Frage von TonksLaiya, 485

Bewerbungs"prüfung" als Luftsicherheitsassistent, was erwartet mich?

Hallo! Ich habe mich als Luftsicherheitsassistent beworben und demnächst ein Bewerbungsgespräch. Nun sind meine Fragen folgende:

  1. Wie sehen die Tests aus die man dort zu absolvieren hat? Die zuständige Personalleiterin sagte, es wird einen Deutsch und Englischtest geben und man wird sich Röntgenbilder anschauen um das räumliche Denken nachzuweisen (wie kann man sich das vorstellen?`Wird man darüber informiert was NICHT mitkommen darf im Flugzeug oder muss ich das vorher schon wissen?)
  2. Ich habe an verschiedenen Orten in den letzten 10 Jahren gewohnt (was man ja angeben muss). Ich habe auch keine Einträge bei der Polizei oder sonstiges. ABER: Ich habe nicht jeden Ort beim Einwohnermeldeamt gemeldet wie man das ja in der Regel eigentlich tut. Soll ich diese Orte angeben oder nicht? (Denn u.U habe ich in einer von meiner Heimat weit entfernten Stadt studiert und auch das Bachelor Zeugnis mit in den Bewerbungsunterlagen und es wäre unlogisch wenn ich sagen würde ich bin jeden Tag gependelt). Oder ist diese Situation jetzt ein absolutes NO-GO?!
  3. Habt ihr schon noch irgendetwas was man bei diesen Tests beachten sollte, bzw. hat jemand diesen selber schon gemacht und kann mir einen Hinweis geben? 4.`Ich bin sehr gespannt was mich dort erwartet und welchen Bereich des "Allgemeinwissens" dort abgefragt wird (eher Erdkunde, Geschichte usw. oder eher Mathe, Physik usw.).. Weiß das zufällig auch jemand?
  4. Ist es im Allgemeinen schwer dort angenommen zu werden bzw. die Prüfungen im Nachhinein zu bestehen=?

Vielen Dank für eure Antworten und bitte an alle die einfach nen dummen, klugscheißerischen Kommentar ablassen wollen: Lasst es einfach.

Antwort
von Elayla, 410

Ich bin seid fast 2 Jahren Luftsicherheitsassistentin. Ja es gibt einen Englischtest, einen Deutschtest, einen Test über das Allgemeinwissen, einen Test ob du eine Rot-Grünschwäche hast und du musst dir Röntgenbilder anschauen und in einer bestimmten Zeit aufschreiben was du siehst. Du musst noch nicht wissen was verboten ist und was nicht. Du musst einfach nur benennen was du siehst. Dazu ist manchmal sehr viel Fantasie nötig.
Mit dem Wohnort kann ich dir nicht beantworten, weil ich das nicht weiß. Das müsstest du vor Ort jemanden fragen.
Ich kann dir aber jetzt schon sagen, dass wenn du diese ganzen Tests schaffen und genommen werden solltest, ist die Ausbildung kein Pappenstiel. Viele geben vorher auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community