauswart

  • Antwort von Juvenal 14.11.2013

    Also:

    Im Betreff: Bewerbung für die Vakanz eines Hauswartes an Ihrer Schule.

    "ich verfüge über ein gutes handwerkliches Geschick, arbeite selbstständig und immer sehr zuverlässig. Da ich nicht nur Respekt vor dem Eigentum anderer besitze, sondern auch selbst über ein gesundes Maß an Sicherheitsbedürfnis verfüge, bin ich mir sicher, als Hauswart korrekte Arbeit leisten zu können."

    Dieser Satz ist mehr als nur gewöhnungsbedürftig, zumal der Adressat diese Aussage nicht einzuordnen vermag. Besser wäre:

    Mein handwerkliches Geschick sowie überwiegend selbständige Arbeitsweise zeichnen mich, wie auch meine Zuverlässigkeit, aus.

    "Während meiner Umschulung ist mein besonderes Interesse für die Bereiche Reparatur, Wartung und Instandsetzung von technischen Anlagen geweckt worden und umfasste meinen täglichen Aufgabenbereich. "

    Bist Du wahnsinnig? Willste etwa in einer Schule die Gasinstallation reparieren??? Weg mit diesem Satz!!!!!!!!

    "Da ich in Gebäudereinigung Branche tätig bin, habe ich Erfahrung beim Schneedienst und bei der Haus- und Gartenpflege."

    Mußt Du nicht erwähnen, versteht sich von selbst.

    "Mein persönliches Profil runde ich mit Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit ab."

    Zuvor bereits erwähnt. Weglassen.

    "Auf die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich."

    Zu einem persönlichen Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

  • Antwort von Juvenal 14.11.2013

    Warte mal ein wenig, Emir.

    Dein Text muß komplett umgebaut werden.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!