Bewerbung: Verwaltungswirtin?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

hier ist meine ehrliche Antwort als Personaler. Ich will dich nicht demotivieren, möchte dir aber aufzeigen, was du verbessern kannst.

Als ich deine Bewerbung gelesen habe, erging es mir wie bei 99% aller Bewerbungen, die ich auf den Schreibtisch bekomme: *gähn*, weil der erste Absatz fast immer gleich formuliert wird und *gähn*, weil viel zu viel Information da ist. (Wozu soll ich dich noch einladen, wenn ich ohnedies schon "alles" in der Bewerbung lesen kann.) Und ein drittes Mal *gähn*, weil ich mich als Empfänger kaum angesprochen fühle.  In der Tat hast du (ich zähle das immer) 22 x ich/mir/meine/mich usw. verwendet und nur 3 x Sie/Ihnen/Ihre usw.

BeWERBUNG enthält das Wort Werbung und wenn du eine x-beliebige Werbung zur Hand nimmst, so steht beim Waschmittel nicht: Wir sind die besten Hersteller, wir haben tolle Chemiker, wir erzeugen die besten Waschmittel, die Sie kaufen sollten- sondern sinngemäß: "Sie sparen Geld, wenn Sie dieses Waschmittel kaufen, Sie haben es bequemer, weil sich die Wäsche leichter bügeln lässt, Sie tun was Gutes für die Umwelt usw.  Erkennst du den Unterschied? Ok, so extrem muss eine Bewerbung nicht aufgebaut sein, aber etwas mehr solltest du die Empfängerin einbeziehen. Dafür die ganze Sache kürzer, knackiger und stelle nicht deine Interessen - zB abwechslungsreicher Berufsalltag -  in den Vordergrund (die interessieren den Arbeitgeber sehr wenig).

Leider kann man hier nicht mit Strg-v Text einsetzen, deshalb sende ich dir das von mir auf Basis deiner Bewerbung separat verfasste Beispiel als jpg mit.

Erkennst du den Unterschied? Die für das Unternehmen wichtigsten Eigenschaften sind aufgezählt und es drückt eine gewisse Begeisterung aus. So schauen Bewerbungen in etwa aus, die bei uns zu Interview-Einladungen führen.

Vielleicht hilft dir das Beispiel weiter. Viel Glück!

Mike

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung