Frage von Christina160501, 52

Bewerbung für ein Praktikum beim Rechtsanwalten?

Ich muss mir ein Praktikumsplatz von der Schule aus suchen und hab dann bei einer Kanzlei angerufen und die wollen eine schriftliche Bewerbung haben und es würde mich interessieren, was ihr davon hält und was ich verbessern könnte:

Sehr geehrte Damen und Herrn, wie in dem Telefonat mit ihrer Sekretärin vom 3.11. besprochen, bewerbe ich mich nun schriftlich um einen Praktikumsplatz als Rechtsanwaltsfachangestellte in Ihrer Kanzlei. Momentan besuchen ich die neunte Klasse der Realschule. An der Arbeit als Rechtsanwaltsfachangestellte reizt mich besonders die Vielfältigkeit der Aufgabenbereich: Da ich sowohl Interesse an Verwaltungsarbeit, als auch Freude am Kontakt mit den Klienten hätte, kann ich mir sehr gut vorstellen mein Praktikum bei Ihnen zu absolvieren. Das 3-tagige Praktikum soll voraussichtlich am 15.02 beginnen.

Mit freundlichen Grüßen ...

Antwort
von ChristianLE, 51

Sehr geehrte Damen und Herrn

Wenn möglich, solltest Du hier einen konkreten Ansprechpartner benennen. Hast Du keinen, dann heißt das "Herren".

wie in dem Telefonat mit ihrer Sekretärin vom 3.11. besprochen, bewerbe ich mich nun schriftlich um einen Praktikumsplatz als Rechtsanwaltsfachangestellte in Ihrer Kanzlei.

Du bewirbst Dich nicht um einen Praktikumsplatz als Rechtsanwaltsfachangestellte, sondern nur um einen Praktikumsplatz in der Kanzlei.

An der Arbeit als Rechtsanwaltsfachangestellte reizt mich besonders die Vielfältigkeit der Aufgabenbereich:

Aufgabenbereiche. Den nachfolgenden Doppelpunkt ersetzt Du dich einen normalen Punkt.

als auch Freude am Kontakt mit den Klienten hätte

Du "hättest" keine Freude, sondern Du "hast" Freude.

Ansonsten fehlt mir hier eine Schlussformel, wie beispielsweise:

"Ich würde mich freuen, Sie in einem persönlichen Vorstellungsgespräch von meinen Stärken überzeugen zu können".

Apropos Stärken: Deine Stärken fehlen mir in dem Anschreiben auch. Da es sich aber nur um ein 3-tägiges Praktikum handelt, kann das notfalls auch weg bleiben.

Kommentar von Pauli1965 ,

würde, hätte , könnte schreibt man nicht in einem Anschreiben für eine Bewerbung. Man schreibt da einfach Ich freue mich.

Kommentar von ChristianLE ,

mist...klar...Du hast natürlich Recht. Jetzt habe ich den Fehler begangen, den ich weiter oben noch kritisiert habe.

Antwort
von ErsterSchnee, 38

NUR Praktikum - nicht Praktikum als Rechtsanwaltsfachangestellte. Immerhin geht es ja nur um drei Tage. Und die Bewerbung könnte ein wenig ausführlicher sein.

Antwort
von MImameflo, 39

Den Halbsatz mit dem Telefonat würde ich weglassen. Und wenn du dann noch die Rechtschreibfehler korrigierst, ist da ne brauchbare Bewerbung. Alternativ kannst du ja auch mal im Netz googeln.

Antwort
von RicoLorenzo15, 42

Ich habe selber ein Praktikum als Rechtsanwaltsfachangestellter gemacht und hatte Erfolg:

1. Nimm deinen Ansprechpartner deines Praktikums (an den/die jenige/n, an den/die du dich wenden sollst.

2. 3-tägige statt 3-tagige

Rest in Ordnung...

Antwort
von Pauli1965, 34

Ich würde nicht mit Sehr geehrte Damen und Herren anfangen. Du solltest schon den Namen des Rechtsanwalts schreiben. Und dann schreib nicht Sekretärin sondern Ihrer Mitarbeiterin.

Ansonsten ist es gut.

Kommentar von Mikkey ,

Idealerweise schreibt man den Namen der Sekretärin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community