Frage von Vanessa2762009 18.01.2010

Bewerbungskosten erstatten?

  • Antwort von DerUser 18.01.2010

    Du kannst beim Arbeitsamt einen Antrag auf Bewerbungskostenrückerstattung stellen. Allerdings zahlen die pro Jahr glaube ich max. 254 Euro an Bewerbungskosten.

    Geh doch mal zum örtlichen Arbeitsamt und hol dir einen Antrag und lass dir mal erklären wie das genau funktioniert. Ich selbst habe mir auch einmal meine Bewerbungskosten erstatten lassen, es ging sehr einfach. Es ist also kein Problem und man wird dir gerne weiterhelfen. Wenn du beim ausfüllen Probleme hast, melde dich einfach hier nochmal, wir sind auch alle bereit, dir deine Fragen zu beantworten.

  • Antwort von andy36ausnbg 18.01.2010

    vom Arbeitsamt, musst aber erst den Antrag stellen, dann bekommst Du Bewerbungskosten erstatten. Rückwirkend geht nichts mehr.

  • Antwort von Vanessa2762009 18.01.2010

    Cool, ich danke euch für die schnellen Antworten!

  • Antwort von AliceandJasper 18.01.2010

    äääh is das dein ernst?! ich glaub nicht, dass du sowas zurückbekommst. wie hoch is denn die summe?

  • Antwort von flirtheaven 18.01.2010

    du meldest dich beim arbeitsamt suchend, dann bekommst du für jede bewerbung eine pauschale erstattet. ich gehe jedenfalls davon aus, dass es bei angehenden azubis ebenso ist wie bei anderen arbeitssuchenden.

  • Antwort von aStRaDaNy 18.01.2010

    Ja, hol dir vom Arbeitsamt einen Antrag für Bewerbungskostenrückerstattung.

  • Antwort von Kstyle1992 18.01.2010

    soweit ich weiß musste kassenbons aufbewahren und eventuell glaube ich bei der arge oder agentur für arbeit vorlegen und kriegst dann alles zurückerstattet^^

  • Antwort von BaSuKaRo 18.01.2010

    mach das durchs arbeitsamt ich glaub da bekommst pro bewerbung 5 euro...hab leider bei dem thema nicht wirklich aufgepasst weil ich weiterführende schule geh ^^"

  • Antwort von vkstner 18.01.2010

    Ja vom arbeitsamt geh dort hin und sag du möchste dir dir bewerbungskosten zurück erstatten lassen dann kriegste von denen ein formular das musste ausfüllen und zusammen mit der bewerbung und/oder der absage ans arbeitsamt schicken.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!