Bewerbung ohne Bild?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo sharpx,

bei einer Bewerbung geht es grundsätzlich nicht darum, was sein muss, sondern darum, was Erfolg verspricht. Das wiederum ist ganz allein Deine Entscheidung.

Natürlich kannst Du eine Bewerbung auch ohne Foto abschicken, aber damit verschenkst Du einen potenziellen großen Vorteil.

Das Foto ist i. d. R. das einzige bildliche Element in einer Bewerbung. Die Augen derjenigen, die Bewerbungen lesen, sind ständig übermüdet und gelangweilt von zu viel Text. Bilder sind die Oasen in der Buchstabenwüste.
Und sie sind das, was vom Bewerber letzten Endes am ehesten hängen bleibt.

"Bewerbung" kommt von "Werbung". Es geht darum, dass Du Werbung für Dich machst, nicht, dass Du irgendwelche mutmaßlichen Anforderungen erfüllst. Wie viele erfolgreiche Werbungen ohne Foto kennst Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nicht direkt was mit Gewohnheit zu tun. Das Gesicht eines Menschen vermittelt schon einen ersten Eindruck. Lass dir ein paar schöne Bewerbungsfotos mit angemessener Kleidung bei einem Fotografen für ca. 30 - 50 Euro machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht, weil es der Leser "aus Gewohnheit erwartet", sondern weil er durch ein Foto ein sichtbares Gegenüber hat, das mit ihm durch ein Bewerbungsschreiben in Kontakt tritt. Das wirkt somit viel direkter, intensiver, offenherziger, freundlicher, sozialer, kompetenter, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nicht ganz klar verlangt wird kein Foto beizufügen würde ich mich immer mit Bild bewerben.

Das macht die Bewerbung irgendwie persönlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch wenn es kein "Muss" mehr ist, würde ich bei einer Bewerbung nicht auf ein angemessenes Bewerbungsfoto verzichten.

"Ohne Foto" mag vielleicht keine Minus-Punkte geben, aber ein gutes Foto kann Dir definitiv Plus-Punkte bringen.

Ich habe selber schon Bewerbungen sichten & auswerten müssen und empfinde eine gut geschriebene & strukturierte Bewerbung mit Foto einfach "runder" & "ansprechender".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dersachse1995
16.01.2016, 16:12

also bei meiner Bewerbung im Finanzamt waren Bilder sogar verboten

0

wer ein vernünftiges foto beilegt, wird bei uns priorisiert behandelt, sofern er vorzeigbar ist. das klingt diskriminierend, ist es auch, aber gängige praxis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Bilder sind keine Pflicht..angenommen jemand bringt eine überzeugende Bewerbung und du ebenfalls jedoch hat der andere ein Bild dann könntest du eventuell nicht genommen werden. Ist nur ein Beispiel =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Per Gesetzt ist es ja nichtmal erlaubt nach Foto/Sypmathie zu urteilen, dementsprechend wird bei staatlichen Einrichtung auch kein Foto verlangt.

Beim Privaten sieht die Sache anders aus, es gehört eben mehr zu einem Menschen als seine Ausbildung. Ich habe, als ich noch in der Firma eines Kollegen tätig war, sogar gesagt bekommen, ich solle mir meine eigene Meinung zu jedem Bewerber bilden und das dementsprechend einfließen lassen. Da gabs Leute mit 1er Schnitt, die aber nen komplett verzogenen Charakter haben - was willst mit so jemanden anfangen, der denkt schulische Leistungen bringen ihn durchs Leben ? Wäre unmöglich gewesen, den in eine Gruppe zu integrieren.

Meiner Meinung nach ist ein Bild pflicht - wenn ich eine Bewerbung lese, will ich sehen von wem diese ist. Zum Glück halten sich die wenigstens an diesen Grundsatz "Nur die Leistung zählt - deswegen auch kein Bild". Es geht um den Menschen, unpersönlicher geht es garnicht, als ob man Daten einer Maschine vergleicht...

Lieber einen schlechteren Schüler, der sich wirklich bemüht und sich in die Frima integrieren kann, als jemand, der denkt einser wären ein Freipass.

ps: damit will ich nicht sagen, dass jeder einser-Schüler so ist und das jeder 3er Schüler engagierter ist - einfach nur ein Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung