Frage von Oguensuet, 48

Bewerbung Polizei Frankfurter Flughafen?

Ich beende dieses jahr meine Berufsausbildung und wollte mich dann als Polizist bewerben was sind denn meine Voraussetzungen und wo muss ich mich bewerben um an den Fraport zu kommen danke im voraus!

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 19

Hallo Oguensuet,

wenn Du unbedingt als Polizeibeamter am Frankfurter Flughafen arbeiten willst musst Du Dich bei der Bundespolizei bewerben.

Die Ausbildung zum Polizisten im mittleren Dienst dauert zweieinhalb Jahre und das Studium für den gehobenen Dienst dauert drei Jahre.

Die Ausbildung findet an den folgenden Standorten statt:

  • Walsrode,
  • Neustrelitz,
  • Eschwege,
  • Oerlenbach,
  • Swisttal und
  • Bamberg

Zum Ende der Ausbildung kannst Du dann Verwendungswünsche angeben. Wenn Du angibst, Du willst nach der Ausbildung zum Flughafen Frankfurt, kommst Du dort auch zu 99,999 Prozent hin.

Der Flughafen Frankfurt hat nach wie vor ein großes Defizit an Bundespolizisten. Dort wollen mehr Polizisten weg, als hin.

Die Einstellungsvoraussetzungen findest Du unter folgendem Link:

https://www.komm-zur-bundespolizei.de/bewerben/einstellungsvoraussetzungen/ 

Die Aufgaben der Bundespolizei liegen hauptsächlich bei der grenzpolizeilichen Kontrolle, sprich die Ein.- und Ausreisekontrollen der Passagiere und im Bereich der Luftsicherheit, sprich in den Einrichtungen des Flughafen Streife laufen oder draußen im Bereich wo sie Flugzeuge, starten und landen und abgestellt werden Streife fahren oder Streife laufen.

Du könntest Dich auch bei der Landespolizei bewerben, denn auch die ist am Flughafen vertreten, aber die Chance zum Flughafen zu kommen ist bei der Landespolizei eher gering.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von Still, 14

Bei der Bundespolizei, aber dann wirst du bundesweit eingesetzt und frankfurt ist nur eine von hunderten Einsatzmöglichkeiten. 

Kommentar von TheGrow ,

Wer als Bundespolizist zum Flughafen nach Frankfurt will, muss nicht wirklich damit rechnen bundesweit eingesetzt zu werden.

Die sind froh, über jeden der sich freiwillig für den Flughafen Frankfurt entscheidet.

Die meisten Bundespolizisten werden sich jetzt eher fragen, wer um alles in der Welt bewirbt sich zum Flughafen nach Frankfurt. Das ist ja eher ein schwarzes Loch. Einmal drin, kommt man dort so schnell nicht wieder weg :-)

Kommentar von Still ,

Hat der Flughafen oder die Dienststelle das schlechte Image?

Kommentar von TheGrow ,

Das Image ist gar nicht das Problem.

Das Problem liegt eher da dran, dass die Bundespolizei, die vorher den Namen Bundesgrenzschutz inne hatte, vor 62 Jahren gegründet wurde.

Die Großzahl der Bundespolizisten wurde in den Folgejahren eingestellt. Die damals um die mit 20 Jahren eingestellten Bundespolizisten haben allesamt in den letzten 15 Jahren das Pensionsalter erreicht und sind dementsprechend aus dem Dienst ausgeschieden.

Der Flughafen Frankfurt ist die größte Dienststelle in ganz Deutschland mit weit über 1000 Bundespolizisten. Das heißt, der Großteil von denen ist in den letzten 15 Jahren in Pension gegangen. Seit der Pensionswelle gibt es bloß nicht mal annäherungsweise genügend Polizisten die die freigewordenen Stellen freiwillig besetzen wollen.

Das hatte zur Folge das viele der Stellen gar nicht besetzt werden konnten und die die besetzt wurden, mit Beamten besetzt wurden, die dort alles andere als freiwillig hingegangen sind.

In den letzten Jahren wurden ganze Ausbildungsklassen nach der Ausbildung ohne Rücksicht woher die Beamten kamen nach Frankfurt gesetzt. Viele die ich dort kenne kommen aus Niedersachsen und Schleswig Holstein und sind alles andere als freiwillig dort. Aber solange immer noch nicht alle Stellen dort besetzt sind, gibt es kaum Chancen dort weg zu kommen.

Da wie gesagt viele Stellen in Frankfurt unbesetzt sind, müssen selbst wir aus Norddeutschland immer wieder per Abordnung gegen unseren Willen für jeweils 3 Monate den Flughafen Frankfurt unterstützen.

Die Gründe warum es nicht genügend freiwillige für den Flughafen Frankfurt gibt sind vielfälltig.

  • Gehalt: Bundespolizisten erhalten in ganz Deutschland das gleiche Gehalt. Frankfurt ist aber ein sehr teures Pflaster, Wohnraum in Dienststellennähe ist für Bundespolizisten kaum bezahlbar, so dass die meisten aus Kostengründen mehr als eine Stunde Fahrzeit hin und eine Stunde Fahrzeit nach Hause pro Tag auf sich nehmen müssen.
  • Viele Bundespolzisten sind nicht Polizist geworden um den ganzen Tag nur Ausweise zu kontrollieren und in so eine blöden Kontrollbox rumzusitzen oder um als laufende Information den Flughafen zu bestreifen.
  • Der Flughafen ist gigantisch groß und es dauert ewig bis man sich dort zurechtfindet und man hat so viele Kollegen dort, dass man die eigenen Kollegen die dort rumlaufen oftmals nicht mal vom Gesicht her kennt.

Natürlich hat die Arbeit auch Vorteile. Besonders die die Freiwillig da sind finden es von Vorteil, dass:

  • man immer in trockenen und Klimatisierten Bereichen arbeitet
  • man nicht das Klientel und Elend vom Bahnhof und Co hat
  • man nur selten Widerstandshandlungen hat
  • man nur selten mit Gewalttaten konfrontiert wird
  • man meist mit gutgelaunten Urlaubern und Geschäftsleuten zu tun hat

Aber was die als Vorteil ansehen, macht für mich und viele Kollegen die Arbeit dort langweilig und wenig herausfordernd.

Ich war drei Monate in Hamburg am Flughafen. Das waren die unerträglichsten 3 Monate die ich je hatte. Für mich hatte die Arbeit dort nichts mit Polizeiarbeit zu tun. Ich fühlte mich dort völlig deplatziert.

Also kurz gefast, mit schlechten Image hat das nichts zu tun, nur damit, dass es einfach nicht so viele Freiwillige gibt um alle Stellen dort zu besetzen. Viele wollen dort weg, aber (auf gut deutsch) keine Sau will dort freiwillig hin.  

Kommentar von Still ,

Dann kann sich der Fragesteller ja auf seine Wunschdienststelle freuen.

Antwort
von Nomex64, 16

Der Fraport ist in der Zuständigkeit der Bundespolizei.

Wie du zur BPol kommst findest du hier: https://www.komm-zur-bundespolizei.de/

Wo zu später eingesetzt wirst wird die aber vorher niemand sagen können.

Kommentar von TheGrow ,

Wo zu später eingesetzt wirst wird die aber vorher niemand sagen können

Doch kann man.

Wer als Bundespolizist zum Flughafen nach Frankfurt will, muss nicht wirklich damit rechnen bundesweit eingesetzt zu werden, sondern es ist zu 99,999 Prozent sicher, dass dem Wunsch entsprochen wird zum Flughafen Frankfurt zu gehen.

Die sind froh, über jeden der sich freiwillig für den Flughafen Frankfurt entscheidet.

Die meisten Bundespolizisten werden sich jetzt eher fragen, wer um alles in der Welt bewirbt sich zum Flughafen nach Frankfurt. Das ist ja eher ein schwarzes Loch. Einmal drin, kommt man dort so schnell nicht wieder weg :-)

Kommentar von Nomex64 ,

Okay, streichen wir den letzten Satz. ;)

Antwort
von hoermirzu, 17

Nicht hier.

Geh zum nächsten Polizeiposten, so noch einer offen ist, und frag da nach. Die haben wahrscheinlich auch Info-Broschüren aufliegen.

Kommentar von Sirius66 ,

Du bist ja ein ganz Schlauer! Der nächste Polizeiposten ist ja auch garantiert einer der BUNDESpolizei ....

Gruß S.

Kommentar von hoermirzu ,

Zumindest nicht vom anderen Stern und schlau genug um zu wissen, dass man auf Polizeiposten fundierte Auskunft zu Ausbildungs-, Jobmöglichkeiten bei der Polizei bekommt.

Antwort
von Throner, 9

Bei der Bundespolizei

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 7

Voraussetzungen?

Deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen EU-Landes.

Gruß S.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten