Frage von sydney93, 67

Bewerbung fur 2. Ausbildung, kann mir jemand helfen?

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal eure Hilfe bei meiner Bewerbung. Ich habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung zur Immobilienkauffrau (Juni 2015) und möchte mich jetzt, nach monatelanger Arbeitslosigkeit, eine zweite Ausbildung zur MFA anfangen. Leider tu' ich mich bei der Bewerbung etwas schwer. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, habt Anregungen und ein paar Tipps... :)


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur medizinischen Fachangestellten

Sehr geehrter Dr. XXX,

mit Freude erfuhr ich über Ihre Stellenanzeige bei der Jobbörse der Agentur für Arbeit, dass Sie auf der Suche nach einer Auszubildenden zur med. Fachangestellten sind. Da mich diese Stellenbeschreibung sehr ansprach erhalten Sie beigefügt meine Bewerbungsunterlagen.

Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können, absolvierte ich eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der WBG XXX, welche ich im Juni 2015 mit Erfolg beendet habe.

Während meiner Ausbildung konnte ich sowohl umfangreiche Kenntnisse im allgemeinen, kaufmännischen Bereich erlernen, als auch in den diversen berufsspezifischen Bereichen Erfahrungen sammeln. Nach bestandener Prüfung konnte ich betriebsbedingt von meinem Ausbildungsbetreib nicht übernommen werden und auch aufgrund des schlechten Arbeitsmarktes keine neue Anstellung finden. Da mich der medizinische Bereich auch sehr interessiert, möchte ich mich in diesem Bereich umorientieren und suche eine neue Herausforderung.

Mit mir gewinnen Sie eine belastbare, gewissenhafte und zuverlässige Mitarbeiterin mit einer teamfähigen aber auch selbstständigen Arbeitsweise. Durch meine rasche Auffassungsgabe fällt es mir leicht, mich gut in ein neues Arbeitsumfeld einzuarbeiten und den Gegebenheiten anzupassen. Zudem gehe ich sicher mit den gängigen EDV-Anwendungen wie MS Office um und stehe Innovationen stets offen gegenüber.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Kenntnissen sowie meiner Person und freue mich auf Ihre Einladung.

Freundliche Grüße


Danke schon einmal im Voraus. :)

Antwort
von violatedsoul, 38

"Sehr geehrter Dr. XXX,

wie Sie meinem beigefügten Lebenslauf entnehmen können, habe ich bereits eine abgeschlossene Ausbildung zur Immobilienkauffrau.

Nach bestandener Prüfung konnte ich jedoch betriebsbedingt von meinem Ausbildungsbetrieb nicht übernommen werden und fand aufgrund des schlechten Arbeitsmarktes leider auch keine neue Anstellung. Deshalb möchte ich mich nun umorientieren und suche eine neue Herausforderung im medizinischen Bereich.

Mit mir gewinnen Sie eine belastbare, gewissenhafte und zuverlässige Mitarbeiterin mit einer teamfähigen, aber auch selbstständigen Arbeitsweise. Meine rasche Auffassungsgabe ermöglicht es mir, mich schnell in ein neues Arbeitsumfeld einzuarbeiten und den neuen Anforderungen anzupassen. Zudem beherrsche ich sicher die gängigen EDV-Anwendungen, wie MS Office und stehe Innovationen stets offen gegenüber.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meinen Kenntnissen sowie meiner Person und freue mich auf Ihre Einladung.

Freundliche Grüße"

Kommentar von sydney93 ,

Das klingt etwas besser, danke :)

Antwort
von HopeMikaelson, 35

Bist du dir ganz sicher das du in diesem Beruf eine Ausbildung machen möchtest? Ich habe nur einen Schreibfehler im dritten Absatz gefunden. 4 Zeile: Ausbildungsbetrieb, sonst finde ich die Bewerbung gut.

Kommentar von sydney93 ,

Ja bin ich mir, Gesundheits- und Krankenpflegerin (Krankenschwester) wäre zwar auch interessant, aber sowas wie Ausscheidungen u.ä. wegmachen, kann ich nicht.

Ich weiß, dass man als MFA in der Ausbildung nicht die Welt verdient, aber allein um's Geld gehts mir hier nicht.

Danke, Fehler ist schon behoben. :)

Kommentar von HopeMikaelson ,

Ausscheidungen, Fäden ziehen, Blutabnehmen, Spritzen geben..all dies sind nicht gerade die tollsten Erfahrungen..aber das muss auch eine MFA machen. Ja Geld ist nicht alles..aber ich kenne viele die genau diese Ausbildung wieder abgebrochen haben..weil man Anfangs einfach andere Erwartungen in diesem Beruf hatte. Außerdem wird man kaum selbstständig arbeiten dürfen. Man muss nach Anweisungen vom Chef handeln und darf kaum was selbstständig machen..man kommt sich schon fast wie ein Sklave in diesem Beruf vor.

Kommentar von sydney93 ,
Außerdem wird man kaum selbstständig arbeiten dürfen. Man muss nach Anweisungen vom Chef handeln und darf kaum was selbstständig machen..man kommt sich schon fast wie ein Sklave in diesem Beruf vor.

Ist das nicht in jeder Ausbildung so? Auch in meiner bereits abgeschlossenen Ausbildung war es nicht anders. Viele Sachen durfte auch ich nicht selbstständig machen und habe auf Anweisung des Vorstandes gearbeitet. 

Es gibt auch immer wieder Berufe, bei denen Azubis abbrechen,  weil es ihnen "zu viel " ist oder sie mit den Arbeitszeiten unzufrieden sind. Wo ich mich aber auch frage, was sie erwarten, Behandlung wie in der Schule? Bestes Beispiel ist die Gastro... ich habe für mein Alter schon viel in der Gastro gearbeitet, und habe während dieser Zeit viele Menschen, ganz gleich ob Azubi oder Angestellte, kommen und gehen sehen mit der Begründung "Es ist zu stressig" oder "blöde Arbeitszeiten" oder (noch lustiger) "zu viel Arbeit "....

Aber in meiner Frage geht es ja nicht nicht um meine Auswahl des neuen Berufs,  sondern um die Bewerbung,  weil ich da ehrlich gesagt etwas unbeholfen bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community