Frage von SchleuderKralle, 32

Bewerbung für Ausbildung Mediengestalter Bild und Ton so in Ordnung?

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Interessen liegen in den Bereichen Film, Kamera und Postproduktion. Zudem besitze ich ein gutes technisches Verständnis und es bereitet mir sehr viel Freude mit anderen Menschen in einem Team zu arbeiten. Während der Zeit auf der Erweiterten Realschule war es mir möglich ein Layout für das Hausaufgabenheft der Schule zu gestalten.

Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberschule am kaufmännischen Berufsbildungszentrum in XYZ. Im Sommer des Jahres 2016 werde ich die Fachhochschulreife in der Fachrichtung Wirtschaft voraussichtlich mit gutem Erfolg absolvieren.

In meiner Freizeit mache ich gerne Fotos, produziere Videos und arbeite dabei mit den Programmen Photoshop Elements, sowie Sony Vegas. Hierbei stellt für mich vor allem die digitale Bearbeitung von Medien eine große Faszination dar. Des Weiteren besitze ich Kenntnisse über Software wie Photoshop CS5, After Effects und Office (Excel, Word und PowerPoint).

Durch eine Ausbildung in Ihrem Betrieb erhoffe ich mir alle Fähigkeiten zu erlernen, die benötigt werden, um später professionell an Film- und Fernsehproduktionen mitwirken zu können.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.


Bitte einmal drüberschauen und ggf. Verbesserungsvorschläge geben. Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Bewerbung, 32

Hallo SchleuderKralle,

dieses Anschreiben ist in einigen Punkten noch ausbaufähig:

  • persönliche Anrede
  • Einleitung
  • Eingehen auf das Unternehmen
  • abschließend: sprachlicher Feinschliff.

Im Moment wirkt das wie ein Standard-Anschreiben, das Du genau so auch noch an 100 andere Unternehmen schicken könntest. Damit ist die Absage meistens vorprogrammiert.

Ich schlage vor, Du lässt Dich mal von der einschlägigen Ratgeberliteratur inspirieren oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und nach Verbesserungsmöglichkeiten fragen.
Antwort
von safur, 21

Was machst du gerade? Der Abschnitt gehört an zweite Stelle.
[meine Interessen liegen in den Bereichen Film, Kamera und Postproduktion. Zudem besitze ich ein gutes technisches Verständnis und es bereitet mir sehr viel Freude mit anderen Menschen in einem Team zu arbeiten. Während der Zeit auf der Erweiterten Realschule war es mir möglich ein Layout für das Hausaufgabenheft der Schule zu gestalten. ]

Das gehört an erste Stelle. Weshalb voraussichtlich? Mach das raus.
[Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberschule am kaufmännischen Berufsbildungszentrum in XYZ. Im Sommer des Jahres 2016 werde ich die Fachhochschulreife in der Fachrichtung Wirtschaft voraussichtlich mit gutem Erfolg absolvieren. ]

Das gehört in den Lebenslauf. Schreib es zusammenfassend bei deinen Kenntnissen[In meiner Freizeit mache ich gerne Fotos, produziere Videos und arbeite dabei mit den Programmen Photoshop Elements, sowie Sony Vegas. Hierbei stellt für mich vor allem die digitale Bearbeitung von Medien eine große Faszination dar. Des Weiteren besitze ich Kenntnisse über Software wie Photoshop CS5, After Effects und Office (Excel, Word und PowerPoint).]

Es fehlen die übergeordneten Fähigkeiten. Analytisches Denken, Koordination, Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit, ..
[Durch eine Ausbildung in Ihrem Betrieb erhoffe ich mir alle Fähigkeiten zu erlernen, die benötigt werden, um später professionell an Film- und Fernsehproduktionen mitwirken zu können.]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community