Frage von Musiicfr3ak,

Bewerbung für einen Arbeitsplatz als Zahnmedizinische Fachangestellte..

..vielleicht koennt ihr mir da ja ein wenig weiterhelfen,ich bin seit 2009 ausgelernte "Zahnarzthelferin" und nu muss ich die Praxis in der ich 1Jahr gearbeitet habe aus praxisinternen Gruenden wechseln,wie findet ihr die BEwerbung,was koennte ich noch daran aendern bzw verbessern?

Sehr geehrte Frau Dr. XXX,

mit diesem Schreiben möchte ich mich um einen Arbeitsplatz als Zahnmedizinische Fachangestellte bei Ihnen bewerben.

Am 1. August 2006 habe ich meine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachange-stellte begonnen und am 9. Juli 2009 mit bestandener Prüfung abgeschlossen. Im Rahmen meiner dreijährigen Lehrzeit in der Praxis Dr. XXX wurde ich in allen Bereichen einer modernen Zahnarztpraxis mit Labor ausgebildet. In der Oral-chirurigischen Praxis lernte ich alle ambulanten zahnärztlich-chirurgischen Eingriffen und Implantationen kennen. Im Bereich der zahnmedizinischen Assistenz konnte ich mir ein komplexes Fachwissen aneignen und erfülle daher die Voraussetzungen,um schnell und ohne lange Einführungszeit eigenständig zu arbeiten.Neben der Stuhlassistenz wurde ich in die Terminplanung und Organisation eingeführt.

Ich bin 22 Jahre alt, zielstrebig, nicht ortsgebunden und flexibel. Eine weitere Stärke ist mein Verständnis und Einfühlungsvermögen gegenüber den Patienten, was für mich selbstverständlich ist. Ein sicheres Auftreten, Pünktlichkeit und Ordnung im Zusammenhang mit Zuverlässigkeit gehören zu meinen Stärken. Des weiteren kann ich mich gut und schnell in ein neues Team integrieren.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in Ihrer Praxis, bei dem Sie sich einen persönlichen Eindruck von mir machen können, würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichem Gruß,

Antwort von Oubyi,

"Am 1. August 2006 habe ich meine Ausbildung ...."
Das würde ich kürzer fassen. Vielleicht:
Nach einer dreijährigen Lehrzeit in der Praxis Dr. XXX habe ich am 09. Julie 2009 meine Prüfung als Zahnmedizinische Fachangestellte abgelegt. Im Rahmen meiner Ausbildung....
Den Rest des Absatzes finde ich SEHR GUT.
...Patienten, das für mich.... (würde ich aber evtl. ganz weglassen)
........gehören zu meinen Stärken (das zweite mal Stärken hier ist stilistisch nicht schön, vielleicht kannst Du aber eher das ERSTE Stärken irgendwie umschreiben, dürfte einfacher sein)
"Des weiteren kann ich mich gut und schnell in ein neues Team integrieren."
Ist zwar ein schöner Standardsatz, aber ich würde mich fragen, WOHER Du das weißt, wenn Du erst EINE Arbeitsstelle hattest.
....in Ihrer Praxis (ist überflüssig)
Wenn Du weißt, WO Du Dich bewirbst, solltest Du noch einen Absatz hinzufügen, in dem Du erklärst, WAS gerade diese Arbeitsstelle für Dich so interessant macht.
Ich habe jetzt zwar "rumgemäkelt", aber im Ganzen finde ich Deinen Entwurf schon sehr schön.
Ich muss noch sagen, dass ich KEIN Fachmann bin, aber hier immer mitlese, wenn es um Bewerbungen geht.

Kommentar von Musiicfr3ak,

Ah danke fuer die Verbesserung, also ich bin seit meiner Ausbildung in 4 verschiedenen Praxen gewesen deshalb dachte ich koennte ich evtl.meinen mich in ein neues Team mich gut integrieren zu koennen.Meinst du das erste,mit dem umschreiben das zielstrebige etc und dann mit Verständnins und Einfühlungsvermögen weglassen?Ich tue mich irgendwie so schwer mit BEwerbungen schreiben bin ueber jeden Rat dankbar!

Kommentar von Oubyi,

Nein, nicht weglassen, Du solltest nur das ....Stärken.... umschreiben, also anders ausdrücken, damit es nicht doppelt vorkommt. Also z.B.:
"Ich bin 22 Jahre alt, zielstrebig, nicht ortsgebunden und flexibel. Verständnis und Einfühlungsvermögen gegenüber den Patienten, sind für mich eine Selbstverständlichkeit...."

Kommentar von Musiicfr3ak,

Acvhso meinst du das ja das hoert sich wirklich schon viel besser an :)danke!

Antwort von kleinerFlusen,

finde ich sehr gut.hmz... ich kenne es noch so, das man begründet, warum man gerade da arbeiten möchte, wo man sich bewirbt. hat die praxis vllt einen schwerpunkt, der dich 'besonders interessieren' könnte. oder ähnliches?!?ansonsten finde ich das echt super. noch arbeitszeugnis dabei und ab damit :D

Kommentar von Musiicfr3ak,

Echt?Das ist ja klasse ich fand das Schreiben ein wenig "langweilig" dachte da wuerde evtl noch etwas fehlen,ich habe das erst einmal so verallgemeinert damit ich ueberhaupt ein grobes Schreiben habe aber wenn nur die Begruendung weshalb ich mich dort bewerbe fehlt wird es denke ich nicht schwer sein :) Vielen dank!

Kommentar von kleinerFlusen,

nichts zu danken und viel erfolg !

p.s. findest du präps auch so blöd wie ich? ^^ das zieht sich immer so ^^am besten fand ich zähneziehn. rein-zahn raus- fertig xD

Kommentar von Musiicfr3ak,

Vielen dank :D Ich fnde Präps und Endos total doof,allein dann die Provs zu basteln ^^ haha Ex ist echt das beste solang nichts abbricht :D Bluuut xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community