Frage von olgimolgi, 25

Bewerbung Stipendium "besondere persönliche Umstände wie z.B. chronische Krankheit"?

Im Stipendium ist nach besonderen persönlichen Umständen gefragt. Ein Beispiel hierfür wäre eine chronische Krankheit, wonach man eher förderungsberechtigt wäre, als andere. Meine chronische Krankheit ist allerdings psychischer Natur. Da frage ich mich, ob sich das nicht eher negativ auswirkt auf meine Bewerbung, sollte ich es lieber verschweigen? Ich denke eher, dass mit chronischen Krankheiten "körperliche" gemeint sind. Denke nicht, dass sie psychisch Kranke fördern möchten? Ist ja schließlich stark stigmatisiert. Was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pramidenzelle, 25

Also rein rechtlich darfst du deshalb nicht benachteiligt werden - wenn du sie allerdings verschweigst und es später herauskommt, dann könnte dir das Stipendium eventuell wieder entzogen werden.

Ach ja, ich weiß natürlich nicht, was du hast, aber bei vielen Krankheiten geht das Stigma inzwischen durchaus zurück, aber wie das in deinem Fall ist, weißt du selbst sicher besser als wir hier im Internet.

Antwort
von julius1963, 21

Denk mal an Epilepsie. Wäre die zu verheimlichen? ERGO: Sei ehrlich! Jeder Mensch kann von heute auf morgen psychisch krank werden. Tu es Dir nicht an, einen neuen Lebensabschnitt mit einer Lüge zu beginnen.

Kommentar von michi57319 ,

Epilepsie ist keine psychische Erkrankung!

Kommentar von julius1963 ,

Nein??? Dann kläre mich bitte auf!

Antwort
von michi57319, 12

Ich würde es von der Art der psychischen Erkrankung abhängig machen, ob ich das mitteile, oder nicht.

Wie Zumverzweifeln schon zurecht angemerkt hat, wäre es auch wichtig, daß du dir Gedanken darüber machst, ob du die geforderten Leistungen bringen kannst.

Das trifft für jemanden, der MS, oder Diabetes hat ebenso zu, wie für jemanden mit Depressionen, oder Angststörungen.

Vielleicht kannst du noch in Erfahrung bringen, wie das so gehandhabt wird, ehe du den Antrag abschickst?

Antwort
von Zumverzweifeln, 17

wenn die Erkrankung chronisch ist - wird sie dann deine Studierfähigkeit einschränken?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community