Frage von Fishbone7, 38

Bewerbungskosten pauschal Steuererklärung auch wenn in Arbeitsverhältnis?

Das man seine Bewerbungskosten in der Steuererklärung absetzen kann weis ich.

Kann man dies auch tun wenn man das ganze Jahr über in einem Arbeitsverhältnis war und sich trotzdem auf andere Stellen beworben hat?

Sprich pauschal einen Betrag ohne Nachweis? Oder wollen die dann Beweise?

Ich mein es wurden Bewerbunsmappen gekauft, Papier, Tinte, Fotos etc.

Wie macht ihr das?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Fishbone7,

Schau mal bitte hier:
Bewerbung Foto

Antwort
von Ryukia, 17

Hallo Fishbone7,

wenn du einen trifftigen nachweisbaren Grund hast, die Belege von den Bewerbungsmappen etc. besitzt und natürlich einen Nachweis deiner Bewerbungen hast.

Dann kriegst du einen %-Satz von den Bewerbungskosten erstattet, jedoch nicht alles. Da du voll gearbeitet hast.

Kommentar von PatrickLassan ,

Das Finanzamt erstattet keine Bewerbungskosten. Erstattet werden überzahlte Steuern.

Bewerbungskosten sind als Werbungskosten abzugsfähig, sie verringern das zu versteuernde Einkommen und dadurch kann es zu einer Erstattung kommen.

Kommentar von Ryukia ,

Stimmt, da hast du nicht ganz Unrecht.
Die Bewerbungskosten die man erstattet bekommt, dafür ist meist das Arbeitsamt tätig.

Die Frage ob dies Steuerlich abgesetzt werden kann, hab ich eiskalt überlesen.
Danke für die Info!

Antwort
von petrapetra64, 12

Ja, man kann sie absetzen, man kann ja auch beruflich weiterkommen wollen (mehr Gehalt/mehr Steuern). Nachweise solltest du aber schon vorlegen, für Papier, Fotos, Mappen und Porto gibt es ja wohl Kassenzettel  und die Bewerbungen kann man nachweisen durch die Auflistung, wo und wann man sich beworben hat und die Absagen kann man ja auch vorlegen.

Antwort
von MickyFinn, 15

Als ich auf Jobsuche war, habe ich die Liste (vom Arbeitsamt), wo man vermerken soll bei wem man sich wie beworben hat als Kopie beigefügt.

Das waren 28 Bewerbungen. Da alle schriftlich eingeworfen wurden, habe ich folgende Rechnung angestellt, welche das Finanzamt befolgte (je Bewerbung versteht sich):

Bewerbungsfotos je 2,50 €

Kopien: 0,50 €

Briefmarke: 1,45 €

Papier / Farbe: 0,55 €

Summe: 5,00 €

Mappe: 1,00 €

So hatte ich Werbungskosten von 6 x 28 = 168 €... das Finanzamt hat dem zugestimmt.

Kommentar von Mikkey ,

Hättest Du das beim Arbeitsamt eingereicht, hättest Du direkt das Geld erstattet bekommen.

Antwort
von PatrickLassan, 17

es wurden Bewerbunsmappen gekauft, Papier, Tinte, Fotos etc.

Dann hast du hoffentlich noch die Quittungen. Völlig ohne Nachweis werden Bewerbungskosten nicht anerkannt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community