Frage von sidius28, 187

Bewerbungsanschreiben, wo ich nicht mit weiter komme. Was kann ich verbessern?

Hallo zusammen,

ich komme bei meinem Anschreiben nicht weiter und möchte Euch mal bitten, mir zu sagen in welchem Bereich ich es verbessern, bzw ändern sollte.

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei meiner Recherche nach einer neuen beruflichen Herausforderung stieß ich auf Ihr interessantes Stellenangebot. Daher möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Ich bin ein kommunikativer, motivierter Kaufmann der Fachrichtung Groß- und Außenhandel, der über das entsprechende Wissen verfügt, sowie den Ehrgeiz besitzt sich weiterzuentwickeln, um die vakante Stelle im Bereich xxxxx mit Engagement und Freude auszufüllen.

Seit Juni xxxx arbeite ich in ungekündigter Anstellung als kaufmännischer Angestellter in der Automobilbranche in Vreden. Als Ansprechpartner für unsere Kunden bin ich für das Angebots- und Rechnungswesen zuständig. Ich erstelle Betriebsabrechnungen, organisiere Verwaltungsabläufe und bearbeite hauptverantwortlich Reklamationsanfragen.

Von März 2000 bis Mitte Januar 2009 war ich bei der xxxx GmbH in xxxxx beschäftigt, welche leider im Dezember 2008 Insolvenz anmelden musste.

Während meiner beruflichen Laufbahn habe ich umfassende Kenntnisse in der Personalführung, im Rech-nungs- und Mahnwesen, der Kundenbetreuung, Angebotserstellung, Controlling, Disposition und Abwick-lung von Großkundenaufträgen erworben. Die Arbeit mit Menschen und deren Beratung bzw. Betreuung bereitete mir sehr viel Freude und war mir in Bezug auf meine Tätigkeit auch immer sehr wichtig.

Darüber hinaus verfüge ich über ein sehr gutes technisches Verständnis und umfangreiche EDV-Kenntnisse, welche es mir ermöglichen, mich schnell in neue Programme und Programmstrukturen einzuarbeiten. Zuverlässigkeit und Teamgeist sind für mich ebenso selbstverständlich wie hohe Einsatzbereit-schaft.

Mein Ziel ist eine neue berufliche Herausforderung, gerne möchte ich diese bei der xxxxx übernehmen und mit meinen umfangreichen Erfahrungen Ihr Team verstärken.

Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Ein jährliches Gehalt von xxxx Euro würde meinen Vorstellungen entsprechen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. Für weitere Auskünfte zu meinem Bewerberprofil stehe ich Ihnen gerne auch schon vorab telefonisch zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von susicute, 59

Hey da lässt sich noch einiges verbessern. Aber mal von vorne...

Sehr geehrte Damen und Herren,

Konkreten Ansprechpartner ermitteln, sonst landet de Bewerbung an dieser Stelle evtl schon im Müll.

bei meiner Recherche nach einer neuen beruflichen Herausforderung stieß ich auf Ihr interessantes Stellenangebot. Daher möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Der Satz kann raus. Der erste Satz muss das Interesse des Leser an dir wecken. Mit derartigen 08/15 Einleitungen tust du dir keinen Gefallen. Hier kannst du kürzen.

Ich bin ein kommunikativer, motivierter Kaufmann der Fachrichtung Groß- und Außenhandel, der über das entsprechende Wissen verfügt, sowie den Ehrgeiz besitzt sich weiterzuentwickeln, um die vakante Stelle im Bereich xxxxx mit Engagement und Freude auszufüllen.

Ein Gedanke pro Satz. Damit vermeidest du Schachtelsätze. Steig doch gleich mit deinen konkreten Qualifikationen ein. Aber konkretisiere, was das "entsprechende Wissen" ist. Solche leeren Assagen beeindrucken niemanden. Der Leser will keine Beteuerungen, dass du Wissen hast, er möchte erfahren was dieses Wissen konkret ist.

Seit Juni xxxx arbeite ich in ungekündigter Anstellung als kaufmännischer Angestellter in der Automobilbranche in Vreden. Als Ansprechpartner für unsere Kunden bin ich für das Angebots- und Rechnungswesen zuständig. Ich erstelle Betriebsabrechnungen, organisiere Verwaltungsabläufe und bearbeite hauptverantwortlich Reklamationsanfragen.

Sind diese Tätigkeiten für die neue Stelle relevant? Wenn ja, dann stelle diese Verbindung her. Wenn nein, dann lass es weg, denn deine Anstellung steht im Lebenslauf.

Von März 2000 bis Mitte Januar 2009 war ich bei der xxxx GmbH in xxxxx beschäftigt, welche leider im Dezember 2008 Insolvenz anmelden musste.

Kann weg, denn diese Information steht im Lebenslauf und die Insolvenz hat nichts mit deiner aktuellen Bewerbung zu tun.

Während meiner beruflichen Laufbahn habe ich umfassende Kenntnisse in der Personalführung, im Rech-nungs- und Mahnwesen, der Kundenbetreuung, Angebotserstellung, Controlling, Disposition und Abwick-lung von Großkundenaufträgen erworben. Die Arbeit mit Menschen und deren Beratung bzw. Betreuung bereitete mir sehr viel Freude und war mir in Bezug auf meine Tätigkeit auch immer sehr wichtig.

Da wir weder die Stellenausschreibung und, noch den anvisierten Job kennen, ist der Abschnitt schwer zu beurteilen. Wichtig ist hier, dass du Kenntnisse wählst, die in der Stellenausschreibung auch gefordert sind.

"bereitete" --> Präsens. Ist ja hoffentlich noch immer so.

"bereitet mir Freude" ist eine schwache Formulierung. Der letzte Satz beinhaltet wieder zwei Aussagen.

Darüber hinaus verfüge ich über ein sehr gutes technisches Verständnis und umfangreiche EDV-Kenntnisse, welche es mir ermöglichen, mich schnell in neue Programme und Programmstrukturen einzuarbeiten. Zuverlässigkeit und Teamgeist sind für mich ebenso selbstverständlich wie hohe Einsatzbereit-schaft.

Konkreter, welche EDV Kenntnisse hast du? Welche Programme beherrschst du?

Wenn Eigenschaften genannt werden, dann immer belegen. Jeder kann sich selbst eine ganze Reihe von Eigenschaften zuschreiben. Hat dein bisheriger Job besonderen Teamgeist erfordert und wo hast du außerordentliche Einsatzbereitschaft gezeigt?

Mein Ziel ist eine neue berufliche Herausforderung, gerne möchte ich diese bei der xxxxx übernehmen und mit meinen umfangreichen Erfahrungen Ihr Team verstärken.

Wieder.... eine Aussage pro Satz! Eine neue berufliche Heruasforderung ist extrem abgedroschen. Nenne einen Konkreten Grund warum du dich für diese konkrete Psotion und dieses Unternehmen entschieden hast. Sonst ist dieser Satz nur leeres blabla.

Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Ein jährliches Gehalt von xxxx Euro würde meinen Vorstellungen entsprechen.

Gehalt nur nennen, wenn es konkret gefordert war. Keine Konjunktive in einer Bewerbung. Das zeigt an dieser Stelle Unsicherheit. Entweder das Gehalt entspricht deiner Vorstellung, oder eben nicht.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen. Für weitere Auskünfte zu meinem Bewerberprofil stehe ich Ihnen gerne auch schon vorab telefonisch zur Verfügung.

Auch hier kein Konjunktiv. Konjunktive knüpfen eine Aussage im deutschen an eine Bedingung. Sie sind keine Höflichkeitsform. Den letzten Satz kann man sich sparen. Wenn sie fragen haben, dann melden sie sich eh.

Viel Erfolg bei der Bewerbung!

Lg Susan

Kommentar von ShinyShadow ,

Sehr gute Antwort! :) Ich hoffe, der Fragesteller hält sich an die Tipps!

Kommentar von susicute ,

Danke für das Kompliment!

Kommentar von sidius28 ,

Herzlichen Dank! Habe es schon mal geändert, aber was kann man schreiben warum man von der alten Firma weg will? Ich bin aktuell unterfordert und kann nicht selbstständig arbeiten!! Hier mal der neue Text:

Sehr geehrte Frau,

bei meiner Recherche nach einer neuen beruflichen Herausforderungstieß ich auf Ihr interessantes Stellenangebot. Die Herausforderungen, wie auchdie Perspektiven, die diese Position bieten, haben mich sofort begeistert, dasie genau das wiederspiegeln was ich suche. Daher möchte ich mich Ihnen heute vorstellen.

Ich bin ein kommunikativer, motivierterKaufmann der Fachrichtung Groß- und Außenhandel, der über das entsprechendeWissen verfügt sowie den Ehrgeiz besitzt, sich weiterzuentwickeln, um dievakante Stelle im Bereich Arbeitsschutz mit Engagement und Freude auszufüllen.

Bei meiner jetzigen Tätigkeit liegt meinHauptaufgabenbereich in der Kundenbetreuung, der Organisation von Verwaltungsabläufen sowie der Angebots-und Rechnungsstellung. Darüber hinaus erstelle ich Betriebsabrechnungen undbearbeite hauptverantwortlich das Schadensmanagement.

Während meiner beruflichen Laufbahn habeich umfassende Kenntnisse in der Personalführung, im Rechnungs- und Mahnwesen,der Kundenbetreuung, der Angebotserstellung, Controlling, der Disposition undAbwicklung von Großkundenaufträgen erworben.

Darüber hinaus verfüge ich über ein sehrgutes technisches Verständnis und umfangreiche EDV-Kenntnisse, welche es mirermöglichen, mich schnell in neue Programme und Programmstruktureneinzuarbeiten. Zuverlässigkeit und Teamgeist sind für mich ebensoselbstverständlich wie hohe Einsatzbereitschaft.

Meine Kündigungsfrist beträgt vierWochen zum Monatsende. Ein jährliches Gehalt von xx.000 Euro würde meinenVorstellungen entsprechen.

Ich freue michüber Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Für weitere Auskünfte zumeinem Bewerberprofil stehe ich Ihnen gerne schon vorab telefonisch zurVerfügung.

Kommentar von susicute ,

Nee sorry, ich korrigiere die gleichen inhaltlichen Fehler nicht noch mal. Überarbeite das Anschreiben komplett, dann kommentiere ich gerne.

Du sollst übrigens nicht schreiben warum du von der alten Firma weg willst. Diese Frage kommt evtl. im Vorstellungsgespräch und dann solltest du eine gute Antwort parat haben. Im Anschreiben geht es darum zu begründen warum du diesen (neuen) Job willst und warum es diese Firma sein soll. Was deine Gründe sind kann ich nicht wissen, aber irgendetwas wird dich ja dazu bewogen haben, dich zu bewerben? Was genau findest du an diesem Job interessant? Auf welche Tätigkeiten freust du dich? Warum kannst du dich bei diesem Job weiterentwickeln und wie?

Kommentar von sidius28 ,

Verständlich ;) aber ich muss da viel hin und her schieben.

Ich bin ein kommunikativer, motivierter Kaufmann der Fachrichtung Groß- und Außenhandel. Mein Ziel ist ein neue berufliche Herausforderung, der von Ihnen aufgeführte Aufgabenbereich spiegelt genau das wieder was ich zum einen suche, zum anderen, wo ich aber auch bereits während meiner beruflichen Lauf-bahn umfassende Kenntnisse sammeln konnte. Gerade in den Bereichen Personalführung, Rechnungs- und Mahnwesen, Kundenbetreuung, Angebotserstellung, Controlling, Disposition und Abwicklung von Großkundenaufträgen fühle ich mich sicher. 



Ich haben diesen Bereich nochmal überarbeitet! Die ganzen Aufzählungen werden natürlich an die entsprechende Stelle angepasst! Kann man anstatt, "fühle ich mich sicher" fühle ich mich zu Hause schreiben. Mir fehlt da der richtige Abschluss. 



Ansonsten bin ich jetzt schon mal einen Schritt weiter: 

Sehr geehrte Frau, 

die Herausforderungen, wie auch die Perspektiven, die die ausgeschriebene Position bieten, haben mich sofort begeistert. Daher möchte ich mich Ihnen heute vorstellen. 



Ich bin ein kommunikativer, motivierter Kaufmann der Fachrichtung Groß- und Außenhandel. Mein Ziel ist ein neue berufliche Herausforderung, der von Ihnen aufgeführte Aufgabenbereich spiegelt genau das wieder was ich zum einen suche, zum anderen, wo ich bereits während meiner beruflichen Laufbahn umfassende Kenntnisse sammeln konnte. Gerade in den Bereichen Personalführung, Rechnungs- und Mahnwesen, Kundenbetreuung, Angebotserstellung, Controlling, Disposition und Abwicklung von Groß-kundenaufträgen fühle ich mich sicher. 



Bei meiner jetzigen Tätigkeit liegt mein Hauptaufgabenbereich in der Kundenbetreuung, der Organisation von Verwaltungsabläufen sowie der Angebots- und Rechnungsstellung. Darüber hinaus erstelle ich Be-triebsabrechnungen und bearbeite hauptverantwortlich das Schadensmanagement. 



Darüber hinaus verfüge ich über ein sehr gutes technisches Verständnis und umfangreiche EDV-Kenntnisse, u.a. sämtliche MS Office Programme, welche es mir ermöglichen, mich schnell in neue Programme und Programmstrukturen einzu-arbeiten. Zuverlässigkeit und Teamgeist sind für mich ebenso selbstverständlich wie hohe Einsatzbereit-schaft. 

Meine Kündigungsfrist beträgt vier Wochen zum Monatsende. Ein jährliches Gehalt von xx.000 Euro wür-de meinen Vorstellungen entsprechen. 
Ich freue mich über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Für weitere Auskünfte zu meinem Bewerberprofil stehe ich Ihnen gerne schon vorab telefonisch zur Verfügung.

Kommentar von WildPferd2000 ,

mööp :) wollte nochmal kurz vorbeischauen.

nach ca. 4 sekunden wären sie auf der ablage, warum?

Zu allererst will ich mal wissen, woher wissen sie das mir personal fehlt?

das sie sich vorstellen möchten ist mir auch klar ohne das sie mich drauf hinweisen... wollen sie mich verarschen?

kommunikativ, motiviert, naja interessiert mich auch nicht! faaalls ich sie einlade werd ichs ja sehen wer da wirklich kommt...

der letzte abschnitt, "darüber hinaus" STREICHEN! wird vorrausgesetzt erzählen können sie viel und ich hab was besseres zu tun als mir ihren aroganten selbsteindruck durchzulesen

gehaltsvorstellung und tschüss, übers gehalt spricht man ZUM SCHLUSS! aber wenn sie nicht lernen wollen, ablage!

bisher viel zu lang, der genaue grund warum sie gerad mir täglich in den allerwertesten kriechen wollen ist mir nach wie vor unbekannt. aber "wenn sie bisheriges streichen" text nach wie vor vieeeeeeeeeel zu lang. kommen sie zu den 15% die ich nach der frühstückspause nochmal durchblätter und den ein oder anderen einlade.

wenn sie jetz doch was anderes machen, würd ich ein bewerbungstraining vorschlagen ;)

Kommentar von sidius28 ,

Ganz ehrlich: bei solch einem Vorgesetzten würde ich freiwillig das Gespräch beenden. Man kann freundlich bleiben, auch wenn man als Vorgesetzter, wie Sie es darstellen, gerne seine Macht ausleben möchte! Ich suche hier nicht um Hilfe weil mir langweilig ist sonder weil ich mir Hilfe von Profis erhoffe! Wenn es Ihnen darum geht jemandem aufzuzeigen wie einfach das ganze doch scheinbar ist...dann freut es mich, dass Sie vom Fach sind

Kommentar von WildPferd2000 ,

alda das geht dabei nich um meine persönlichkeit... ich bin vielleicht der netteste chef den sie je hatten. aber ich muss aussortieren! da bewerben sich 100 leute mit der selben qualifikation! das ist lediglich ausschlussverfahren und ich hab versucht ihnen das etwas deutlicher zu sagen.

sie heben sich in keiner weise von den anderen 100ab mit der bewerbung und zudem entspricht ihre bewerbung nicht der form die sie benötigt.

was machen wa dann? ich nehm erstmal die, die der norm einer bewerbung entsprechen bevor ich s mir genauer anschau.

ich will jemanden einstellen der mich ENTLASTET und nicht 1000 seiten in 100 bewerbungen lesen die mich BELASTEN

wenn sie das nicht nachvollziehen können, wäre zeitarbeit/caalcenter vielleicht die richtige alternative

Antwort
von gerd1011, 72
Von März 2000 bis Mitte Januar 2009 war ich bei der xxxx GmbH in xxxxx beschäftigt, welche leider im Mai xxxx Insolvenz anmelden musste.

Wenn Du im Januar 2009 dort weg bist, ist es uninteressant, wenn die Firma dann Insolvenz anmelden musste.

Kommentar von sidius28 ,

war ein Fehler, im Dezember 2008 wurde insolvenz  angemeldet.

Antwort
von Punica08, 87

bei meiner Recherche nach einer neuen beruflichen Herausforderung stieß ich auf Ihr interessantes Stellenangebot. Daher möchte ich mich Ihnen vorstellen. 

...stieß ich auf Ihr interessantes Stellenangebot in der Zeitung XY (Wo hast du das Stellenangebot gefunden?).

"Rech-nungs-" <- da ist ein Bindestrich zu viel drin.

"auch immer" <- da würde ich mich für eins entscheiden.

So, insgesamt: Meiner Meinung nach sehr gut geschrieben, aber viel viel zu lang. Schau nochmal, ob du etwas streichen kannst. Zwischendurch auch falsche Trennstriche in den Wörtern (aus einer PDF rauskopiert? Da passiert das manchmal). Bei den Gehaltsvorstellungen wäre ich vorsichtig, das kommt mal gut mal nicht so gut an, aber verkehrt ist es nicht.

Wenn der Insolvenz-Hinweis wirklich mit rein soll, würde ich ihn zuerst schreiben, da du dort ja vorher gearbeitet hast (wenn ichs richtig verstanden habe). Evtl wäre das eher was für den Lebenslauf, da dein Anschreiben wie erwähnt ruhig kürzer sein könnte. Eine A4 Seite ist ja der gute Standard, wenn auch kein Muss. Das sieht heutzutage jeder anders!


Edit: "Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen." -> Ich freue mich über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Und dann das "auch" im nächsten Satz weg. "Stehe ich Ihnen gern vorab telefonisch zur Verfügung".

Kommentar von sidius28 ,

Der Bereich mit der Firma wo Insolvenz anmelden musste kommt raus, auch der Bereich fliegt raus, da er sich wiederholt:

Mein Ziel ist eine neue berufliche Herausforderung, gerne möchte ich diese bei der xxxxx übernehmen und mit meinen umfangreichen Erfahrungen Ihr Team verstärken.

Wo ich nicht weiter komme ist der Bereich mit bzgl. meiner Kenntnisse, da finde ich einfach nicht die richtigen Formulierungen

Kommentar von Punica08 ,

Schreibe nur das auf, was dir am meisten Spaß gemacht hat oder/und was Besonders war - was andere vielleicht nicht hatten und dich mehr hervorhebt.

Kommentar von sidius28 ,

Danke schon mal! WIe kann man diesen Satz etwas interessanter gestalten? bei meiner Recherche nach einer neuen beruflichen Herausforderung stieß ich auf Ihr interessantes Stellenangebot. Daher möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Antwort
von augsburgchris, 51

Von März 2000 bis Mitte Januar 2009 war ich bei der xxxx GmbH in xxxxx beschäftigt, welche leider im Mai xxxx Insolvenz anmelden musste.

Der Satz wirkt so, als wärest du schuld daran das die Firma pleite ist. Also lass die Erwähnung der Insolvenz weg. Du warst da schon nicht mehr Teil der Firma.

Lass den Konditional im im ersten Satz des Letzten Absatzes weg.

Ansonsten super.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community