Frage von Je1989xxx,

Bewerbungsanschreiben, Betriebwechsel Hilfe

Hallo,

ich mach eine Ausbildung zur Zanhmedizinischen Fachangestellten. Da ich in meinem Betrieb immer wieder gemobbt werde möchte ich den Betrieb wechseln. In meiner Stadt sucht ein Zahnarzt gerade jemanden für diese Ausbildung.

Wie kann ich es am besten formulieren?? Brauch dringend Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von ralosaviv,

Im Bewerbungsanschreiben solltest du dazu noch überhaupt nichts verfassen!

Aus deinem Lebenslauf wird hervorgehen, dass du dich in einem anderen Betrieb in dieser Berufsausbildung bereits befindest. Wenn deine Bewerbungsunterlagen ansonsten ansprechend und in Ordnung sind, wird man dich trotzdem einladen.

Diesen Hinweis, dass du dich freuen würdest, im Rahmen eines persönlichen Kennenlernens zu deinen Beweggründen Stellung nehmen zu können, darfst du aber gerne im Schlußsatz unterbringen. So entsteht kein falscher Eindruck. Jedem Personaler ist klar, dass die Formulierung solcher Begründungen viel zu leicht beim Leser in den berühmten falschen Hals gerät. Und dafür sind Vorstellungsgespräche unter anderem auch da.

Antwort von hankey,

Schreib doch z.B., dass Du den Betrieb aus persönlichen Gründen wechseln möchtest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community