Frage von menda, 38

Bewerbung ins Ausland, was sagt ihr dazu?

die Bewerbung soll in die Schweiz es ist ein Dermokosmetisches Familienunternehmen wir selber führen diese Marke ich bin sehr gut mit dieser Marke vertraut auch durch immer wieder besuchten Schulungen wie soll ich es einbauen ? ich hatte die möglichkeit diese firma zu besuchen seitdem hat ein ziemlichen guten eindruck hinterlassen

Sehr geehrte Frau YXC,

mit dieser Bewerbung möchte ich an das Telefonat mit Herrn F. Anknüpfen. Herr F. Hat mich darauf hingewiesen, dass ich mich an Sie wenden soll, da Sie für Stellenausschreibungen die richtige Ansprechpartnerin sind.

Im Jahr 2013 habe ich erfolgreich die Berufsschule in der Carl-Blum-Straße 8 in Wels abgeschlossen. Zurzeit bin ich in der Centralapotheke als pharmazeutisch – kaufmännische Assistentin im Bereich Dermokosmetik beschäftigt. Zu meinen Hauptaufgaben gehören die Beratung der Kunden, Bearbeitung von Kundenanfragen, Vorbereitung von Bestellungen, Verbuchung der Wareneingänge und ordnungsgemäße Lagerhaltung sowie Betreuung der Rezepte.

welcher Absatz klingt besser ?

Da ich mich beruflich weiterentwickeln möchte und mit neuen Aufgaben und Herausforderungen für mich neue Erfahrungen machen möchte, habe ich mich für eine Bewerbung in Ihrem Unternehmen entschieden. Da ich mich auch privat verändern möchte, sagt mir zudem der Wechsel in ein neues Land zu. <- das klingt komisch oder ?

oder dieser ?

Da ich mich beruflich weiter entwickeln und gerne auch neuen Aufgaben stellen möchte, habe ich mich für eine Bewerbung in Ihrem Unternehmen entschieden. Da ich mich auch privat verändern möchte, sagt mir zudem der Wechsel in ein neues Land zu. Auf Zuverlässigkeit, Perfektion und Genauigkeit beim Arbeiten lege ich selbst großen Wert. Ich hoffe, durch eine Anstellung in Ihrem Unternehmen neue Erfahrungen sammeln zu können und somit für ihren Betrieb ein wertvoller Neuzugang zu sein.

Antwort
von AnjavonWins, 8

Was mir auffällt ist, dass Deine Sprache ein klein wenig hölzern klingt. Ich vermute, Du hast versucht, besonders förmlich und höflich zu sein. Das ist auch prinzipiell richtig. Dennoch wirkt es ein wenig so, als würdest Du Dich hinter Floskeln verstecken. 

Damit kann die Dame der Personalabteilung aber nichts anfangen. Versuch mal, die Perspektive von Frau YXC einzunehmen. Was will sie wohl über Dich wissen? Welche Informationen braucht sie und welche sprechen sie an?

Sicher weniger, dass Du Wert auf Zuverlässigkeit, Perfektion und Genauigkeit beim Arbeiten legst. Denn das sind ja erst mal nur Worte.

Von Vorteil ist, wenn Du begründest, was Dich reizt und interessiert. Du sagst ja, Du kennst die Marke. Erkundige Dich über das Unternehmen - was ist ihnen wichtig?

Begründe, warum Du Dich dort bewirbst. Sei an dieser Stelle persönlich und konkret. Erwähne, was Dir so gut gefällt und warum Du glaubst, dort an der richtigen Stelle zu sein.

Gut finde ich, dass Du schreibst, was Du zur Zeit konkret tust. Damit kann Frau YXC etwas anfangen. Auch dass Du Dich weiterentwickeln willst und neue Erfahrungen sammeln willst sind wichtige Punkte. Begründe, warum ausgerechnet in diesem Unternehmen.

Den Wechsel in ein anderes Land solltest Du nicht mit privater Veränderung begründen, das klingt so als ob Du einen Job suchst, weil die Liebe Dich in die Schweiz verschlagen hätte. 

Besser betone, dass der Ortswechsel für Dich kein Hindernis bzw. keine Schwierigkeit darstellt. (Das sollte aber auch wirklich so sein! - Kennst Du die Arbeits- und Aufenthaltsbedingungen?)

Du sagst, Du warst bereits vor Ort - war das im Rahmen eines Praktikums? Das wäre natürlich zu erwähnen und auch, was Dir da gut gefallen hat.

Und noch eine Kleinigkeit: Die Formulierung "... habe ich mich für eine Bewerbung in Ihrem Unternehmen entschieden." finde ich wenig gelungen, wenn nicht jemand auf Deine Entscheidung gewartet hat. Besser wäre einfach zu sagen: "... bewerbe ich mich..."

Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community