Frage von Medium92, 12

Bewerbungsanschreiben formulieren weil Chef aufhört?

Hallo zusammen!

Und zwar wollte ich fragen ob jemand Tipps hatte wie ich ein Anschreiben für eine Bewerbung formulieren kann und zwar Gestalt, dass mein Chef mir vor 2 Tagen mitgeteilt hat, dass er die Kanzlei schließen will in 3 Monaten. Und ich soll ich mich am besten direkt schon bewerben.

Jetzt fehlt mir einfach der Anstups wie man formuliert, dass die Kanzlei aufhört oder schließt oder wie auch immer :-(

Vielen Dank falls jemand eine Idee hat.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 2

Und zwar wollte ich fragen ob jemand Tipps hatte wie ich ein Anschreiben für eine Bewerbung formulieren kann und zwar Gestalt, dass mein Chef mir vor 2 Tagen mitgeteilt hat, dass er die Kanzlei schließen will in 3 Monaten. Und ich soll ich mich am besten direkt schon bewerben.

Jetzt fehlt mir einfach der Anstups wie man formuliert, dass die Kanzlei aufhört oder schließt oder wie auch immer :-(

In einem Anschreiben sollte man nie die Gründe nennen, die einen von einem AG wegzieht (wegziehen lässt). Es sind immer positive Gründe zu nennen; und die können nur beim potentiellen AG und der neuen Stelle liegen.

Also dein Denkansatz ist schon mal vollkommen falsch. Du sagst ja auch nicht bei der Partnersuche: "Weil mich Peter nicht mehr mag, will ich jetzt zu dir, Hans." Nein, du guckst dir vorher an, was an Hans so toll ist - unabhängig vom blöden Peter. 

Antwort
von GueniGuenther, 5

Ich würde sowas gar nicht in die Bewerbung angeben. Das könntest du zB im persönlichen Gespräch erklären, wenn sie wissen wollen warum du dich bewirbst. Evtl könntest du im Lebenslauf  "Schließung der Kanzlei" einfügen. Die Schließung sollte auf jeden Fall nicht dein Hauptmotiv für die neue Bewerbung sein.

Kommentar von Medium92 ,

Achsoo okay ich dachte dass schriebt man rein 😅 habe schon ewig keine mehr geschrieben und mir fällt es schwer da wieder rein zu kommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community