Frage von farejaco, 51

Ist meine Bewerbung für einen Minijob per E-Mail so in Ordnung?

Hallo,

könnte jemand meine Bewerbung korrekturlesen?

Danke im Voraus

E-Mail:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf backinjob gelesen und möchte mich hiermit bei Ihnen für diese Stelle bewerben.

Anbei übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung als Mediengestalter Digital und Print bei der Firma Kroha GmbH. Ich befinde mich im 3. Ausbildungsjahr und werde diese im Juli 2016 erfolgreich beenden. Nach der Ausbildung werde ich die Berufsoberschule in Bad Tölz besuchen und mein Facabitur nachholen. Mit dieser Stelle könnte ich meine Schulzeit finanzieren. Zu meinen Stärken zähle ich den Umgang mit Designprogrammen wie InDesign, Photoshop, Illustrator und Acrobat als auch mit Premiere und MS Office.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Felipe

Antwort
von Pudelcolada, 7

Ein paar Dinge fallen mir auf:

"mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf backinjob gelesen und möchte mich hiermit bei Ihnen für diese Stelle bewerben."
Zu umständlich.
"Ihr Stellenangebot auf Backinjob.de interessiert mich sehr."
Das reicht. Wolltest Du Dich nicht bewerben, würdest Du ja erst gar nicht antworten. Ich würde noch einfügen, auf welche Stelle Du dich bewirbst, vielleicht hat die Firma ja mehrere Anzeigen geschaltet.
"Anbei übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen."
Falls Du Dich mit diesem Satz auf Dein folgendes Schreiben beziehst: ersatzlos streichen. Falls Du auf angehängte Dateien verweist, kommt dieser Satz an das Ende des Schreibens, nach der Grußformel:
"Anhang: Lebenslauf, Zeugnisse"

"Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung als Mediengestalter..."
Besser:
"Zurzeit befinde ich mich in der Ausbildung zum Mediengestalter..."

"Ich befinde mich im 3. Ausbildungsjahr und werde diese im Juli 2016
erfolgreich beenden. Nach der Ausbildung werde ich die Berufsoberschule
in Bad Tölz besuchen und mein Facabitur nachholen."
Besser:
"Nach meinem erfolgreichen Ausbildungsabschluss im Juli 2016 werde ich an der Berufsoberschule in Bad Tölz das Fachabitur anstreben."

"Mit dieser Stelle könnte ich meine Schulzeit finanzieren."
Das mag ja sein, aber das schreibst Du besser nicht.
"Ihr Anforderungsprofil deckt sich mit meinen Ausbildungsinhalten. So könnte ich zusätzliche Erfahrungen in der praktischen Anwendung sammeln und zugleich mein erworbenes Wissen in Ihr Unternehmen einbringen."

"Zu meinen Stärken zähle ich den Umgang mit..."
Nö.
"Meine besonderen Stärken sind der Umgang mit..."

Meine Vorschläge...
Viel Erfolg!

Antwort
von ASW19, 18

"eine Ausbildung zum Mediengestalter" - hört sich besser an.

"Derzeit befinde ich mich im 3. Ausbildungsjahr und werde strebe einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss im Juli 2016 an."

Die Sätze zwischendurch sind relativ kurz. Das stört den Lesefluss, sodass ich das auf:
"Nach der Ausbildung werde ich die Berufsoberschule in Bad Tölz besuchen
und mein Fachabitur nachholen. Von der von Ihnen angebotenen Stelle erhoffe ich mir, mir meinen Lebensunterhalt trotz minderen Einkommens weiterhin finanzieren zu können."

Ansonsten... Ziemlich kurz gehalten. Für einen Mini-Job wird es wohl i. O. sein.

Grüße

Antwort
von ChristianLE, 26

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ein persönlicher Ansprechpartner ist Dir nicht bekannt? Der sollte schon genannt werden.

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf backinjob gelesen und möchte mich hiermit bei Ihnen für diese Stelle bewerben.

Zumindest bei mir ist es so, dass Bewerbungen, die mit "mit großem Interesse habe ich...." erst einmal zur Seite gelegt werden. Den Rest lese ich im schlimmsten Fall dann gar nicht.

Auch wenn es nur eine Aushilfstätigkeit ist, wäre es nicht schlecht, eine individuelle Einleitung zu wählen.

Anbei übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen

Das kannst Du weglassen.

 Mit dieser Stelle könnte ich meine Schulzeit finanzieren

So etwas ist nicht gern gesehen, auch wenn es der Wahrheit entspricht. Hier würde ich eher erwähnen, warum Du gerade diese Stelle gewählt hast.

Kommentar von IchbineineWand ,

Christian LE hat alles gesagt 👍

Kommentar von farejaco ,

Ich danke dir für deine ausführliche Antwort!

Antwort
von thetee99, 12

Ich würde bei Fachabitur "nachholen" weglassen, dass hört sich irgendwie komisch an, finde ich. Schreib einfach direkter, dass du nach der Ausbildung die Schule besuchst mit dem angestrebten Abschluss Fachabitur oder sowas.

Dann kommt eher rüber das du dir sicher bist, was du willst. Aber für einen Nebenjob ist das sicherlich nicht so wichtig.

Antwort
von TimmyEF, 18

Gut geschrieben und formuliert. Fehler noch korrigieren und dann viel Glück.

Antwort
von Skibomor, 28

Kann man für einen Minijob so lassen - korrigiere aber noch Fachabitur

Kommentar von HMilch1988 ,

sehe ich auch so

Antwort
von lilya1712, 25

Fachabitur = Facabitur

sonst finde es gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community