Frage von MiniWindbeutel, 158

Bewerbung: Sind solche Textstellen in Ordnung?

Guten Tag wehrte gutefrage-Community,

da ich derzeit auf der Suche nach einer Arbeitsstelle bin habe ich noch einige Fragen im Bezug auf eine Bewerbung. Kann es sinnvoll sein, : die Gehaltsvorstellungen ein gutes Stück unter seinem Wert vorzuschlagen aufgrund noch fehlender Kenntnisse? kostenlose Überstunden anzubieten um sich sowohl privat als auch im Betrieb für den Beruf weiterzubilden?

Selbstverständlich freue ich mich über jede konstruktive Kritik und stehe für alle Verbesserungsvorschläge erstmal offen.

-

Bewerbung um eine Stelle als 1st und 2nd Level Support Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ich Ihrer Stellenanzeige auf ihrer Homepage entnehme, suchen Sie eine Verstärkung für 1st und 2nd Level Support. Für die angebotene Stelle möchte ich mich gerne bewerben, da ich aufgrund meiner INTP Persönlichkeit auf technischem Gebiet sehr geschickt bin und mir diese Tätigkeitsart schon immer Spaß gemacht hat.

Aufgrund meiner Ausbildung zum Informations- und Kommunikationstechnischem Assistenten an der Technischen Schule Aalen besitze ich bereits Kenntnisse in diesem Gebiet, allerdings fehlen mir sowohl die Berufserfahrungen als auch die Kenntnisse für den Umgang mit den im Stellenangebot ausgeschriebenen Programmen.

Da ich ein besonders großes Interesse an diesen Beruf habe werde ich in der Lage sein schnell zu lernen um möglichst früh einen wertvollen Mitarbeiter für Sie abzugeben.

Auch würde ich mich bei Möglichkeit privat weiterbilden sowie kostenlose Überstunden anbieten um bei dem bereits bestehenden IT-Team die notwendigen Kenntnisse zu erlangen.

Um Sie von meiner Lernbereitschaft und Motivation sowie meinen Fähigkeiten und Interessen zu überzeugen würde ich ein Praktikum bei Ihnen mit Freuden begrüßen.

Aufgrund meiner (noch) fehlenden Kenntnisse liegen meine Gehaltsvorstellungen bei einem Brutto-Jahresgehalt im Bereich von 17.000 Euro und mein frühster Eintrittstermin wäre sofort.

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Bambi201264, 90

Also ohne Dich kritisieren zu wollen, aber ich glaube nicht, dass sie einem Praktikanten soviel bezahlen. Du solltest auch besser herausarbeiten, dass das (Praktikum) nur eine Notlösung für Dich darstellt, falls sie Dich nicht fest einstellen wollen, da solltest Du dann aber auch nur einen oder zwei Monate anbieten.

Ob Du Dich stark unter Wert anbieten willst oder nicht, ist schwierig zu beurteilen. Ich würde Dir davon abraten, denn erfahrungsgemäss ist es schwer, nachher Gehaltserhöhungen zu bekommen.

MMn solltest Du lieber ein realistisches Gehalt verlangen, runterhandeln tun die Dich sowieso, wenn denen danach ist. Da haben die sicher keine Hemmungen :)

Viel Glück!

Kommentar von MiniWindbeutel ,

Guten Tag Bambi,

danke für deine Antwort.
Bei diesem Beruf geht es mir absolut nicht um meinen Verdienst und auch spätere Gehaltserhöhungen sind rein optional.
Ich möchte den Beruf ausüben um möglichst viel zu lernen und Berufserfahrung zu sammeln. Selbst wenn ich für 20 Jahre das selbe verdienen würde.

MfG

Kommentar von Bambi201264 ,

Okay^^ Dann schreib am besten erstmal gar nichts zum Thema Gehalt.

Trotzdem viel Glück :)

Kommentar von Bambi201264 ,

Ach so, Du MUSST ja was schreiben. Dann schreib etwa: "Meine Gehaltsvorstellung möchte ich Ihnen aus persönlichen Gründen gerne im hoffentlich zu vereinbarenden Gespräch offenbaren."

Kommentar von MiniWindbeutel ,

Die Gehaltsvorstellung wird leider gefordert.

Vielen Dank!

Kommentar von procoder42 ,

17K bekommt man (als Praktikant) nicht mal bei den ganz großen Firmen.

Übrigens kommt es gar nicht gut, wenn man sich selbst so nieder macht." Wegen fehlenden Kenntnissen" .... Raus damit. Und diese ganzen Versprechungen rächen sich später nur

Kommentar von Bambi201264 ,

Ja, procoder, das hatte ich auch schon angemerkt. Praktikanten bekommen meist gar kein Geld...

Kommentar von ceevee ,

Seit 2015 haben Praktikanten einen Anspruch auf Mindestlohn.

https://www.absolventa.de/karriereguide/arbeitsrecht/mindestlohn-praktikum

Das aber nur als kleine Anmerkung, die Antwort ist super.

Kommentar von procoder42 ,

1200 pro Monat ist das Maximum, was ich so gesehen habe

Antwort
von mullemaeuschen, 14

Hallo MiniW,

jetzt haben sich, ganz viele Menschen, Deiner angenommen. Sie haben Dir das kostbarste gegeben, was man jemanden geben kann, Z E I T.

Das, nenne ich doch mal Hilfe. Kritik kann auch positiv sein.

Du musst uns doch nicht einmal glauben.

Verlasse Dich auf die Fachleute. Dazu, habe ich Dir, einige Links zugesandt.

@und mir diese Tätigkeitsart schon immer Spaß gemacht hat.

Macht Dir diese Tätigkeit heute keinen Spaß mehr?

Es muss heißen: und mir diese Tätigkeitsart Spaß macht.

Nur so als Beispiel, von wegen der Grammatik.  

Gemacht hat ist Vergangenheit. 

Von Perfekt, oder Präteritum schreibe ich mal lieber nix!

Vergangenheit, Gegenwart, und Zukunft.

Und noch ein Link:

http://forum.wortwuchs.net/b2/unterschied-zwischen-grammatik-und-rechtschreibung...

...und noch so nebenbei. Man setzt sich nur mit Menschen auseinander, die einem am Herzen liegen. Bei Dir geht es um einen Job. Das, war mir wichtig. Sonst hätte ich mir die Mühe nicht gemacht.

Ich wünsche Dir, für Deine Zukunft, wirklich alles Gute.

Liebe Grüße zu dir 

mulle

Antwort
von procoder42, 41

Was die Struktur anbelangt, würde ich mich an deiner Stelle tatsächlich an Internetvorlagen orientieren.

da ich aufgrund meiner INTP Persönlichkeit auf technischem Gebiet sehr
geschickt bin und mir diese Tätigkeitsart schon immer Spaß gemacht hat.

Und jetzt ein Beispiel, was du technisch schon kannst (zB Programmieren selber beigebracht, usw).

Aufgrund meiner Ausbildung zum Informations- und
Kommunikationstechnischem Assistenten an der Technischen Schule Aalen
besitze ich bereits Kenntnisse in diesem Gebiet

Welche denn ? Deine Gedanken kann der Arbeitgeber nicht lesen.

allerdings fehlen mir sowohl die Berufserfahrungen als auch die
Kenntnisse für den Umgang mit den im Stellenangebot ausgeschriebenen
Programmen.

Geh zum Arbeitsamt und regel mit denen, ob du eine Fortbildung machen kannst oder lern wenigstens schon mal zuhause.

Stünde in deiner Bewerbe ein Satz wie "Zur Zeit mache ich eine Fortbildung zu den von Ihnen geforderten Programmen und würde mich sehr freuen, wenn ich mit meinen Fähigkeiten Ihr Team bereichern könnte". Wie viel besser klingt das ?

Die Gehaltsvorstellung kann ich pauschal nicht beurteilen, aber das Überstunden Angebot nimmst du mal besser raus.

Nimm dir eine Vorlage aus dem Netzt und arbeite die Tipps von den ganzen Antworten ein, lass noch mal jemanden Korrektur lesen. Viel Glück :)

Kommentar von Bambi201264 ,

Na! Endlich mal jemand, der offensichtlich tatsächlich Ahnung hat, gell, dasadi?

Kommentar von procoder42 ,

Nein, Ahnung habe ich keine. Ich hab bis jetzt glaube ich 3 Bewerbungen (1 für die Schule, 2 für ein Duales Studium geschrieben) und meinen Vater drüberlesen lassen .... Personalleiter haben bei sowas also doch mehr Ahnung ^^.

Kommentar von dasadi ,

@bambi: ja, hast Recht, jedenfalls deutlich mehr als Du - trotz weniger Erfahrung. Warum gibst Du nicht endlich Ruhe, Bambi ? So was ist mein Job, ich kann das ! Und ich habe einige Bewerbungstrainings hinter mir. Warum bist Du nur so versessen darauf, Recht zu haben ? Wenn ein Arzt bei Dir eine Erkältung diagnostiziert, sagst Du dann auch "Nee, das ist ne Blinddarmentzündung" ?

Kommentar von ceevee ,

Hab gerade mal gegoogelt, als Second Level-Support verdient man um die 24k (in Ostdeutschland). Irgendwo in dem Bereich sollte sich die Gehaltsvorstellung auch bewegen, vielleicht ein kleines bisschen darunter.

Das mit den Überstunden ist mir in der Bewerbung auch aufgefallen, da könnte der Fragesteller gleich: "Bitte beutet mich aus!" in die Bewerbung schreiben.

Kommentar von MiniWindbeutel ,

Guten Tag ceevee,

das mit den Überstunden und dem ausbeuten ist durchaus so gewollt.

Ich möchte den Beruf ausüben um zu lernen, mich in die Programme und die Arbeitsumgebung einzuarbeiten und ein Experte auf diesem Gebiet zu werden sowie Berufserfahrungszeit für meine zukünftige Arbeitssuche zu sammeln.

Wie viel ich dabei verdiene ist mir mehr als nur egal und sofern ich über 400€ netto dabei rausbekomme ist mir das auch recht.

Die Frage ist bloß, stehen meine Chancen höcher wenn der Betrieb glaubt mich ausbeuten zu können?

Mit den Überstunden und der geringeren Gehaltsvorstellung möchte ich mich durchaus sehr günstig verkaufen und ich habe lediglich deshalb auf einen Gehalt unter 10.000 verzichtet um nicht als wertlos rüberzukommen, den das bin ich absolut nicht.

MfG

Kommentar von procoder42 ,

das mit den Überstunden und dem ausbeuten ist durchaus so gewollt.

Das kommt aber zu verzweifelt rüber. Lieber etwas zu selbstsicher sein; wenn man erst mal beim Bewerbungsgespräch ist, kann man immer noch über solche Sachen verhandeln.

Kommentar von ceevee ,

Die Frage ist bloß, stehen meine Chancen höcher wenn der Betrieb glaubt mich ausbeuten zu können?

Nein. Anstatt: "Bitte beutet mich aus" solltest du eher deine schnelle Auffassungsgabe, Lernbereitschaft und deine Bereitschaft, dich schnell in neue Umgebungen einzuarbeiten betonen. Das klingt sehr viel positiver. Und wie es hier schon an anderer Stelle geschrieben wurde: wenn du schon in der Bewerbung schreibst, dass du Überstunden brauchst, dann könnte das auch so ankommen, dass du langsam oder unsorgfältig arbeitest und deswegen mehr Zeit brauchst.

Und bei dem Gehalt solltest du dir nicht nur: "Ich will den Job" sagen, sondern auch, ob du von dem Geld leben kannst. 17k brutto müssten um die 1000 Netto / Monat sein (wieder in Ostdeutschland). Kannst du davon auch leben, wenn dir das Auto plötzlich kaputt geht oder du in ein paar Jahren in eine eigene bzw. größere Wohnung ziehen willst?

Als Support-Mitarbeiter hat man normalerweise Geschäftszeiten, in denen gearbeitet wird. Wenn die Kunden beispielsweise zwischen 8 und 17 Uhr anrufen, dann hast du wenig Spielraum, um Überstunden zu machen. Wenn im Schichtdienst gearbeitet wird, dann auch, weil man dich schlecht einplanen kann. Und dass du dich (auch in deiner Freizeit) weiterbildest, wird in jedem Beruf in der IT-Branche erwartet. In der Bewerbung sollte man das aber trotzdem betonen, aber eher ungefähr so wie ich es am Anfang dieses Beitrags gemacht habe. :)

Kommentar von procoder42 ,

Ein paar nette Worte über das Unternehmen verlieren hat auch noch nie geschadet. Die sollen ja auch wissen, WARUM man zu dem Unternehmen will.

Und wenn du IT Support machen sollst : Beispielprojekte nennen. Wenn du der Lokalen Bibliothek beim Aufbau des Computer Netzwerks geholfen hast oder du in der Freizeit von Freunden gebeten wirst, den Computer zu reparieren, dann kannst du das ruhig reinschreiben.

Kommentar von ceevee ,

Was hier auch noch gar keiner erwähnt hat: "Sehr geehrte Damen und Herren" ist als Begrüßung ein No-Go. Immer den Namen des Ansprechpartners raussuchen, entweder der steht in der Stellenausschreibung oder du musst ein Telefon in die Hand nehmen und fragen, an wen du deine Bewerbung richten sollst.

Kommentar von procoder42 ,

Ach, ich hab das auch meist bei Damen und Herren gelassen

Kommentar von dasadi ,

Wenn es keinen konkreten Ansprechpartner gibt oder man diesen nicht kennt, ist "sehr geehrte Damen und Herren" nach wie vor absolut richtig.

Kommentar von dasadi ,

Sehr gut.

Antwort
von MelowD, 70

Hallo! Es ist eigentlich nicht ratsam in deinem Bewerbungstext anzugeben, dass du unterqualifiziert bist, aber liebend gerne Überstunden entgegen nimmst. Das sagt dem Arbeitgeber aus: "Ich kann zwar nicht viel, bin aber gewillt viel (wahrscheinlich falsch) zu machen" Versuche in deinem Bewerbungstext einen Spagat zwischen persönlichen Informationen und dem Bekunden deines Interesses zu vollführen. Wenn du denn dann ein Vorstellungsgespräch hast, kannst du diese Dinge immer noch anbringen. (Aber mal ehrlich: Sag NIEMALS von dir, du seist in irgend einer Weise unqualifiziert!!! Das wirft ein ganz schlechtes Bild auf dich. Du kannst es höchstens umformulieren in 'Ich beabsichtige das Erlangen weiterer Praxiskenntnisse, um meine Arbeit für Ihren Betrieb noch effektiver zu gestalten." Oder so ähnlich. Liebe Grüße!

Kommentar von MiniWindbeutel ,

Guten Tag MelowD,

leider wird in der Stellenausschreibung eine Liste von Programmen und Umgebungen ausgeschrieben mit welchen ich bereits vertraut sein sollte.

Da ich allerdings ein Berufseinsteiger bin, bin ich dazu nicht in der Lage habe allerdings ein gigantisches Interesse daran mich einzuarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von mullemaeuschen ,

Einarbeiten zu lassen. Jemand muss es ja machen.

Kommentar von procoder42 ,

leider wird in der Stellenausschreibung eine Liste von Programmen und
Umgebungen ausgeschrieben mit welchen ich bereits vertraut sein sollte.

Das wird bei der Bewerbung leider schwer. Unternehmen bezahlen nur ungern jemand, der noch gar nichts kann/ wenig kann.

Stell dir mal die Frage : Warum sollten die dich nehmen, wenn es jemanden gibt, der schon all die Programme kennt ?

Kommentar von mullemaeuschen ,

Ich liege am Boden vor lachen. Das, ist gemein. 

Wollen wir nicht in Wirklichkeit, das alles klappt??? In der heutigen Zeit schwer genug.

Vorhin habe ich hier etwas gelesen. Das, finde ich viel schlimmer. Jemand wollte mit Metall Stangen auf Ausländer, oder so ähnlich.

Finde es leider nicht mehr.

Eure mulle

Kommentar von procoder42 ,

Ich hab etwas Ahnung, wie es in der IT läuft.

Und so ist das leider. Viele Bewerber, wenig Stellen. Und die "Warum du ?" Frage wird im Prinzip immer gestellt und wenn man sich da selbst so nieder macht ist das schlecht.

Erst mal Fortbildungen machen und dann mit dem nötigen Selbstvetrauen/Können bewerben. Das scheint mir der beste Weg zu sein.

Antwort
von Treueste, 62

Es klingt alles noch sehr holprig.

Und man sollte sich nie unter seinem Wert verkaufen. Lieber die Gehaltsvorstellung weglassen, so sie denn nich gefordert ist.

Ich schau mal, was ich an der Bewerbung feilen kann und schicke sie über die Komplimente

Kommentar von MiniWindbeutel ,

Guten Tag Treueste,

vielen Dank für deine Antwort. Die Gehaltsvorstellungen sowie der Eintrittstermin sind gefordert.

Ebenso eine Liste von Programmen und Umgebungen mit dennen ich bereits vertraut sein sollte.

Danke für deine Arbeit, ich freue mich auf deine Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Fairy21, 57

Für meinen Dafürhalten ,ist es nicht immer günstig die Gehaltsvorstellung in der Bewerbung anzugeben, sowas gehört ins Vorstellungsgespräch. Es sei denn, die Gehaltsvorstellung wird im Bewerbungsschreiben verlangt. 

Kommentar von MiniWindbeutel ,

Guten Tag Fairy,

die Gehaltsvorstellung wird gefordert.

MfG

Antwort
von mullemaeuschen, 69

Hallo,

bitte kurz und prägnant!!!

Schau einfach mal auf die Seite von Jobscout24.de!!!

Dort findest Du auch Bewerbungs Schreiben.

Du hast doch etwas gelernt!!!

Warum willst Du Dein Licht unter den Scheffel stellen??? Es mag ja gute Gründe dafür geben.

Die Abteilungsleiter, und Personal Leiter sind faul. Sie mögen nicht viel lesen.

Doch das, was sie lesen muss krachen!!!

Deshalb wäre ein tabellarischer Lebenslauf sinnvoll.

Wahrscheinlich, gibt es vom Arbeitsamt, auch Vorlagen!?

"Formulare für eine Bewerbung", in eine Suchmaschine eingeben.

...und nie unter Wert verkaufen. Mit dem Angebot von freiwilligen Überstunden, machst Du Dich bei Deinen zukünftigen Kollegen, jetzt schon unbeliebt.

Kommentar von MiniWindbeutel ,

Guten Tag mullemaeuschen,

ich muss mein Licht unter den Scheffel stellen da die Angebotsstelle einige Kenntnisse in bestimmten Programmen und Arbeitsumgebungen fordert. (Stellenausschreibung)

Diese kann ich allerdings nicht bieten, doch ich kann schnell und effektiv lernen und das möchte ich zum Ausdruck bringen.

Einen tabellarischen Lebenslauf habe ich bereits, meine Bewerbung ist komplett und ausgearbeitet. Lediglich das Anschreiben kann einen Feinschliff vertragen.

MfG

Kommentar von dasadi ,

Man betont immer nur, was man kann, niemals das, was man nicht kann.

Kommentar von Treueste ,

Ein Lebenslauf gehört ja wohl gesondert ohnehin dazu. Und der wird nur noch sehr selten in anderer Form oder gar handschriftlich geforderdert.

Kommentar von Bambi201264 ,

Na klar, mulle, und alle anderen 300 Bewerber, die auch ihre Bewerbung a la "Jobscout24" machen, fliegen ebenfalls hochkant raus, dann bleibt nur MiniWindbeutel übrig :)

Ahnung hast DU jedenfalls nicht wirklich.

Kommentar von dasadi ,

Aber Bambi.........Du hast leider überhaupt keine. Du lässt den Fragesteller in einem falschen "guten Glauben". Ach was solls, Du bist eh zu unsachlich, als dass man sich mit Dir auf eine Diskussion einlassen sollte.

Kommentar von procoder42 ,

fliegen ebenfalls hochkant raus, dann bleibt nur MiniWindbeutel übrig :)

Doch, genau so wird das gemacht. Mit solchen "Standardbewerbungen" habe ich schon Jobangebote bei DAX Unternehmen bekommen ;). Solche Sprüche wie "Legen Sie alle anderen Bewerbungen weg, hier sind sie fündig geworden" kommen absolut schrecklich an.

einige Kenntnisse in bestimmten Programmen und Arbeitsumgebungen fordert. (Stellenausschreibung)

Ganz ehrlich, das wird dann natürlich schwer. Kannst du über das Arbeitsamt vielleicht Fortbildungen mit diesen Programmen bekommen ? Stellenanforderungen stehen da ja nicht umsonst.

doch ich kann schnell und effektiv lernen und das möchte ich zum Ausdruck bringen.

Lernbereitschaft an Beispielen belegen. Wo musstest du dich schon mal selbstständig fortbilden ? Nennen !!

Kommentar von mullemaeuschen ,

Ich habe ganz viel Ahnung , aber davon ganz wenig. Ich lach mich schlapp.

Kinders, andere sind kreativ. Andere schreiben nicht 1 zu 1 ab, bzw. haben es nicht nötig. 

Man könnte auch Satzbausteine, aus verschiedenen Links, nehmen.

Also fällt MiniW überhaupt nicht auf.

Na klar Bambi, und wo sind Deine kreativen Vorschläge? Ich hatte nämlich vier bis fünf.

Ahnung hast Du aber auch nicht wirklich ..., ja wirklich nicht. Um es vorweg zu nehmen!!! Das ja ist richtig, sonst wäre es ein weiser Schimmel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community