Frage von UnknownUser2905, 18

BewerbungProjektVerantwortung?

Hallo, eine Lehrerin aus underer Schule hat eine Projekt gestartet das sich ,,Projekt Verantwortung" nennt.Das ganze wird im Altenheim stattfinden also das wir mit den Senioren singen, spazieren gehen, ihnen was vorlesen usw. Ziel des Projektes ist, dass SuS in einem überschaubaren Rahmen soziale Verantwortung für andere übernehmen und mit Blick auf die Berufswahlorientierung einen ersten Einblick in sozialpflegerische Berufe bekommen. Wir sollen uns jetzt mit einem Brief bis zum 01.07.2016 bewerben. Darin sollten unsere Erwartungen an das Projekt und unsere besondere Eignung beschreiben. Nun weiß ich nicht, wie ich das ganze formulieren soll. Hat jemand vielleicht Ideen oder ein Muster wie ich das ganze schreiben kann? Danke im voraus.

Antwort
von Schokinille, 16

Ich würde es in etwa so schreiben:

Hinsichtlich des Projektes "Stoziale Verantwortung" erhoffe ich mir...

Zudem denke ich, dass ich hierfür gut geeignet bin, da ich mich sehr für... (Bsp. Das Leben älterer Menschen// Den Alltag einer Sozialpflegerin) interessiere.

Abschließend hoffe ich, dass mir dieses Projekt hinsichtlich meiner Berufsfindung einen guten Einblick in das Arbeitsleben geben wird und ich nach diesen Tagen viele neue Erfahrungen gesammelt haben werde.

Ich hoffe es war ein wenig hilfreich :)

Kommentar von UnknownUser2905 ,

Das war sehr hilfreich, Dankeschön!:)

Kommentar von Schokinille ,

Kein Problem :D Viel Spaß beim schreiben ;)

Kommentar von UnknownUser2905 ,

Dankeschön :)

Antwort
von SchwarzerTee, 3

Bei wem musst Du Dich denn bewerben? Bei der Lehrerin oder im Altenheim?

Liebe Frau (Lehrerin),

gern würde ich an dem von Ihnen geleiteten Projekt ... teilnehmen.

Da ich in meiner Verwandtschaft guten Kontakt zu meiner Großelterngeneration habe, glaube ich, dass ich mich auf ältere Menschen gut einlassen kann. Ich mache gern anderen Menschen eine Freude.

Oder: In meinem näheren Umfeld habe ich keinerlei Kontakt zu älteren Menschen. Ich erhoffe mir, in Ihrem Projekt zu lernen, welche Wünsche und Bedürfnisse diese Generation hat und welche Möglichkeiten es gibt, alten Menschen eine Freude zu machen.

--- Also: Formulier aus Deinem Leben und Deinen Erfahrungen heraus. Da fällt Dir sicher noch manches ein, das hier sind nur erste Gedanken.

(Ich bin längst erwachsen, habe aber eine uralte Tante im Altenheim, der ich vorlese, mit der ich spazierengehe usw. Alte Menschen wollen auch noch ernst genommen werden. Und eigene Entscheidungen treffen. Das kommt im Heimalltag manchmal zu kurz. Uns sie erzählen gern aus ihrer Jugend, wenn jemand bereit ist, dem zuzuhören. Du könntest als Aufhänger ein Erlebnis von Dir nehmen und dann fragen: Wie war das denn, als Sie in meinem Alter waren?)

Viel Freude in dem Projekt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten