Frage von Andi9999, 26

Bewerbung zur Leiharbeit?

Hallo Zusammen,

bin ich verpflichtet mich bei Leiharbeiten zu bewerben? Bekomme Vorschläge von Firmen auch Leiharbeit, da müsste ich 50 km Täglich zur Arbeit fahren, dabei bekomm ich dann nicht mal 1000€ auf die Hand. Da würde ich ins Minus gehen. Habe bisher 2 Bewerbungen geschrieben in 2 Monaten. Ich habe Karosseriebauer gelernt und daher dies ein sehr seltener Beruf ist, bzw.. die Standorte ziemlich weit weg liegen ist es es problematisch. Desweiteren habe ich bis heute kein Arbeitszeugnis bekommen von meinem Chef, rufe fast jede Woche nun an, und bekomme nur immer zu hören, ja ich schicke es die Woche.. deshalb kann ich mich auch nicht mit vollen Unterlagen Bewerben, muss morgen zum Arbeitsamt, denke dann wird mein Arbeitslosengeld gesperrt... Was soll ich nun genau machen?! Ich bin 21 Jahre alt und weis gerade echt nicht mehr weiter, habe Karosseriebauer gelernt und mein Betrieb hat mich nicht übernommen.

Gruß Andi

Antwort
von AntwortMarkus, 18

Wenn du Alg 2  Empfänger  bist,  must  du dich auch auf Stellen der Leiharbeit bewerben.  Der Steuerzahler  möchte nämlich  nicht für dich zahlen,  nur weil du meinst,  nicht arbeiten zu wollen.

Kommentar von Andi9999 ,

Du bist wieder einer von der Sorte der es nicht rallt ;) ich bin gerade mal 20, und fahre sicherlich für 1000€ jeden Tag 55 km hin oder her, bekomme auch Vorschläge da müsste ich Täglich 111km fahren. Und wenn Du es noch nicht bemerkt hast, ein Fahrzeug braucht Sprit, und der Sprit, der kostet etwas... ich müsste locker 200-300€ Spritkosten bei so vielen KM hinlegen, dann kommt noch der Verschleiß und im Winter brauch ich noch länger, ca. 1.5 Stunden bei 55 km und 111 darüber will ich garnicht nachdenken... 

Kommentar von AntwortMarkus ,

Du kannst dir ein Auto leisten?  Können viele nicht. Wenn du das nicht  hast,  brauchst  du auch nicht damit so weit zur Arbeit fahren. Wenn du alleinstehend bist,  kann man dir sogar zumuten,  für den Job im die Nähe zu ziehen. 

Übrigens  schreibe ich das ohne Wertung  ganz so  wie es nun einmal ist. Ob es dir  oder mir so gefällt oder nicht.

Der Gesetzgeber sanktioniert dich,  wenn du nicht alles versuchst.  Egal wie wir beide das finden.

Antwort
von Frikadello, 19

Ja leider ist man verpflichtet sich bei solchen Ausbeutern zu Bewerben.

Einfach ne Bewerbung hin schicken am besten per E-mail und ganz wichtig schreibe nie und damit meine ich auch nie, deine Telefon + Handynr in die Bewerbung.

Du wirst selten etwas von denen hören , höchsten per Mail.

Und wenn die dich Einladen gehst du in Jogging Hose und T-Shirt hin und benimmst dich hald ein wenig daneben als mal kurz Rülpsen usw. Dann werden die schon Abstand von dir nehmen.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Wenn man sich negativ  verhält, gibt es Sanktionen.  Steht alles in dem Stellenvorschlag. Der Arbeitgeber füllt einen Fragebogen  aus, in dem er einträgt,  wie du dich verhalten  hast. Den schickt er zurück  zum Jobcenter.  Das machen wir in unserem Betrieb auch  so. 

Kommentar von Frikadello ,

Bei mir nicht. Bin da Profi. Hab Jahre für so ne Leihbude gearbeitet und in den Einnsatzfreien  Zeiten meist da im Büro gearbeitet. Weis wie die mit Bewerbungen umgehen, wer Eingeladen wird und wer nicht. Die füllen keinen Bogen aus. Antworten nur per Mail, und zwar war da oder nicht da. Hab seit Februar 8 Leihbuden so abgefertigt. Die bekommen mich nicht mehr. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten