Frage von AliyaKh, 45

Bewerbung, Unternehmen?

Also ich wollte fragen, wenn jemand sich im öffentlichen Dienst bewirbt und in der Bewerbung eine Bescheinigung vom absolvierten Praktika (auch im öffentlichen Dienst) hat, kann es dazu kommen, das die Leute, wo man sich beworben hat, dort wo man sein Praktika absolviert hat über den Bewerber nachfragen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von acabgt, 29

Eigentlich nicht, denn eine Bewertung des Praktikanten darf nicht ohne weiteres an eine andere Dienststelle weitergegeben werden. Nur mit der Zustimmung des Praktikanten selbst. Soviel zu der offiziellen Seite und die Vorschriften des Datenschutzes. Inoffiziell ist es aber nicht unwahrscheinlich, dass irgendwie einer einen Kollegen kennt, der wiederum einen aus der Abteilung kennt, den er in der Amtskantine trifft und dann mal so ganz informell fragt: "Kennze den!- Wie war der denn so? Also wie gesagt, offiziell ist das nicht üblich und auch nicht zulässig. Dennoch könnte was durchsickern, insbesondere wenn man SCHLECHT war, das verbreitet sich dann irgendwie immer schneller.

Kommentar von AliyaKh ,

Also wenn man "schlecht" war, sollte man dann lieber die Bescheinigung weg lassen? 

Kommentar von acabgt ,

Ja, ich würde es weglassen, wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es zwischen den Stellen Kontakte gibt. Aufpassen: Das Praktikum dann auch im Lebenslauf weglassen. Warst Du wirklich sooo schlecht?

Kommentar von AliyaKh ,

Soo schlecht nicht, aber war nicht sehr "beliebt" :D 

Antwort
von emib5, 24

Ja, unter umständen ist dies möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community