Frage von lrvnssaxx, 68

Bewerbung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin. Weiß nicht mehr weiter. Kann mir jemand helfen?

Hallo zusammen :) Ich schreibe gerade eine Bewerbung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und weiß gerade absolut nicht mehr, was ich jetzt weiter schreiben soll. Ich finde dieses typische "Stärken aufzählen" total blöd. Kann jemand mal drüber schauen und mir ein paar Tipps geben?

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich um eine Ausbildungsstelle zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin ab dem 01.10.2016.

Zur Zeit besuche ich die zweijjährige Berufsfachschule am xxx welche ich im Sommer 2016 mit der Fachoberschulreife verlassen werde.

Für mich steht seit längerem fest, dass ich irgendwann mit Kindern arbeiten möchte, da sie mich mit ihrer unbeschwerten und lebensfrohen Natur begeistern. Während meines dreiwöchigen Praktikums im April 2013, konnte ich in Ihrem Betrieb bereits erste Erfahrungen mit dem Arbeitsalltag der Krankenpflegerin sammeln. Ich habe mich schnell in den Arbeitsalltag eingefunden und konnte bereits nach wenigen Tagen selbstständig und mit großer Freude die an mich zugeteilten Aufgaben erledigen. Danach stand für mich fest, wie sehr die Arbeit mit Menschen meine Interessen sowie auch meine persönlichen Fähigkeiten vereint. Ganz besonders Kindern, auch in schwierigen Zeiten wie in denen der Krankheit, ein Gefühl von Geborgenheit, Hilfe und Schutz zu vermitteln, stelle ich mir sehr erfüllend vor.

Und jetzt weiß ich nicht mehr weiter ..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isebise50, 27

Ich möchte mich inhaltlich judgehotfudge anschließen, aber noch ein paar Sachen ergänzen.

Schau dir die Website deines Krankenhauses aufmerksam an, da kannst du
nachlesen, worauf das Haus "Stolz" ist, flechte dies in deine Bewerbung mit ein.

Auch findest du dort Kontaktadressen bzw. Namen von Ansprechpartnern für dein Anschreiben.

Unter "Mitteilungen" oder "Presseberichte" informiert das Krankenhaus über
sich (z.B. über Kunstausstellungen im Haus, Kinderprinzenpaar besucht
Kinderklinik und feiert Karneval mit den kleinen Patienten, großer Sportverein spendet für Finanzierung einer Musiktherapeutin fürs Kinderhospiz etc.), gehe darauf (auf was auch immer...) in deiner Bewerbung ein und beschreibe, dass dies dich interressiert/beeindruckt/du daran gerne teilhaben möchtest...

Stelle heraus, warum du dich gerade an diesem Haus bewirbst; bei
konfessioneller Trägerschaft z.B. betonst du deine christliche
Religionszugehörigkeit. Bei einem sehr großen Haus bekunde dein Interesse an der Möglichkeit zum Einblick in viele verschiedene Fachabteilungen, in­no­vative Operationstechniken oder Behandlungsalternativen. Bei einem kleinen Haus beschreibe deinen Wunsch nach einer "familiären" Lernatmosphäre etc.

Vielleicht gehst du auch auf die derzeitig politisch brisante Misere der
Kinderkrankenpflege-Ausbildung (geplante Abschaffung bzw. Generalisierung der Pflege durch die Bundesregierung) ein und beziehst Stellung.

http://www.gkind.de/fileadmin/DateienGkind/Presse/Pressemitteilung_zum_Referente...

Alles Gute für dich und viel Erfolg!

Kommentar von lrvnssaxx ,

Dankeschön! Sie haben mir wirklich sehr geholfen :)

Kommentar von isebise50 ,

Bitte gerne und vielen Dank für deine Auszeichnung lrvnssaxx!

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Bewerbung, 34

Hallo lrvnssaxx,

leider antworten beim Thema Bewerbung hier auch immer wieder Leute, die sich in dem Thema nicht gut gut genug auskennen, um anderen Ratschläge zu geben. Dieses Pech hast auch Du mit den beiden bisherigen Antworten gehabt.

Ich empfehle Dir, Deinen Entwurf noch einmal gründlich zu überarbeiten. Vor allem fehlt es ihm an Individualität. Du könntest den gleichen Text auch an andere Krankenhäuser schicken - das KO-Kriterium schlechthin.

Lass Dich am besten mal von der einschlägigen Ratgeberliteratur inspirieren oder z. B. auch von dieser Seite: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/
Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und nach Verbesserungsmaßnahmen fragen.

Eins noch zum Abschluss: die unpersönliche Anrede ist ohnehin immer schlecht, aber wenn Du in demselben Krankenhaus (Was meinst Du  mit "Betrieb"?) schon mal ein Praktikum gemacht hast, dann kennst Du doch dort schon Leute, kannst erstmal mit einer zuständigen Person über das Thema Ausbildung sprechen und diese Person dann persönlich anschreiben und Dich in der Einleitung auf dieses Gespräch beziehen.

Antwort
von Knuddel23, 44

Ehrliche Meinung nach eine Ausbildung zur Gesundheits- und krankenplegerin und dann ne weiter Bildung. So ist es einfacher für dich.

Das mein Tipp

Antwort
von Joschi2591, 34

Mehr braucht es nicht.

Ein paar Korrekturen noch:

Berufsfachschule am xxx, welche ich (mit Komma)

im April 2013 konnte (ohne Komma)

die an mich gestellten Aufgaben

meine Interessen mit meinen persönlichen Fähigkeiten vereint

wie denen der Krankheit

Zum Schluß noch der übliche Satz

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community